Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die geprügelte Generation

Die geprügelte Generation

Titel: Die geprügelte Generation
Autoren: Ingrid Müller-Münch
Ads
auf dem Boden um seinen Schreibtisch herum liegt.) Meine Mutter kommt alle paar Wochen und kriegt einen Anfall. Ich soll hier sofort mal klar Schiff machen. Dann räum ich die Sachen weg, danach ist erst mal wieder Ruhe.
     
    Wie findest Du Deine Eltern? Ich meine, sonst so?
    Cool! Ja. Kann man nicht anders sagen. Die sind cool. Echt.
     
    Lieben die Dich?
    Wat is’ dat denn jetzt für ’ne Frage. Ob die mich lieben? (Grinst mich an) Wat denn sonst?

Ich danke
    dem Redaktionsteam von WDR 5 / Neugier genügt, das mich erst auf die Idee zu diesem Thema gebracht hat. Ingrid König, meiner Lieblingsredakteurin, für geduldiges Gegenlesen und kritische Anmerkungen. Meinem Lektor Heinz Beyer, der sich von Anfang an für dieses Buch begeisterte. Christina Bacher für den ausschlaggebenden Impuls. Ellen Müller-Ibelshäuser für eine kleine, dahingeworfene Bemerkung, die mich eine andere Richtung einschlagen ließ. Gabi Schuld für den letzten Schliff. Erika Fehse für weitere Pläne. Pui Schmidt von Schwind auch für das, was ich zwischendurch im Briefkasten fand. Ursula Enders, Christel Fomm, Karl-Heinz Heinemann, Dieter Kublitz, Edith Lunnebach, Angelika Simbriger und Beatrix Novy dafür, dass sie Ideen einbrachten und Tipps gaben.
    Vor allem aber all denen, die mir in Interviews so viel aus ihrem Leben erzählt haben und die genau deshalb anonym bleiben wollen: Sonja, Detlev, Monika, Fritz, Ilka, Claudia, Theresia, Beate. Sie wissen schon, wer gemeint ist. Tilman Röhrig für Mut und Offenheit. Der Tischrunde in Schwarzenberg – Ellen, Margot, Erich, Wini, Jochen und Henning – für ihr Vertrauen, einen wunderbaren Abend und eine schöne Zeit. Paul Brune dafür, dass er mir noch einmal Einblick in sein Leben gewährte.
    Sabine Andresen, Sabine Bode, Patricia Crittenden, Arne Hofmann, Lore Peschel-Gutzeit, Christian Pfeiffer, Ulf Preuss-Lausitz und Martin Stokowy für ihr fachkundiges Wissen, das sie in Gesprächen und Interviews zu diesem Buch beisteuerten.
    Vor allem aber danke ich Jochen, für seine im wahrsten Sinn tatkräftige Unterstützung, seine nie endende Bereitschaft, mir zuzuhören, dafür, dass er dabei war, Mut machte und mitmachte.

Literatur zum Thema
    Alberti, Bettina: Seelische Trümmer – Geboren in den 50er und 60er Jahren. Die Nachkriegsgeneration im Schatten des Kriegstraumas. Kösel 2010.
    Andresen, Sabine: Sozialistische Kindheitskonzepte – Politische Einflüsse in der Erziehung. Ernst Reinhardt Verlag 2006.
    Ariès, Philippe: Geschichte der Kindheit. dtv 1978/2003, Hanser-Verlag 1975.
    Benz, Ute und Wolfgang (Hrsg.): Deutschland, deine Kinder: zur Prägung von Feindbildern in Ost und West, DTV 2001.
    Bettelheim, Bruno: Gespräche mit Müttern. Piper 1977.
    Bode, Sabine: Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. Klett-Cotta 2004.
    Böhm, Winfried: Geschichte der Pädagogik – Von Platon bis zur Gegenwart. C. H. Beck 2004/2007.
    Brodersen, Ingke/Dammann, Rüdiger: Mahlzeit – 60 Jahre Deutschland – Eine kulinarische Zeitreise. Dumont 2009.
    Busch, Wilhelm: Max und Moritz.
    Chamberlain, Sigrid: Adolf Hitler, die deutsche Mutter und ihr erstes Kind – Über zwei NS-Erziehungsbücher. Psychosozial-Verlag 1997.
    Claßen, Johannes: Bibliographie zur antiautoritären Erziehung. Quelle + Meyer 1971.
    deMause, Lloyd (Hrsg.): Hört ihr die Kinder weinen. Eine psychogenetische Geschichte der Kindheit. Suhrkamp 1977.
    Eckstaedt, Anita: Nationalsozialismus in der zweiten Generation – Psychoanalyse von Hörigkeitsverhältnissen. Suhrkamp TB Wissenschaft 1992.
    Faulstich, Werner (Hrsg.): Die Kultur der 50er Jahre. Wilhelm Fink 2002. – Die Kultur der 60er Jahre. Wilhelm Fink 2003.
    Flitner, Andreas: Reform der Erziehung, Impulse des 20. Jahrhunderts. Ein Wegweiser durch die neue Pädagogik. Erweiterte Neuausgabe Piper 1999.
    Grieser, Dietmar: Die kleinen Helden – Kinderbuchfiguren und ihre Vorbilder. Insel Taschenbuch 1991.
    Hagner, Michael: Der Hauslehrer – Die Geschichte eines Kriminalfalls. Erziehung, Sexualität und Medien um 1900. Suhrkamp 2010.
    Hahn, Ulla: Das verborgene Wort. DVA 2001.
    Hannover, Irmela/Rothin, Ilona (Hrsg.): Sind wir ein Volk? Rasch und Röhring 1990.
    Hellfeld, Matthias von/Klönne, Arno: Die betrogene Generation – Jugend im Faschismus. Pahl-Rugenstein 1985.
    Hoffmann, Dr. Heinrich: Der Struwwelpeter. 1847.
    Kinderherz und Kindersinn. Ausgewählte Erzählungen, belehrende Aufsätze und Gedichte für unsere Lieblinge. 1925, Erster Band,

Weitere Kostenlose Bücher

Necroman
Necroman von Jason Dark
Kinder der Ewigkeit
Kinder der Ewigkeit von Andreas Brandhorst