Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Catullus - Der Tote im Ghetto - Eine Science Fiction Serie 1 (German Edition)

Catullus - Der Tote im Ghetto - Eine Science Fiction Serie 1 (German Edition)

Titel: Catullus - Der Tote im Ghetto - Eine Science Fiction Serie 1 (German Edition)
Autoren: Renée Corrilla
Ads
Wohnung im Ghetto war. Ich liebe die alten Toiletten über alles. Ich musste dringend pinkeln.
    Beer registriert, dass Michaela nun eine Decke schnappt und ihren Körper versteckt. Ugi macht dasselbe, aber Ugi scheint es erst jetzt bewusst zu werden, dass er splitternackt ist.
    - Erzählt mir. Wie kommt man in die Parallelwelt. Welche Drogen nimmt man?
    - Keine Drogen.
    - Ach, kommt ... Das ist doch langweilig!
    - Drogen sind verboten. Ekstase ist die Tür zur anderen Welt. Träume, die man in Ekstase erlebt.
    - Klingt nach Masturbation.
    Doris spaziert durch den Raum, hebt das Päckchen mit Gras auf, betrachtet es und legt es zurück.
    - Ich nehme mal an, ein Mensch, der während eines Besuchs in eine Parallelwelt in der Ausgangswelt stirbt, kann nicht wieder zurückkommen, oder?
    - Nein, das kann er nicht.
    Beer klatscht in die Hände.
    - Mission erfüllt. Der Mann ist tot. Er kommt nicht wieder. Herr Hong darf ihm ein Grab auf dem Mond schaufeln und ein paar Tränen vergießen. Fall erledigt.
    Michaela schüttelt heftig den Kopf.
    - Er lebt aber noch in der Parallelwelt!
    - Bullshit.
    - Natürlich tut er das! Er kann nicht zurück, das wissen wir alle, aber in der anderen Welt lebt er noch!
    - Wenn du das glaubst, warum bist du deinem Lover nicht gefolgt?
    Beer steht auf. Er sieht Doris an, die aus dem Fenster sieht. Sie lächelt, ein Ghetto ist nichts anderes als ein Blick in die Vergangenheit. Die reiche Welt hat sich in atemberaubenden Tempo fortentwickelt, die arme Welt ist stehengeblieben. Und die Linie arm-reich verläuft nicht mehr nach dem alten Muster von erster und dritter Welt, die Linie verläuft quer durch Städte, Regionen, Orte, Meere.
    - Ich steig aus. Die Sache ist erledigt. Der Mann ist tot, wir obduzieren ihn, finden raus, was für ein Gift in ihm steckt und das war's.
    Doris öffnet das Fenster und beugt sich hinaus. Als sie sich wieder aufrichtet und umdreht, sieht sie Ugi an.
    - Du bist einer von den Typen, die von den Wolkenkratzer springen.
    Ugi zuckt mit den Schultern.
    - Da draußen liegt dein Fluganzug. Ganz schön löchrig das Teil, solltest dir einen neuen besorgen. Außerdem scheißen den die Tauben von unten bis oben zu.
    Ugi zuckt wieder mit den Schultern. Was dann geschieht, damit rechnet keiner. Beer springt auf Ugi, packt ihn, schmeißt ihn auf den Bauch und kniet auf ihn. Er nimmt seine Arme, fixiert und fesselt sie mit seinem Taser.
    - Hör mir gut zu, du Scheißjunkie! Für das Hüpfen von Wolkenkratzern kann ich dich für drei Jahre ins Staatsgefängnis bringen, und ich tu das auch, wenn ihr mir jetzt nicht sofort erzählt, was unseren Freund Alex getötet hat.
    - Hey, hey, hey ...
    - Leise, du notgeile Studentin!
    Michaela springt auf, lässt ihre Decke fallen.
    - Nicht so grob!
    Doris spielt Beers Spiel mit, auch wenn sie an dessen Erfolg zweifelt, und nimmt sich die Studentin vor. In wenigen Sekunden liegen beide auf dem Boden, unfähig, ihre Arme oder Beine zu bewegen.
     
     
    ***
    Josef Haringer gilt als berüchtigster Richter im Norden des Destrikts Germany. Keiner, der das nicht weiß und ihn nie erlebt hat und ihn treffen würde, würde das glauben. Haringer ist nur 1,60, schmächtig, trägt einen Vollbart und eine kleine Brille à la John Lennon. Beer hört seine Stimme über den Knopf im Ohr.
    - Du willst also diesen Ugi und seine Geliebte für ein paar Tage in den Knast werfen?
    - N bisschen Folter als Begleitmusik wär auch nicht schlecht.
    - Peter ...
    - Nicht das Üble, nur das Harmlose. Sollen sich n bisschen in die Hosen machen.
    - Du hast nicht mal einen Beweis, dass er gesprungen ist. Er hat nur so n Fluganzug bei sich. Und das Mädchen?
    - Sag mal. Was ist mit dir los? Wirst du weich oder was?
    - Ich hab härtere Nüsse zu knacken, das ist alles. Die haben nen Moon-Bus in die Luft gesprengt, das wirst du ja kaum vergessen haben, oder?
    Beer wird klar, wie abgebrüht er geworden ist. Er hatte die Sache mit Shuttle längst vergessen, abgehakt und in einer Ecke seines Gehirns verstaut.
    - Was sagt der Medizinscan über Alex Hong?
    - Die Obduktion ergab, dass der arme Kerl absolut clean war. Todesursache Herzstillstand. Alex Hong scheint ganz einfach von Geburt an ein schwaches Herz gehabt zu haben.
    - Josef, wie lange kennen wir uns?
    - Und genau weil ich dich kenne, kann dich dir den Gefallen nicht tun.
    - Warum zum Teufel?
    - Weil du Urlaub hast und privat rumschnüffelst und ich meinen Job los bin, wenn jemand erfährt, dass ich Privatpersonen solche

Weitere Kostenlose Bücher

Julia Extra Band 0295
Julia Extra Band 0295 von SHARON SALA MELISSA JAMES ALLY BLAKE JACKIE BRAUN
Beziehungsglueck
--
Eva-Maria Zurhorst
Beziehungsglueck von Eva-Maria Zurhorst , Wolfram Zurhorst
Der Fall Kiwi
Der Fall Kiwi von Ursel Scheffler