Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Titan - 2

Titan - 2

Titel: Titan - 2
Autoren: Heyne SF Classics
Ads
sehen, was um ihn herum in der ›Stratosphäre‹ des Ozeans vorging. Diese leuchtende Wolke zwei Meilen voraus war ein Fischschwarm; er fragte sich, ob die Basis davon wußte, und machte eine Eintragung in seinem Logbuch. Am Rande des Schwarms blitzten ein paar größere, einzelne Lichtpunkte auf – Raubfische, die den Schwarm verfolgten und dafür sorgten, daß der endlose Kreislauf von Leben und Sterben niemals aufhörte. Dieser Konflikt interessierte Don jedoch im Augenblick nicht; er jagte größeres Wild.
    U-Boot 5 glitt durch das Wasser weiter nach Westen – eine Stahlnadel, schneller und tödlicher als jedes Geschöpf, das im Ozean existierte. Die winzige Kabine, jetzt nur beleuchtet von den blinkenden Lämpchen am Instrumentenbord, vibrierte leicht unter der Kraft der Turbinen, die das Boot durchs Wasser trieben. Don warf einen Blick auf die Karte und überlegte, wo die Räuber wohl diesmal durchgebrochen waren. Es gab noch allzu viele schwache Stellen, denn die Absicherung der Weltmeere war eine gigantische Aufgabe. Die schwachen elektrischen Felder, die von meilenweit auseinanderliegenden Generatoren ausgingen, konnten nicht immer die hungrigen Ungeheuer der Tiefe fernhalten. Außerdem lernten die Räuber. Manchmal schlüpften sie mit durch, wenn eine Abschirmung für die Wale geöffnet wurde, und richteten ein Blutbad an, bevor sie entdeckt wurden.
    Der Fernbereichempfänger piepste mahnend, und Don schaltete auf A USDRUCKEN um. Es war unpraktisch, gesprochene Sprache per Ultraschallstrahl über längere Entfernung zu senden, deswegen war man wieder auf den Morsekode zurückgekommen. Don hatte nie gelernt, ihn direkt nach Gehör zu übertragen, doch der Papierstreifen, den das Gerät ausspie, machte das unnötig.
    H ELIKOPTER MELDET S CHULE . 50 – 100 W ALE IN R ICHTUNG 95 G RAD UNTERWEGS P LANQUADRAT X186 475 Y438 034 S TOP . S IND SEHR SCHNELL . S TOP . M ELVILLE E NDE .
    Don begann die Koordinaten für eine Kursänderung auf der Karte einzutragen, dann bemerkte er, daß das nicht mehr nötig war. Am äußersten Rand seines Sonarschirms war ein Konvoi schwacher Lichtpunkte aufgetaucht. Er korrigierte leicht den Kurs und hielt genau auf die näher kommende Herde zu.
    Die Hubschrauberbeobachter hatten recht gehabt: die Tiere bewegten sich ungewöhnlich schnell. Don verspürte aufsteigende Erregung, denn das konnte nur bedeuten, daß sie auf der Flucht waren und so die Räuber zu ihm herlockten. Bei der Geschwindigkeit, mit der sie unterwegs waren, würde er binnen fünf Minuten mitten in der Herde sein. Er schaltete die Motoren aus und fühlte, wie die Wasserreibung das Boot rasch zum Stillstand brachte.
    Don Burley, Ritter ohne Furcht und Tadel, saß in seiner dämmrigen Panzerkapsel fünfzig Fuß unter den sonnenbeschienenen Atlantikwellen und überprüfte seine Waffen für den nahenden Kampf mit mörderischen Ungeheuern. In den Augenblicken angespannter Erwartung, bevor ein solches Unternehmen begann, beschäftigte sich sein aufgeregter Geist oft mit solchen Fantasien. Er fühlte sich allen Hirten verbunden, die seit Anbeginn der Zeiten ihre Herden vor Raubtieren beschützt hatten. Er war David, der in den alten Hügeln Palästinas den Berglöwen auflauerte, die die Schafe seines Vaters rissen. Zeitlich und in der Einstellung näher waren ihm jedoch die Männer, die noch vor wenigen Generationen die großen Viehherden auf den amerikanischen Ebenen bewacht hatten. Sie würden seine Aufgabe verstanden haben, auch wenn ihnen seine Werkzeuge wie Zauber vorgekommen wären. Die Situation war dieselbe, nur Schauplatz und Größenordnung hatten sich geändert. Es machte keinen grundlegenden Unterschied, daß die Tiere, die Don hütete, fast hundert Tonnen wogen und in den endlosen Savannen der Meeres tiefe weideten.
    Die Schule war jetzt kaum mehr zwei Meilen entfernt, und Don stoppte den gleichförmig kreisenden Suchstrahl, um sich auf den vorausliegenden Sektor zu konzentrieren. Das Bild auf dem Schirm veränderte sich zu einem fächerförmigen Keil, als der Sonarstrahl hin- und herzuschwenken begann. Jetzt konnte Don die einzelnen Wale der Schule unterscheiden, ja sogar ihre Größe abschätzen. Mit geübtem Blick hielt er nach Nachzüglern Ausschau.
    Don hätte nachher nie sagen können, was ihn auf die vier Echos am südlichen Rand der Schule aufmerksam werden ließ. Sie waren wohl etwas von den übrigen Tieren entfernt, aber auch nicht weiter als andere. Es gibt eine Art sechsten Sinn, die ein Mann

Weitere Kostenlose Bücher

Babel 17
Babel 17 von Samuel R. Delany
0181 - Blutige Dollars
0181 - Blutige Dollars von Blutige Dollars
Tapas zum Abendbrot
Tapas zum Abendbrot von Basel Nicole Frick Marike