Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Sterntagebücher

Sterntagebücher

Titel: Sterntagebücher
Autoren: Stanislaw Lem
Ads
Rettet den Kosmos! lautet Ijon Tichys Appell an seine Zeitgenossen, denn undisziplinierte Erdtouristen bedrohen Planeten und Sterne: Ringe von Müll umkreisen bereits die Gestirne; der Juno steht die Vernichtung bevor, weil sich jeder Besucher ein Stück von ihrem Gestein als Souvenir mitnimmt; Frauen verursachen Verkehrsunfälle – durch überhöhte Geschwindigkeit erzwingen sie eine Schrumpfung der Zeit und damit eine Verlangsamung des Alterns; infolge der Konzentration von Auspuffgasen kommt es zu einer Zunahme der Sonnenflecken; verantwortungslose Reisegesellschaften bieten mehr Plätze an, als die Sauerstoffvorräte eigentlich erlauben, so daß die Zahl der in Tiefkühltruhen konservierten Passagiere beängstigend zugenommen hat – kurzum: Der ehrenwerte Sternreisende Ijon Tichy ist zu Recht besorgt. Die denkwürdigen Begebenheiten aus dem Leben dieses Reisenden und Weltverbesserers der Nachwelt zugänglich gemacht zu haben ist das Verdienst von Professor A. S. Tarantoga, der mit dankenswerter Unterstützung der Mitarbeiter des Wissenschaftlichen Rates am Tichologischen Institut und des Redaktionskollegiums der Quartalsschrift »Tichiana« den riesigen Nachlaß Ijon Tichys gesichtet hat. Der Herausgeber verwahrt sich mit Fug gegen Stimmen, die die Urheberschaft der Schriften Tichys in Zweifel ziehen und sie einem gewissen »Lern« zuschreiben, da jeder, der ein wenig die Geschichte der Kosmonautik kennt, weiß, daß »LEM die Abkürzung von Lunar Excursion Module ist«. Deshalb ist diese Ausgabe, obwohl weder vollständig noch kritisch, authentisch. Sie entspricht dem letzten Stand der Forschung und ist daher die bislang fundierteste und umfangreichste. Sie enthält neben den kosmischen Reisebeschreibungen auch die Erinnerungen Tichys an skurrile Begebenheiten auf der Erde sowie unlängst entdeckte Zeichnungen von der Hand des Autors .

    Stanislaw Lem

    Titel der Originalausgabe
DZIENNIKI GWIAZDOWE
erschienen bei Czytelnik, Warszawa 1971
Aus dem Polnischen von Caesar Rymarowicz
Mit Zeichnungen des Autors

    INHALT

    Vorwort 6 Vorwort zur erweiterten Ausgabe 9

       Aus den Sterntagebüchern Ijon Tichys................................12 Siebente Reise 13 Achte Reise 36 Elfte Reise 58 Zwölfte Reise 101 Dreizehnte Reise 112 Vierzehnte Reise 135 Achtzehnte Reise 165 Zwanzigste Reise 180 Einundzwanzigste Reise 230 Zweiundzwanzigste Reise 297 Dreiundzwanzigste Reise 315 Vierundzwanzigste Reise 322 Fünfundzwanzigste Reise 337 Achtundzwanzigste Reise 358

    Aus den Erinnerungen Ijon Tichys....................................381
    I 382 II 399 III 414 IV 425 V (Die Waschmaschinen-Tragödie) 439
    Die Anstalt des Doktor Vliperdius     461
Doktor Diagoras     473
Retten wir den Kosmos (Offener Brief Ijon Tichys)     501

    VORWORT

    Die vorliegende Ausgabe der Schriften Ijon Tichys, die weder vollständig noch kritisch ist, stellt im Vergleich zu den vorangegangenen einen Fortschritt dar. Es ist gelungen, sie um Texte zweier bisher unbekannter Reisen, der achten und der achtundzwanzigsten 1 , zu erweitern. Die letztere trägt zur Biographie Tichys und seiner Familie neue Einzelheiten bei, die außer den Historiker auch den Physiker interessieren werden, da sich aus ihnen die von mir längst geahnte Abhängigkeit des Verwandtschaftsgrades von der Geschwindigkeit ergibt. 2
      Was die achte Reise anbelangt, so hat eine Gruppe von Psychoanalytikern, ausnahmslos Tichologen, kurz vor der Drucklegung dieser Ausgabe sämtliche Fakten aus Ijon Tichys Traum überprüft. Der interessierte Leser wird in der Arbeit Dr. Hopfstoßers eine vergleichende Bibliographie des Gegenstandes finden, die den Einfluß der Träume anderer berühmter Menschen wie Isaak Newtons oder der Borgias auf Tichys Träume und umgekehrt nachweisen.
      Der vorliegende Band enthält jedoch nicht die sechsundzwanzigste Reise, die sich letztlich als Apokryph erwiesen hat. Den Nachweis hierfür erbrachte eine Gruppe von Mitarbeitern unseres Instituts mit Hilfe einer vergleichenden Elektronenanalyse der

    E. M. Sianko, Die Polsterung des linken Schreibtischschubfachs I. Tichys mit dem Manuskript seiner unveröffentlichten Arbeiten; Bd. XVI der Serie Tichiana, S. 1193 ff.
    O. J. Burberry, Kinship as velocity function in family travels; Bd. XVII der Serie Tichiana; S. 232 ff.
    Dr. S. Hopfstoßer, Das epistemologisch Unbestreitbare in einem Traum von Ijon Tichy; Sonderdruck der Serie Tichiana, Bd. VI, S. 67 ff.
    Texte 4 . Es ist vielleicht nicht

Weitere Kostenlose Bücher

Feuer der Nacht
Feuer der Nacht von Linda Howard