Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Titel: Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem
Autoren: Dr. Nadine Berling-Aumann
Ads
als Garant für eine gute Gesundheit und ein langes Leben (26) . Und wer wünscht sich nicht bis ins hohe Alter fit und vital zu sein; die Endlichkeit des Lebens zu verzögern?
    Es wäre utopisch zu behaupten, dass der Ginseng zu ewiger Jugend verhelf en kann. Wohl aber kann die Pflanze das Immunsystem positiv beeinflussen, die körperliche sowie die geistige Leistungsfähigkeit fördern und die Lebensqualität verbessern: Man leidet seltener an Infekten und fühlt sich körperlich stark und ist auf geistiger Ebene gut konzentriert sowie aufnahmefähiger als ohne den Ginseng (27) .
    Unterschieden werden der Weiße und der Rote Ginseng. Beim Weißen Ginseng handelt es sich um die geschälte, gebleichte und anschließend getrocknete Wurzel. Roter Ginseng ist die frisch geerntete Wurzel, die anschließend mit Wasserdampf behandelt und dann getrocknet wird. Ginsengarzneimittel können von beiden Zubereitungen gewonnen werden. Der Rote Ginseng soll dem Weißen Ginseng qualitativ leicht überlegen sein (25) .
     
    Botanische Beschreibung
    Ginseng (botanisch: Panax ginseng) ist eine mehrjährige und krautige Staudenpflanze. Ihr charakteristisches Merkmal ist die verzweigte Wurzel, deren Form an eine menschliche Gestalt erinnert.
    Der aufrecht wachsende Stängel des Ginsengs ist einfach und unverzweigt. An ihn gliedern sich die gestielten 5-zähligen, gefingerten Blätter an. Sie werden zwischen 4 – 15 cm lang. Der Blütenstand bildet eine Dolde. Ginsengblüten sind zweigeschlechtlich (zwittrig) und von weißlichgrüner Farbe. Aus ihnen entwickeln sich nach der Blütezeit dunkelrote, erbsengroße Steinfrüchte.
     
    Wirksame Bestandteile
    Zur therapeutischen Behandlung wird die Wurzel vom Ginseng eingesetzt. Zu Deutsch heißt der Wirkstoff Ginsengwurzel. In der internationalen Fachsprache wird die Ginsengwurzel außerdem Ginseng radix (Latein) genannt.
     

Ginsengwurzel – Ginseng radix
     

     
    Anwendungsgebiete
    Wenn es darum geht, die köpereigenen Abwehrkräfte, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu stärken, ist die Ginsengwurzel als Wirkstoff sehr gut geeignet. Einzig Extrakte aus der Taigawurzel zeigen vergleichbare Eigenschaften.
    Die Ginsengwurzel wurde von allen wichtigen offiziellen medizinischen Institutionen positiv bewertet. Dazu gehören der eu ropäische Dachverband der nationalen Gesellschaften für Phytotherapie (ESCOP), die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Kommission E des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte.
     
    ESCOP, die WHO und die Kommission E befürworte die Anwendung der Ginsengwurzel (9; 16; 28) :
    • zur schnellen Genesung nach vorangegangener Krankheit (Rekonvaleszenz)
    • als Tonikum zur Stärkung und Kräftigung bei Müdigkeits-, Schwächegefühl
    • als Tonikum bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit.
     
    Inhaltsstoffe
    Die wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoffe der Ginsengwurzel heißen Triterpensaponine , die auch als Ginsenoside bezeichnet werden. Bislang konnten 11 verschiedene Einzelverbindungen dieser Ginsenoside identifiziert werden (25; 29) .
    Ihre Wirkungen lösen die Inhaltsstoffe na chweislich als Gesamtkomplex aus. Das heißt, dass sich alle Triterpensaponine in der Ginsengwurzel gegenseitig unterstützen und dadurch ihre Wirkungen auslösen.
    Diese Gesamtwirkung ist wiederum breit gefächert. So erhöhen die Inhaltsstoffe der Ginsengwurzel die Stressresistenz und sie stimulieren das Immunsystem, sodass die Anfälligkeit gegenüber Infekten wie Grippe vermindert werden kann (28) . Außerdem vermindern die Triterpensaponine der Ginsengwurzel die geistige Ermüdung (zentral aktivierende Wirkung), erhöhen die Aufmerksamkeit, die Reaktionszeit sowie die Koordinationsfähigkeit (30) .
     
    Weitere Inhaltsstoffe der Ginsengwurzel sind wasserlösliche Polysaccharide und Polyine (31) .
     
    Wirkungen
    Nach einer langwierigen und schweren Krankheit dauert es manchmal eine ganze Weile, bis man die alte Leistungsfähigkeit zurückerlangt hat. Der Begriff Rekonvaleszenz wird in diesem Zusammenhang von Medizinern gern gebraucht. Rekonvaleszenz ist ein Prozess in dem der Gesundheitszustand vor Beginn einer Erkrankung wiederhergestellt wird.
    Bei der Ginsengwurzel ist die Rekonvaleszenz hervorzuheben, weil die Extrakte aus der Wurzel einerseits die körperlichen Abwehrkräfte verbessern und außerdem den Körper und die Psyche nachweislich stärken (32; 33) .
    In diesem Zusammenhang spielen einige Botenstoffe (Neurot

Weitere Kostenlose Bücher

The Drop
The Drop von Michael Connelly
Jakobsweg im Smoking
Jakobsweg im Smoking von Philipp Winterberg
9 - Die Wiederkehr: Thriller
9 - Die Wiederkehr: Thriller von Paul Pen , Nadine Mutz , Hanna Grzimek
My Butterfly
My Butterfly von Laura Miller
Salambo
Salambo von Gustave Flaubert