Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem

Titel: Die besten Heilpflanzen für das Immunsystem
Autoren: Dr. Nadine Berling-Aumann
Ads
T-Helferzellen schneller vermehren.
    Außerdem binden sich die T-Helferzellen an andere weiße Blutkörperchen (1; 6) . Diese „Sorte“ weißer Blutkörperchen heißt B-Lymphozyten und ihre Aufgabe ist die Bildung von Antikörpern z.B. gegen Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien (1; 5) . Auch sie werden durch die Signalwirkung der T-Helferzellen vermehrt gebildet. Zusätzlich verfügen die wichtigen B-Lymphozyten über die Eigenschaft, dass sie sich in Antikörper produzierende Plasmazellen oder zu B-Gedächtniszellen verwandeln können (1; 6) . Dadurch gewährleisten diese Blutzellen eine Immunität gegenüber bekannten Erregern, z.B. vor Grippeviren, die den Körper bereits befallen haben. Sie verfügen daher über eine Art Langzeitgedächtnis und greifen bekannte Erreger direkt nach dem Eindringen in den Körper an und vernichten sie (5) .
     
    Die Folgen aus diesem Prozess lassen sie wie folgt zusammenfassen: Die Wurzel des Blassfarbenen Sonnenhuts stärkt das Immunsystem nachhaltig, damit sich der Körper während der Therapie mit dem Wirkstoff schnell gegen unbekannte Erreger wehren kann. Nach der Therapie hat der Organismus genügend Antikörper gebildet, um gegen bekannte Keime vorzugehen.
     
    Rezeptvorschläge
    Tee
    Überbrühen Sie einen ½ Teelöffel (etwa 1 g) der getrockneten, zerkleinerten und gepulverten Blassfarbenen Sonnenhutwurzel mit einer 1 Tasse (150 ml) siedend heißem Wasser und lassen den Tee 10 Minuten zugedeckt ziehen. Danach kann das Wurzelpulver abgesiebt und der Tee nach Belieben gesüßt werden.
    Dosierung: Trinken Sie täglich 1 - 3 Tassen des Tees.
     
    Tinktur
    Eine Tinktur aus der Wurzel des Blassfarbenen Sonnenhuts eignet sich zum Einsatz sowohl zur Prophylaxe und zur Behandlung von Infekten.
    Füllen Sie auf 20 g der Wurzel 100 ml Alkohol (Alkoholgehalt 50%, wie z.B. Doppelkorn oder Wodka) und lassen Sie die Tinktur mindestens 10 Tage lang ziehen. Anschließend wird die Wurzel abgefiltert und die Tinktur in eine dunkle Flasche, die zuvor mit Namen und Datum beschriftet wurde, abgefüllt.
    Dosierung: Zur Prophylaxe bei Infektanfälligkeit nehmen Sie morgens 10 Tropfen über einen Zeitraum von einer Woche ein. Führen Sie anschließend eine Behandlungspause für 1 bis 2 Wochen durch.
    Bei akuten Infekten können Sie 3 bis 4-mal täglich 30 bis 40 Tropfen einnehmen bis die Beschwerden nachlassen, jedoch nicht langer als 2 Wochen am Stück.
    Bitte bewahren Sie die Tinktur außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Der Auszug ist lediglich für Erwachsene geeignet.
     
    Risiken
    Bei der empfohlenen Anwendungsdosis de r Blassfarbenen Sonnenhutwurzel (Tagesdosis 900 mg der Wurzel) sind keine Risiken zu erwarten (17) .
    Dennoch sollten Zubereitungen aus der Blassfarbenen Sonnenhutwurzel generell nicht länger als 2 Wochen am Stück angewendet werden, weil es nach einer Phase der intensiven Förderung des Immunsystems zu einer Hemmung (Repression) kommen kann. Nach einer Einnahmepause von weiteren 2 Wochen, kann mit einer erneuten 2-wöchigen Blassfarbenen Sonnenhutwurzel -Kur begonnen werden (25) .
     
    Es gibt zudem Personengruppen für die Extrakte aus der Blassfarbenen Sonnenhutwurzel nicht geeignet sind. Dazu gehören Personen die an fortlaufenden Systemerkrankungen leiden, wie Leukosen, Kollagenosen, multiple Sklerose und Tuberkulose, sowie bei Immunerkrankungen wie AIDS und HIV-Infektion (16) . Auch bei einer Allergie gegenüber Korbblütlern und während der Schwangerschaft sollte auf die Anwendung von der Blassfarbenen Sonnenhutwurzel verzichtet werden (7) .
     
    Handelspräparate
    Die Blassfarbenen Sonnenhutwurzel ist in Form von loser Ware in Apotheken, Reformhäusern oder in Tee- und Gewürzhandlungen erhältlich. In Apotheken erhalten Sie den Wirkstoff in Arzneimittelqualität, was eine höchstmögliche Güte des Wirkstoffes gewährleistet.

     
    Außerdem wird die Blassfarbenen Sonnenhutwurzel in Kombination mit anderen pflanzlichen Wirkstoffen angeboten.

     
    Bitte dosieren Sie den Wirkstoff wie in der Packungsbeilage oder von Ihrem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker empfohlen.

Ginseng: Verbessert das Immunsystem und allgemeine Belastungsfähigkeit
    Panax ginseng
    Familie: Araliengewächse (Araliaceae)
     

     
    Informatives
    Eine Pflanze kostbarer als Gold – als solche galt der Ginseng über Jahrhunderte in China und in Korea (26) . Aber was ist es, das die Heilpflanze so wertvoll macht?
    Seit über 2000 Jahren gilt der Ginseng als ein wirksames Heilmittel sowie

Weitere Kostenlose Bücher

Nathan der Weise
Nathan der Weise von Textausgabe + Lektüreschlüssel
Cut
Cut von Amanda Kyle Williams