Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Takeover

Takeover

Titel: Takeover
Autoren: Fritjof Karnani
Ads
anderer mechanischer Bauteile. Mit der Zeit änderten sich die Anforderungen an die Computersicherheit, heute steht vor allem auch der Datenschutz im Vordergrund.

     
    Linux

     
    L inux ist ein Betriebssystem und vergleichbar mit dem System Windows von Microsoft. Linux wurde am 5. Oktober 1991 von dem damals 21-jährigen finnischen Studenten Linus Torvalds offen und kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt. Der Name ist dabei abgeleitet aus dem Vornamen des Initiators und dem oftmals als Anspielung auf Unix (einem anderen, kommerziellen Betriebssystem) genutzten x.
    Linux ist eine so genannte Open-Source-Software , die mit der Hilfe zahlreicher Entwickler und Nutzer auf der ganzen Welt stetig und kostenlos weiterentwickelt wird. Heute ist es ein vollständiges Betriebssystem für verschiedenste Einsatzgebiete. Viele Experten vertreten die Meinung, dass Linux-Rechner stabiler und sicherer laufen als Windows-Rechner. Zudem gibt es unter Linux kaum Probleme mit Viren und Würmern.
    Während in den Anfangszeiten die Entwicklung nur durch die Internet Community geleistet wurde, sind heute auch Firmen und gemeinnützige Institutionen an der Weiterentwicklung beteiligt und bringen Linux weiter voran.Von Anfang an gab es auch Gegner, vor allem Microsoft wurde sich der Konkurrenz des freien Betriebssystems schnell bewusst. Die weitere Verbreitung ist aber nicht mehr zu stoppen. Linux läuft mittlerweile auf vielen Computern und Servern weltweit, unter anderem auch auf den Rechnern der Bundesregierung.

     
    Transatlantikleitungen

     
    Ein transatlantisches Datenkabel oder Transatlantikkabel ist ein Unterwasserkabel für den Telefon- und Datenverkehr, das auf dem Grund des Atlantischen Ozeans verlegt ist.
    Das erste Transatlantikkabel wurde bereits Anfang des 19. Jahrhundert verlegt. Um 1920 war die Anzahl betriebsfähiger transatlantischer Kabel bereits auf 13 angewachsen.
    Marine Glasfaserkabel gibt es heute in allen Ozeanen, sie verbinden alle Kontinente der Erde. In der Mitte der 90er Jahre wurden, in der Euphorie des Internet-zeitalters , einige neue, weltumspannende Unterwasserkabel verlegt. Hierzu waren Milliardeninvestitionen notwendig, viele der beteiligten Unternehmen sind inzwischen in Konkurs gegangen.

     
    Venture Capital

     
    Venture Capital, auch Wagniskapital oder Risikokapital, ist eine Form von voll haftendem Kapital, das von Investoren in ein Unternehmen eingebracht wird.
    Venture Capital ist meist zinslos überlassenes Geld, der Gewinn des Kapitalgebers entsteht durch den erwarteten gestiegenen Unternehmenswert des Unternehmens. Risikokapitalgeber verkaufen ihre Anteile am Unternehmen nach einigen Jahren wieder und das nach Möglichkeit mit sehr großem Gewinn. Dabei gehen Venture Capital Unternehmen bewusst hohe Risiken ein, ein Großteil der Unternehmen, in die sie investieren, scheitert und die Investitionen sind hier verloren. Die wenigen, die es schließlich schaffen, Erfolg am Markt zu haben, entschädigen für die Verluste bei den anderen.
    Es wird hauptsächlich in nicht börsennotierte, neu gegründete, technologieorientierte Unternehmen ( Start-ups oder Wachstumsunternehmen genannt) investiert. Venture Capital organisiert sich außerhalb des geregelten Kapitalmarktes, es gibt also keine Börsen für Venture Capital, es ist »privates Beteiligungskapital«.

     
    Provider

     
    Provider bezeichnet in der Telekommunikation einen Anbieter von Telekommunikationsdiensten. Besitzt der Provider ein eigenes   Kommunikationsnetz, wird er als Netzbetreiber bezeichnet.

     
    Router

     
    Ein Router ist ein Vermittlungsrechner, der in einem Netz dafür sorgt, dass die bei ihm eintreffenden Daten zum vorgesehenen   Ziel weitergeleitet werden. Sie sind sozusagen die »Postämter« des Internet. Die Gesamtheit aller über Router verbundenen Netzwerke bildet das eigentliche Internet. Router berechnen mit spezieller Software den jeweils günstigsten Weg für ein Datenpaket auf dem Weg zum Empfänger. So kommt es öfters vor, dass einzelne Datenpakete, aus denen eine Datei oder eine Information besteht, jeweils auch auf unterschiedlichen Wegen zum Empfänger gelangen und dort wieder zusammen gesetzt werden.

     
    Hintertür
    Backdoor

     
    Als »Hintertür« bezeichnet man einen vom Programmierer eingebauten Teil eines Computerprogrammes , der es ermöglicht, unter Umgehung der normalen Zugriffssicherung Zugang zum Computer (oder einem Computerprogramm) zu erlangen. Eine Variante sind in einem System

Weitere Kostenlose Bücher

Straße in die Hölle
Straße in die Hölle von Heinz G. Konsalik