Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Schindlers Liste

Schindlers Liste

Titel: Schindlers Liste
Autoren: Thomas Keneally
Ads
 
    Oskar Schindler, Bonvivant, Spekulant und Charmeur, ein Industriellensohn aus Mähren, Liebhaber schöner Frauen, brillanter Geschäftsmann, gutaussehender blonder Deutscher dieser Mann übernimmt 1939 in Krakau eine »arisierte« Emailfabrik. Seine Arbeiter sind Juden, sie haben es gut bei ihm. Binnen kurzem ist Schindler mit jedem wichtigen Nazi in Krakau »befreundet«, er macht großzügige Geschenke, arrangiert ausschweifende Feste, besticht, wo es sich lohnt.
    1942, bei der Auflösung des Krakauer Gettos, sieht er mit an, wie Juden zusammengetrieben und auf der Straße erschossen werden. Er sagt später dazu: »Seit damals mußte jedem denkenden Menschen klar sein, was geschehen würde. Und ich nahm mir fest vor, das zu verhindern.«
    Schindler verhindert es in den nächsten Jahren mit allen Mitteln. Er wird zur Hoffnung vieler, die vor allem unter der unglaublichen Willkür des KZ Kommandanten Göth leiden. Und wenn er auch gegen den organisierten Massenmord nichts tun kann, so schafft er es doch, Personen, die er irgendwie für seinen Betrieb reklamieren kann, noch aus den Transportzügen und den Todeszellen des KZs herauszuholen.
    Ende 1944 scheint dies alles zusammenzubrechen. Sämtliche Lager um Krakau sollen aufgelöst, ihre Insassen nach Auschwitz gebracht werden. Und noch einmal hat Schindler Erfolg. Er bekommt die Genehmigung, seine Fabrik und seine Arbeiter nach Brünnlitz in Mähren umzusiedeln. Über tausend Juden stehen auf seiner Liste,sie entgehen dem sicheren Tod.
    Die Geretteten schmieden ihm aus eigenem Zahngold einen Ring, in den sie den Talmud-Spruch gravieren: »Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt. «
    Thomas Keneally, ein Australier, hat die wahre Geschichte dieses Mannes geschrieben, eine Geschichte, die auf beklemmende Weise spannend ist. Er hat fast zwei Jahre lang recherchiert, Überlebende des Holocaust haben ihm geholfen. Er hat die Fakten zusammengetragen, geordnet und nicht kommentiert. Für das vorliegende Buch wurde ihm in London der begehrte Booker-McConnell-Literaturpreis verliehen.
    Im Februar 1994 wurde die Verfilmung des Buches durch Steven Spielberg mit dem Golden Globe für besten Film, beste Regie und bestes Drehbuch ausgezeichnet und kurz darauf auch mit 7 Oscars.
     
     
    Thomas Keneally
    Schindlers Liste
    ROMAN
    Aus dem Englischen
    von Günther Danehl
    GOLDMANN VERLAG
    Ungekürzte Ausgabe
     
     
    Die englische Originalausgabe erschien unter dem Titel »Schindler’s List« bei Simon & Schuster, New York.
    Deutsche Erstveröffentlichung 1983 bei C. Berteismann Verlag, München
    Umwelthinweis:
    Alle bedruckten Materialien dieses Taschenbuches sind chlorfrei und umweltschonend.
    Der Goldmann Verlag ist ein Unternehmen der Verlagsgruppe Bertelsmann
    Copyright © 1982 by Hemisphere Publishers, Limited
    Copyright © der deutschen Ausgabe 1983, by C. Bertelsmann Verlag GmbH, München Umschlagentwurf: Design Team München Umschlagfoto: © 1993 Universal City Studios, Inc.& Amblin Entertainment, Inc.
    Satz: Uhl + Massopust, Aalen Druck: Presse-Druck Augsburg
    Verlagsnummer: 42529 UK · Herstellung: Stefan Hansen
    Made in Germany ISBN 3-442-42529-13 15 17 19 20 18 16 14 Dem Andenken von Oskar Schindler und für Leopold Pfefferberg, dessen Beharrlichkeit dieses Buch seine Entstehung verdankt.
     
    Vorbemerkung des Verfassers
    1980 erkundigte ich mich in Beverly Hills in einem Koffergeschäft nach dem Preis von Aktenmappen. Der Laden gehörte Leopold Pfefferberg, einem überlebenden Schindlerjuden.
    Hier, zwischen allerlei aus Italien importierten Lederwaren, hörte ich zum ersten Mal den Namen Oskar Schindlers, jenes deutschen bon vivant, Spekulanten, Charmeurs und wandelnden Widerspruchs, der in jener Epoche, die heute allgemein als Holocaust bekannt ist, eine typische Auswahl von Angehörigen einer zum Tode verurteilten Rasse gerettet hat.
    Diese Darstellung der erstaunlichen Geschichte von Oskar Schindler basiert auf Gesprächen mit 50 überlebenden Schindlerjuden in sieben Ländern - Australien, Israel, Westdeutschland, Österreich, USA, Argentinien und Brasilien. In Begleitung von Leopold Pfefferberg habe ich außerdem jene Orte aufgesucht, die in diesem Buch eine bedeutende Rolle spielen: Krakau, Schindlers Wahlheimat; Plaszow, wo Amon Göth sein verruchtes Arbeitslager betrieb; die Lipowastraße in Zablocie, wo Schindlers Fabrik noch zu sehen ist; Auschwitz-Birkenau, das Lager, aus dem Schindler die Frauen rettete. Dokumente und sonstige Informationen

Weitere Kostenlose Bücher

Treue Genossen
Treue Genossen von Martin Cruz Smith
Das Sterneninferno
Das Sterneninferno von Wolfgang Hohlbein
L'immature
L'immature von Alain Garot