Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Titel: Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem
Autoren: Dr. Nadine Berling-Aumann
Ads
Nahrungsergänzungsmittel und/oder in Kombination mit anderen pflanzlichen Wirkstoffen angeboten.

     
    Achten Sie beim Kauf unbedingt auf höchstmögliche Güte des Wirkstoffes. Diese ist bei Arzneimittelqualität gewährleistet.
     
    Bitte dosieren Sie den Wirkstoff wie in der Packungsbeilage oder von Ihrem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker empfohlen.

Lebensbaum : Starkes Immunsystem und wehrsam gegen Viren
    Thuja occidentalis
    Familie: Zypressengewächse (Cupressaceae)
     

     
    Informatives
    Was auch immer die ersten weißen Siedler Nordamerikas in die Sumpfgebiete des Kontinents trieb – sie entdeckten auf ihren Reisen den Lebensbaum und brachten ihn um 1536 nach Europa (43) .
    Der Lebensbaum wächst bevorzugt auf kalten, sumpfigen Böden im kühlen und feuchten Klima Nordamerikas und Kanadas. Er ist keine farbenprächtige Pflanze, dafür aber sehr gut frosthart und windfest (43) .
    Hierzulande wird der Lebensbaum oftmal s als Symbol für die Schwelle des Diesseits und des Jenseits gesehen. Jedenfalls dürfte es kaum einen Friedhof geben, auf dem der Lebensbaum nicht zu finden ist (34) . Möglicherweise hat der Anbau auch etwas mit den Inhaltsstoffen der Zweige zu tun. Sie sind geradezu prädestiniert für kultische Rituale. Die Äste und Zweige sind besonders reich an ätherischen Ölen und verbreiten beim Verbrennen einen reinigenden Duft.
    Andererseits wird der Lebensbaum mittlerweile auch gerne als Heckenpflanze oder als Ziergehölz in Deutschland angepflanzt.
    Gerade durch seine Robustheit ist er in Deutschland längst eingebürgert und man trifft den Baum sogar verwildert an (43) .
     
    Botanische Beschreibung
    Der Lebensbaum (botanisch: Thuja occidentalis) ist ein mittelhoher Baum, dessen Wuchshöhe zwischen 15 und 20 Metern variiert. Seine Wurzeln sind flach ausgebreitet, nur die Hauptwurzeln gehen tief. Aus ihnen wächst der braune bis rotbraune Stamm mit seinen kurzen, waagerecht abstehenden oder aufwärts gerichteten Ästen. Die dunkelgrünen Blätter des Lebensbaums sind das ganze Jahr über grün (immergrün), dicht und dachziegelartig angeordnet. Nur im Winter werden die Blätter bronzefarbend.
    Im April und Mai blüht der Lebensbaum. Während die gelbbraunen männlichen Blüten zahlreich vorkommen und eine Länge von bis zu 2 mm erreichen, sind die weiblichen Gegenstücke unscheinbar. Lebensbaumfrüchte sind länglich-elliptische Zapfen. Sie erreichen eine Länge von etwa 1 cm, sind zunächst grün, im reifen Zust and bräunlich.
     
    Wirksame Bestandteile
    Zur therapeutischen Behandlung werden die Zweigspitzen und jüngeren Triebe des Lebensbaums eingesetzt. Zu Deutsch heißt der Wirkstoff Lebensbaumtriebspitzen. In der Fachsprache werden Lebensbaumtriebspitzen Thujae summitates (Latein) genannt.
     

Lebensbaumtriebspitzen – Thujae summitates

    Anwendungsgebiete
    Lebensbaumtriebspitzen gehören bislang zu den traditionellen pflanzlichen Arzneimitteln, die allerdings das Immunsystem nachweislich stimulieren können, und daher in Deutschland in Kombination mit anderen Heilpflanzen für dieses Anwendungsgebiet zugelassen sind (44) .
     
    Wegen der Wirkungen der Lebensbaumtriebspitzen erschienen zwei Anwendungsbereiche als plausibel (25; 45) :
    • Stärkung der Abwehrkräfte
    • gegen Warzen.
     
    Inhaltsstoffe
    Die wichtigsten Inhaltsstoffe, von denen man heute weiß, dass sie das Immunsystem stärken können , sind Mehrfachzucker (Polysaccharide). Eine Gruppe dieser Polysaccharide heißt TPSg. Sie kurbeln das Immunsystem an, indem sie wichtige Botenstoffe (Interleukine) vermehrt bilden (45) . Interleukine bewirken, dass die weißen Blutkörperchen untereinander kommunizieren.
    Die zweite wichtige Inhaltsstoffgruppe in den Lebensbaumtriebspitzen sind die ätherischen Öle zu denen u.a. Thujon gehört. Sie helfen nachweislich gegen Viren (auch Warzenviren) (34) .
    Thujon ist als Inhaltsstoff in diesem Ratgeber besonders erwähnenswert. Einerseits kann Thujon Viren nachweislich ausschalten, andererseits kann es bei Erwachsenen bei einer Thujon-Einnahme von über 1,25 mg/ kg Körpergewicht zu Vergiftungen kommen kann (31) . Lebensbaumtriebspitzen sollten daher auf keinen Fall als Hausmittel , z.B. als Tee angewendet werden.
     
    Weitere Inhaltsstoffe der Lebensbaumtriebspitzen sind Gerbstoffe, Harze, Thujin (25) .
     
    Wirkungen
    Winter für Winter sind Millionen von Menschen in Deutschland von einer Erkältung oder einem grippalen Infekt betroffen. Das gemeine daran: Die Infektionen werden zu

Weitere Kostenlose Bücher

Der Verrat
Der Verrat von Rowland
Herzenhören
Herzenhören von J Sendker