Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0344 - Die Kidnapper des Auserwählten

Titel: 0344 - Die Kidnapper des Auserwählten
Autoren: Unbekannt
Ads
Die Kidnapper des Auserwählten
     
    Die CREST erscheint - und stürzt eine Welt in Angst und Schrecken
     
    von Clark Darlton
     
    Abgeschnitten von der Erde und der heimatlichen Milchstraße, befinden sich Perry Rhodan, die Männer der CREST IV und die beiden Haluter Icho Tolot und Fancan Teik schon seit langen Wochen in der Kugelgalaxis M-87. Ein gangbarer Weg zurück konnte bisher noch nicht entdeckt werden, trennen doch mehr als 30 Millionen Lichtjahre das Solare Flaggschiff von seinem Heimatstützpunkt. Auch weiß niemand von den in den Weiten des Universums verschollenen Terranern, ob das Solare Imperium der Menschheit den Angriffen der Zeitpolizisten überhaupt wirksam hatte Widerstand leisten können. Inzwischen schreibt man an Bord der CREST IV den 13. März des Jahres 2436 irdischer Zeitrechnung. Die Abenteuer und Gefahren, die Perry Rhodan und seine Gefährten seit Beginn ihrer Sternenodyssee in M-87 zu bestehen hatten, übersteigen bereits weit das Maß dessen, was terranische Raumfahrer in Jahrzehnten des galaktischen Flottendienstes gemeinhin zu erleben pflegen. Aber noch läßt sich kein Ende der gefahrvollen Ereignisse absehen. Nur wenn es Perry Rhodan gelingen sollte, die Herren von M-87 zur Hilfeleistung zu bewegen, könnte die CREST IV in die Milchstraße heimkehren. Der Großadministrator hat schon mehrere Versuche dieser Art unternommen - leider vergeblich, denn die Intelligenzen der Kugelgalaxis Mß7 wollen nichts mit Leuten zu tun haben, die Freunde der sogenannten „Bestien" von Halut sind und bleiben. Jetzt hat Perry Rhodan einen anderen Weg der Kontaktaufnahme beschritten. In der Maske von Blauen ist er mit John Marshall, Ras Tschubai und Roi Danton auf dem Urlaubsparadies Geegival, dem „Planeten der tausend Freuden", gelandet.
    Die Terraner sind selbstverständlich nicht als Urlauber gekommen, auch wenn sie sich als solche ausgeben. Sie sind DIE KIDNAPPER DES AUSERWÄHLTEN!  
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Perry Rhodan , Roi Danton , John Marshall und Ras Tschubai - Vier Terraner machen „Urlaub" auf Kosten eines fremden Staates.
    Gucky - Der Mausbiber findet Gelegenheit zum Spielen.
    Agen Thrumb - Ein „Auserwählter".
    Die Fleel Jinguisem - Königin und Dienerin zugleich.
    Atlan - Der Lordadmiral versetzt eine friedliche Welt in Angst und Schrecken.
    Luigi Bernardo und Mark Berliter - Leutnants von der CREST.
     
     
    1.
     
    Wer das Paradies suchte und den Planeten Geegival entdeckte, der hatte gefunden, was er suchte.
    Geegival war der zweite Planet einer gelben Normalsonne namens Geeg. Diese gelbe Sonne stand in der Kugelgalaxis M-87; sie war einundsechzigtausend Lichtjahre vom Zentrum entfernt. Die Kugelgalaxis M-87 selbst war etwa zweiunddreißig Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.
    Perry Rhodan und seine Freunde waren mit der CREST IV in diese Kugelgalaxis verschlagen worden, und es war ihnen noch immer nicht gelungen, eine Methode zur Rückkehr in die heimatliche Galaxis zu finden. All das, was sie jetzt unternahmen, galt dem einen Zweck: Diese Methode zu finden.
    Der Planet Geegival war etwa erdgroß. Seine Schwerkraft betrug 0,86 Gravos. Der Sauerstoffgehalt seiner Atmosphäre war höher als auf der Erde. Er besaß vier große Hauptkontinente und Tausende von größeren und kleineren Inseln. Die Rotationsdauer betrug 28,8 Stunden. Ein klarer und meist wolkenloser blauer Himmel spannte sich über die paradiesische Landschaft. Die mittlere Temperatur betrug 30,6 Grad Celsius.
    Ein mittelgroßer Luftgleiter glitt in geringer Höhe über das Meer dahin und näherte sich dem kleinsten der Kontinente. In der luxuriös ausgestatteten Reisekabine saßen vier menschenähnliche und doch fremdartige Lebewesen. Ihre prächtigen und leichten Gewänder wurden durch einen fast acht Zentimeter breiten und schwarzen Gürtel zusammengehalten. Auffallend waren die hellblaue Haut und die langen fast rostroten Haare, die bis zur Schulter reichten. Sie waren so gekämmt, daß die Ohren bewiesen, daß es sich nicht um Menschen handelte. Sie waren lang und liefen oben spitz zu. Auch waren sie nach Belieben beweglich. Wenn die Blauen sprachen, so waren keine Zähne zu sehen, sondern nur zwei gezackte Knochenreihen. Auffallend waren auch die Schlitzaugen.
    Außer den vier blauen Lebewesen befand sich noch eine fünfte Person in der Kabine. Sie hatte keine humanoiden Formen und erinnerte an eine riesige Biene, die in aufgerichtetem Zustand etwa zwei Meter hoch war. Das

Weitere Kostenlose Bücher

Er war ein Mann Gottes
Er war ein Mann Gottes von Karin Jäckel
Mathilde Möhring
Mathilde Möhring von Theodor Fontane
Die Daemonen 01 - Die Daemonen
Die Daemonen 01 - Die Daemonen von Tobias O. Meißner