Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

2068 - Die Falle der Sambarkin

Titel: 2068 - Die Falle der Sambarkin
Autoren: Unbekannt
Ads
genau dies immer postuliert hatten. Andere Frauen an Bord hatten eine klar definierte Funktion. Sie waren geschult. Sie hatten wissenschaftliche, technische, organisatorische oder auch soziale Funktionen. Einige arbeiteten als Dienstleister oder als Kreative. Sie stellten etwas dar, wirkten aktiv mit in der Bordhierarchie.
    Mondra war gar nichts. Oder stand unmittelbar davor, zu einem bedeutungslosen Nichts zu werden. Es lag voll und ganz an ihr. Wenn es ihr gelang, die hauchdünnen Fäden ihrer Verbindungen an Bord in den Händen zu halten, die Gedanken an die jüngste Vergangenheit abzuschütteln, sich nicht mehr als Mutter Delorians zu fühlen und sich ihrer eigenen Zukunft zuzuwenden, dann hatte sie eine Chance. Sie hatte das Gefühl, selten so klar gedacht zu haben wie in diesen Sekunden, in denen die SOL ihre Reise vorläufig beendete.
    Allmählich erwachte das Leben in der Zentrale. Fee Kellind merkte, dass sie sich bewegen konnte. Auch Roman Mue1Chen, Tonko Kerzner und Don Kerk'radian lösten sich aus ihrer Starre. Die Menschen in der Zentrale blickten sich um, sahen sich an und begannen zu lächeln. Tonko Kerzner ballte die Rechte zur Faust und stieß sie triumphierend in die Höhe. „Ja - wir haben es geschafft!" sagte er laut. Die Kommandantin schüttelte den Kopf. „Nein!" Alle wandten sich ihr zu. Keiner stellte eine Frage, aber ihre Mienen verrieten Zweifel. Offenbar glaubte man, sie sei noch nicht wieder Herrin ihrer Sinne. „Dies ist nicht der PULS von DaGlausch", erläuterte sie. „Auf keinen Fall. Wir haben den Durchgang hinter uns, aber wir sind nicht dort, wo wir sein wollten - und vermutlich auch nicht, wann wir sein wollten."
    In den Monitorwürfeln, die SENECA als Holo formte, bildete sich ein Pilzdom heraus, der um eine Riesensonne kreiste. Eingeblendete Zahlen machten deutlich, dass er einen Abstand von 15 Millionen Kilometern zur Oberfläche des weißen Sterns des Typs B5 hielt, einer Sonne, die eine 230fache Leuchtkraft und die 6,5fache Masse von Sol hatte. Ihr Durchmesser war viermal so groß, und die Oberflächentemperatur betrug annähernd 15.000 Grad Celsius. Die SOL war der Riesensonne so nah, dass vereinzelte Eruptionen bis zu ihr hinwaberten. Die glühenden Gasmassen erreichten die Schutzschirme des Raumers.
    Die Sonne - und mit ihr der Pilzdom - befand sich überdies keineswegs in einem sternenarmen Bereich des Universums, wie es der PULS oder die NACHT gewesen waren, nicht in einem Absoluten Vakuum, das keinerlei Quantenfluktuation zuließ und so die Region gegen den Rest des Universums und die Einflüsse der Chaotarchen und Kosmokraten abschirmte. Diese Sonne lag in einer sternenreichen Umgebung, und es gab - wie die ersten Messungen des Bordgehirns bewiesen - alle nur erdenklichen Quanten, die den Leerraum in einer Art und Weise erfüllten, wie man es als normal kannte. Dies hier war keine Region wie der PULS oder die NACHT, garantiert nicht. Ob dies aber die Gegenwart war oder ob sie sich immer noch 18 Millionen Jahre in der Vergangenheit aufhielten, ließ sich nicht erkennen. Oder vielleicht war es nur eine Million Jahre - niemand wusste es.
    SENECA war ebensowenig in der Lage, ihnen einen Hinweis darauf zu geben, wo im Universum man eigentlich gelandet war. Der Gedanke lag jedoch nahe, dass es sich um eine von Terra und DaGlausch weit entfernte Zone handelte. Pilzdome oder gar die riesigen Mega-Dome waren schließlich nicht allzu häufig im Universum. Die Menschen an Bord der SOL konnten nicht einmal ausschließen, dass sich die weiße Riesensonne weit außerhalb der sechs Thoregon-Galaxien befand. „Wir leben", stellte die Kommandantin fest. „Aber der große Sprung ist fehlgeschlagen. Die SOL hat einen anderen Mega-Dom erreicht als vorgesehen."
    Immer mehr Mitglieder der Zentralebesatzung erwachten zum Leben. Einer nach dem anderen kam zu sich, und jeder stellte die gleichen Fragen. Nur Atlan, Ronald Tekener, Myles Kantor, Icho Tolot und Dao-Lin-H’ay blieben still; ausgerechnet die Aktivatorträger, die Erfahrensten an Bord der SOL. Fee Kellind achtete nicht darauf, registrierte nicht einmal, dass beispielsweise Atlan kein Wort sagte. Sie hatte genügend mit den anderen und mit sich selbst zu tun. Auf den Ortungsschirmen zeichneten sich zwölf Raumstationen von respektabler Größe ab, die den Pilz dom umkreisten. Sie bewegten sich auf einem Parallelkurs und waren jeweils etwa 30.000 Kilometer voneinander entfernt. Es handelte sich um elfzackige Sterne mit einer

Weitere Kostenlose Bücher

Collection Baccara Band 326
Collection Baccara Band 326 von Nicola Marsh , Heidi Betts , Joan Hohl
Das Herz des Südens
Das Herz des Südens von Gretchen Craig
Wald
Wald von Mike Waechter