Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

2068 - Die Falle der Sambarkin

Titel: 2068 - Die Falle der Sambarkin
Autoren: Unbekannt
Ads
fünfzig Meter hoher, silberner Wulst um den Zylinderkörper, in dem offenbar Triebwerksanlagen untergebracht waren.
    An beiden Enden des Zylinders ankerten unsichtbare Formenergie-Gerüste, die als Halterung oder Landegestell für zwei kugelförmige, sporenartig wirkende Stachel-Raumschiffe dienten. Sie sahen beide gleich aus und hatten jeweils einen Durchmesser von 1750 Metern.
    Das seltsame Raumschiffs-Triptychon nahm Kurs auf die SOL. Major Viena Zakata meldete eingehende Funksignale, und im selben Moment projizierte SENECA eine Holographie in die Zentrale, in der anfangs nur Schnee zu sehen war. Eine Stimme erklang. Sie sprach in Interkosmo. „Die Ritter von Dommrath grüßen. das Raumschiff SOL!" Unmittelbar darauf wurde ein seltsames, wurmartiges Geschöpf in dem Holo sichtbar. Es war etwa. so groß wie ein Terraner. Der Kopf des Wesens bestand aus einem umlaufenden Kranz fingerartiger Fühler, die sich unglaublich schnell und ruckartig bewegten. „Tayrobo erlaubt sich, den Kommandanten der SOL auf das Ritterschiff INT-CROZEIRO zu bitten."Danach erlosch das Holo. „Das kam in Interkosmo", stellte Zakata fest. „Kein Wunder - wir haben ja lange genug Informationen gefunkt. Sie hatten Zeit, unsere Sprache zu lernen."
    „Und noch mehr", sagte Fee Kellind. „Ich habe das Gefühl, dass sie ihre Informationen nicht allein aus unseren Funksprüchen gewonnen haben, sondern dass sie noch weit mehr Informationen über die SOL haben. Es hat sich nicht so angehört, als seien wir. ihnen vollkommen fremd." Ihre Blicke wanderten zu Atlan der sich ihr schwerfällig näherte, sich jedoch von Schritt zu Schritt mehr zu erholen schien. „Ich bin mir sicher, dass Tayrobo mich gemeint hat, als er vom Kommandanten sprach", versetzte der Arkonide. „Er will mit mir verhandeln." Er massierte sich die Schläfen. „Nun ja, dann werde ich mich mal auf den Weg machen. Ich nehme eine Space-Jet. Alles Weitere wird sich dann zeigen."
    Fee Kellind nickte zustimmend. Ein leichtes Lächeln lag auf ihren Lippen. Als Expeditionsleiter konnte ihr der Arkonide nunmehr einen Teil der Verantwortung abnehmen. Zugleich war sie sicher, dass Atlan der Geeignetste an Bord war, Verhandlungen mit dem Kommandanten der INT-CROZEIRO zu führen.
     
    ENDE

Weitere Kostenlose Bücher

Linda Lael Miller
Linda Lael Miller von Denn dein Herz kennt den Weg