Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Das Geheimnis des Wuestenprinzen

Das Geheimnis des Wuestenprinzen

Titel: Das Geheimnis des Wuestenprinzen
Autoren: Melissa James
Ads
IMPRESSUM
    ROMANA erscheint 14-täglich im CORA Verlag GmbH & Co. KG
Redaktion und Verlag:
    Postfach 301161, 20304 Hamburg
    Tel.: +49(040)600909-361
    Fax: +49(040)600909-469
    E-Mail: [email protected]
    Â 
CORA Verlag GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Harlequin Enterprises Ltd., Kanada
Geschäftsführung:
Thomas Beckmann
Redaktionsleitung:
Claudia Wuttke (v. i. S. d. P.)
Cheflektorat:
Ilse Bröhl
Lektorat/Textredaktion:
Ilse Bröhl
Produktion:
Christel Borges, Bettina Schult
Grafik:
Deborah Kuschel (Art Director), Birgit Tonn, Marina Grothues (Foto)
Vertrieb:
asv vertriebs gmbh, Süderstraße 77, 20097 Hamburg Telefon 040/347-29277
Anzeigen:
Christian Durbahn
Es gilt die aktuelle Anzeigenpreisliste.
    Â 
    Â©2010 by Lisa Chaplin
    Originaltitel: „The Sheikh‘s Destiny“
    erschienen bei: Mills & Boon Ltd., London
    in der Reihe: ROMANCE
    Published by arrangement with HARLEQUIN ENTERPRISES II B.V./S.àr.l.
    Â©Deutsche Erstausgabe in der Reihe: ROMANA
    Band 1894 (11/2) 2011 by CORA Verlag GmbH & Co. KG , Hamburg
    Ãœbersetzung: Dorothea Ghasemi
    Fotos: Harlequin Books S.A._shutterstock
    Veröffentlicht im ePub Format in 05/2011 – die elektronische Ausgabe stimmt mit der Printversion überein.
    ISBN: 978-3-86349-045-4
    Alle Rechte, einschließlich das des vollständigen oder auszugsweisen Nachdrucks in jeglicher Form, sind vorbehalten.
    ROMANA -Romane dürfen nicht verliehen oder zum gewerbsmäßigen Umtausch verwendet werden. Führung in Lesezirkeln nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt der Verlag keine Haftung. Sämtliche Personen dieser Ausgabe sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
    Satz und Druck: GGP Media GmbH, Pößneck
    Printed in Germany
    Der Verkaufspreis dieses Bandes versteht sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
    Weitere Roman-Reihen im CORA Verlag:
    BACCARA, BIANCA, JULIA, HISTORICAL, HISTORICAL MYLADY, MYSTERY, TIFFANY HOT & SEXY, TIFFANY SEXY
CORA Leser- und Nachbestellservice
    Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! Sie erreichen den CORA Leserservice montags bis freitags von 8.00 bis 19.00 Uhr:
CORA Leserservice
    Postfach 1455
    74004 Heilbronn
Telefon
    Fax
    E-Mail
01805/63 63 65 *
    07131/27 72 31
    [email protected]
*14 Cent/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom,
    max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilfunknetz
www.cora.de

Melissa James
    Das Geheimnis des Wüstenprinzen

PROLOG
    Straße nach Shellah-Akbar
    Sie kamen immer näher. Er musste Vollgas geben.
    Alim El-Kanar schaltete den Lkw, den er extra für diesen Zweck hatte umbauen lassen, in einen anderen Gang. Er würde nicht zulassen, dass Sh’ellahs Männer ihm die Lebensmittel und Medikamente wegnahmen. Der selbsternannte Machthaber, nach dessen Familie diese Gegend benannt war, führte auf Kosten des Volkes ein Leben in Luxus. Alim wusste, für die Menschen in dieser Region wäre es eine Katastrophe, wenn man ihn gefangen nehmen würde. Sh’ellah würde ein hohes Lösegeld verlangen, von dem er über Jahre seine Waffenlieferungen bezahlen konnte.
    Und sobald er dieses bekommen hätte, würde er ihn töten.
    Allerdings kannte er seine Identität noch nicht und würde sie hoffentlich auch nie erfahren. Selbst der Leiter der medizinischen Hilfsorganisation wusste nicht, wer der schweigsame Fahrer wirklich war, der selbst abgelegene Dörfer mit den lebensnotwendigen Dingen versorgte.
    Da er einen von einem Profi gefälschten Ausweis besaß und immer die traditionelle Kopfbedeckung trug, erkannte ihn niemand. Und so sollte es auch bleiben.
    Wer er war – oder einmal gewesen war –, spielte eine weitaus weniger wichtige Rolle als das, was er tat.
    Er versorgte die Menschen in den Dörfern immer nur für sechs bis acht Stunden mit Medikamenten. Wenn Sh’ellahs Männer dann kamen, um sich ihren Anteil zu holen, fanden sie nur noch einige Injektionsnadeln und abgelaufene Antibiotika und verschwanden wieder.
    Die Dorfbewohner erzählten ihm nie, wo sie ihre Lebensmittelvorräte versteckten. Sie gaben Sh’ellahs Leuten immer gerade so viel, dass dieser sich als Herrscher fühlen konnte.
    Trotz meiner Verfehlungen wäre selbst ich ein besserer Anführer, dachte Alim verächtlich.
    Denk nicht einmal daran. Grimmig schaltete er hinunter und folgte der Graspiste zum Dorf

Weitere Kostenlose Bücher

BY706 - Im Magoon-Club saß mein Henker
BY706 - Im Magoon-Club saß mein Henker von Im Magoon-Club saß mein Henker