Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Titel: Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem
Autoren: Dr. Nadine Berling-Aumann
Ads
Vorwort
    Blut ist Lebenssaft.
    Das Immunsystem ist wiederum ein Teil des Blutes und damit grundlegend für die Gesundheit von Bedeutung.
    „ Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem“ ist ein Ratgeber und der 5. Band einer Serie.
    Jeder Teil stellt – übersichtlich sortiert – verschiedene und wirksame Heilpflanzen vor, die auf ausgewählte Anwendungsgebiete passen.
    Vorgestellt werden Ihnen in diesem Ratgeber insgesamt 6 unterschiedliche Heilpflanzen mit ihren medizinisch eingesetzten Pflanzenteilen (Wirkstoffe), die Sie zur Stärkung Ihres Immunsystems einsetzen können.
    Allen Ratgebern gemein sind die Berücksichtigung von wissenschaftlichen Untersuchungen zu den Pflanzen und deren Wirkstoffen, sowie die Listung der offiziell anerkannten medizinischen Anwendungsgebiete. Daher finden sich im Text zahlreiche Zitate, die durch Zahlen in Klammern gekennzeichnet sind, und die Sie im Literaturverzeichnis nachprüfen können.
    Zu den offiziellen Institutionen, die die Wirksamkeit der im Ratgeber beschriebenen Heilpflanzen bewerten, zählen der europäische Dachverband der nationalen Gesellschaften für Phytotherapie (ESCOP), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Kommission E des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte.
     
    Die Informationen des vorliegenden Ratgebers „Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem“ beziehen sich auf medizinisches und pharmazeutisches Wissen, insbesondere aus der Phytopharmazie.
    Bislang gibt es nur wenige detaillierte Informationen zu pflanzlichen Wirkstoffen, die stärkende Eigenschaften auf das Immunsystem besitzen. Es existiert jedoch eine gute Auswahl verschiedener Heilpflanzen, deren Wirksamkeit für dieses Anwendungsgebiet wissenschaftlich anerkannt ist. Bezogen auf die Wirkmechanismen der Heilpflanzen und deren wirksame Bestandteile gibt es zum Teil wesentliche Unterschiede. So wirken einige gebräuchliche immunstimulierende Heilpflanzen eher gegen Viren (z.B. Lebensbaumtriebspitzen) und andere stärken die Immunabwehr insgesamt (z.B. Taigawurzel).
    Zu allen beschriebenen Heilpflanzen liefert dieser Ratgeber Ihnen außerdem einfache Rezeptvorschläge, die sich für den Hausgebrauch eignen.
     
    „ Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem“ sind daher eine Auswahl von gebräuchlichen und wirksamen Heilpflanzen, die Sie bei Ihren Beschwerden einsetzen können.
     
    Viele freudige AHA Momente wünscht Ihnen Ihre
     
    Dr. Nadine Berling-Aumann

Einleitung
    Infektanfälligkeit ist ein gern benutztes Schlagwort, wenn Erwachsene und Kinder von einem Infekt zum nächsten rutschen. Im Vergleich zu Erwachsenen haben Kinder ein noch schwaches Immunsystem, das erst im Laufe der ersten Lebensjahre heranreift (1) .
    Manche Untersuchungen zeigen allerdings, dass Infekte sogar das Immunsystem stimulieren und trainieren können, sodass beispielsweise Allergien seltener auftreten oder bösartige Erkrankungen besser abgewehrt werden können (2) . Ein bis zwei Erkältungen pro Jahr sind daher keine Katastrophe. Sie können notwendig sein, um das Immunsystem zu stärken.
    Belasten aber viele schädliche Einflüsse das Abwehrsystem übermäßig, kann die Abwehrleistung dauerhaft negativ beeinträchtigt sein. In diesem Fall jagt tatsächlich ein Infekt den nächsten, von dem sich der Körper kaum noch erholen kann (2) . Hier stellt man sich die Frage, welche Einflussfaktoren das Immunsystem beeinträchtigen können? Wahrscheinlich könnte man zu dieser Frage ganze Bücher mit Inhalten füllen. An dieser Stelle seien jedoch nur einige Beispiele genannt, wie rauchen, schadstoffbelastete Luft, Gifte, Schimmelpilze, chronische Schleimhautschwellungen in der Nase, Hefepilze im Darm (Candida albicans), starke UV-Bestrahlung, Blutarmut (Anämie) und Stress (3) .
    Dass sich das Immunsystem gegen diese Angreifer zur Wehr setzen muss um gesund zu bleiben (oder zu werden) ist leicht daher gesagt.
    Um zu verstehen wie unser Immunsystem funktioniert, sind einige Grundlagen zum Thema Blut wissenswert.
     
    Grundsätzlich ist Blut ein flüssiges Gewebe, das sich aus Blutplasma und Blutzellen zusammensetzt. Die zellulären Bestandteile des Blutes setzten sich wiederum aus roten Blutkörperchen (Erythrozyten), weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und Blutplättchen (Thrombozyten) zusammen (4) .
    Für das Immunsystem und damit für die Infektanfälligkeit sind die Leukozyten von herausragender Bedeutung. Ihre Anzahl beträgt in einem gesunden Körper zwischen 4.000 und 8.000

Weitere Kostenlose Bücher

Der Schatz der Piraten
Der Schatz der Piraten von Mary Pope Osborne
Robur der Sieger
Robur der Sieger von Jules Verne
Zelot
Zelot von Reza Aslan
Selig in Kleinöd: Kriminalroman (German Edition)
Selig in Kleinöd: Kriminalroman (German Edition) von Herbert Schröger , Katharina Gerwens