Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Das Majestic-12 Dokument : Thriller (German Edition)

Das Majestic-12 Dokument : Thriller (German Edition)

Titel: Das Majestic-12 Dokument : Thriller (German Edition)
Autoren: Marc Linck
Ads
DIE »MAJESTIC-12«-DOKUMENTE
    Vorwort von Walter-Jörg Langbein
    Scheinbar stoßen in den USA grenzenlose Freiheit einerseits und präsidiale Macht andererseits aufeinander. Misstrauen gegen »die Mächtigen« entsteht. Und das nicht ohne Grund. Man denke nur an die mehr als merkwürdigen Begleitumstände bei der Ermordung von Präsident John F. Kennedy, ganz zu schweigen von den mysteriösen Machenschaften im Zusammenhang mit dem »Roswell-Absturz«.
    Für mich gibt es keinen Zweifel: Die Regierung vertuscht unliebsame Fakten, die Öffentlichkeit wird hinters Licht geführt. Aber gibt es solche Verschwörungen auch in Sachen UFOs? Meiner Meinung nach kann diese Frage nicht eindeutig mit Ja oder Nein beantwortet werden. Allerdings existieren Hinweise, die auf eine Verschwörung schließen lassen könnten.
    1994 wurden zum Beispiel dem UFO-Forscher Don Berliner geheime Dokumente zugespielt. Staunend stellte der Fachautor fest: Ihm lag die fotographische Reproduktion eines Schulungsbuches der ganz besonderen Art vor: »Extraterrestrische Wesen und Technologie, Bergung und Lagerung«. Angeblich ist dieser »Leitfaden« am 7. April 1954 verfasst worden. Der Inhalt mutet phantastisch an! Die Anweisung ist für »Majestic-12-Einheiten« gedacht: Wie sollen abgestürzte Raumschiffe behandelt und geborgen werden.
    In erschreckend kalter Bürokratensprache wird ein zentraler Aufgabenbereich von »Majestic-12« genannt: »Die Einrichtung und Verwaltung besonderer Hochsicherheitseinrichtungen an geheimen Orten innerhalb der Kontinentalgrenzen der Vereinigten Staaten zum Zwecke der Aufbewahrung, Auswertung und Analyse und wissenschaftlichen Untersuchung aller Materialien und Wesenheiten, die von der Gruppe oder den Spezialteams als von außerirdischer Herkunft klassifiziert werden.«
    Man stelle sich vor: Außerirdische Wesen kommen nach Über-brückung unvorstellbarer Distanzen zur Erde und werden – tot oder lebendig (?) – aufbewahrt und analysiert. Wen wundert es da, dass kosmische Besucher den Kontakt mit Menschen nicht gerade anstreben? Wir lesen weiter im »Majestic-12«-Handbuch: »Mit Gewissheit reicht die Technologie, die diese Wesen besitzen, weit über alles hinaus, was der modernen Wissenschaft bekannt ist, doch scheint ihre Anwesenheit hier friedliche Motive zu haben, und offenbar vermeiden sie Kontakt mit unserer Spezies, jedenfalls zu diesem Zeitpunkt.« oder »Zahlreiche tote Wesenheiten wurden zusammen mit einer beträchtlichen Anzahl von Wracks und Gerätschaften von abgestürzten Raumschiffen geborgen, die an verschiedenen Orten untersucht werden.«
    Offenbar war »Majestic-12« im Lauf der Jahre sehr erfolgreich - nicht nur in Fragen der Vertuschung.
    Am 11. Dezember 1984 beginnt die offizielle Erforschung des Geheimnisses von »MJ 12«. An jenem Tag fand der amerikanische Filmproduzent Jaime Shandera einen Kodak-35-mm-Film in seinem Briefkasten. Acht Bilder zeigten darauf »Geheimdokumente«. Michael Hesemann wertet diese mysteriösen Unterlagen in seinem Bestseller »Jenseits von Roswell« (Neuwied 1996, S. 103) als »die vielleicht sensationellsten Geheimdokumente aller Zeiten«.
    Sollten die Geheimakten echt sein, dürften sie in der Tat von höchster Bedeutung sein! Sollte tatsächlich ein außerirdisches Raumschiff in New Mexico abgestürzt sein? Sollte das Wrack geborgen worden sein? Sollten US-Behörden in den »Besitz« außerirdischer Leichen gelangt sein? Sollte gar ein lebender Außerirdischer aus den Trümmern gerettet worden sein? Sollten US-Geheimdienste so Informationen von höchster Brisanz erhalten haben ... nämlich über außerirdische Technologie, die der irdischen haushoch überlegen ist?
    Genau das behaupten die »Majestic-12«-Papiere. Sind sie echt? Wurden sie im Auftrag von US-Präsident Harry S. Truman zu Papier gebracht, um den neu gewählten Präsidenten Dwight D. Eisenhower über das womöglich größte Geheimnis der Geschichte der USA, ja der Menschheit, zu informieren?
    Die mysteriösen Dokumente werden nach wie vor in der »UFO-Szene« heiß diskutiert. Manche Forscher schwören auf ihre Echtheit. Skeptiker bestreiten das empört. Wirkliche Gewissheit gibt es nicht. Wer sich mit der Frage »Wird die Erde von Außerirdischen besucht?« auseinandersetzt, der kommt an diesen »Majestic-12«-Dokumenten nicht vorbei. Wer wissen will, ob wir Menschen allein sind im Uni-versum, kann in den »Majestic-12«-Dokumenten eine klare Antwort finden.
    Wer – wie der Verfasser dieses

Weitere Kostenlose Bücher

Frisch gemacht!
Frisch gemacht! von Susanne Fröhlich