Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Psychologische Venentherapie

Psychologische Venentherapie

Titel: Psychologische Venentherapie
Autoren: Berndt Rieger
Ads
EINLEITUNG
     
    Viele Menschen haben sich an den Gedanken gewöhnt, dass Schwangerschaft, der Alterungsprozess und eine Bindegewebsschwäche im Laufe der Jahre die Bildung von Krampfadern auslösen. Wenn dann jemand mit sechzig Jahren keine Krampfadern hat, lobt man dessen gutes Bindegewebe. Besser wäre es, die wohlgeordnete innere Verfassung der betreffenden Person zu bemerken. Denn wenn es eine Erkenntnis gibt, die ich nach vielen Jahren der Krampfadertherapie gemacht habe, dann ist es jene, dass Krampfadern mit seelischen Konflikten in Verbindung stehen, und diese optisch darstellen. Auch die Beschwerden, die von Krampfadern ausgelöst werden, sprechen eine deutliche Sprache über das Unterbewusstsein und seine Befindlichkeit.   
     
    In früheren Büchern zum Thema Venentherapie habe ich Rezepte der Naturheilkunde zur Behandlung von Krampfadern angeführt, bei denen vor allem Maßnahmen der Stoffwechselentlastung und der Stärkung des Bindegewebes im Vordergrund standen. Im Laufe der Jahre habe ich zumindest im Bereich der energetischen Behandlung, wo Arzneien zur Anwendung kommen, die homöopathisch verrieben und geschüttelt werden, stärker konstitutionell gearbeitet. Mit den Patientinnen ein längeres Gespräch geführt, das der Frage nachging, in welcher Lebenssituation ihre Krampfadern entstanden waren und welche Bedeutung sie ihnen zuschrieben. So bin ich auf neue homöopathische Hilfen gekommen, an die man auf den ersten Blick nicht denken würde.
    Die größte Wirkung bei der Behandlung von seelischen Konflikten, die sich in der Bildung von Krampfadern ausdrücken, hat die Kochsalztherapie nach Professor Linser. Dabei wird eine hochkonzentrierte Kochsalzlösung in die Vene eingebracht und ein scharfer Reiz verursacht, der die Vene „verschweißt“, die sich danach im Laufe von Wochen und Monaten durch eine Entzündungsreaktion auflöst. Im Gegensatz zu anderen Formen der Krampfaderentfernung hat man es hier mit einem „natürlichen“ Verfahren zu tun, wo eine biologische Arznei eine Fehlbildung mit drastischen Mitteln behebt. Diese Reaktion geht im Regelfall mit starken seelischen Vorgängen einher, die als heilend bezeichnet werden müssen. Je effektiver die Auflösung der Krampfader dabei geschieht, desto tiefer wird auch diese heilende Wirkung sein. Kommt es aber zu einer operativen Krampfaderentfernung, bei der nicht nur das kranke Gebilde, sondern auch gesunde Venen herausgerissen werden, und dem Bindegewebe eine große Wunde zugefügt wird sowie nachfolgende Vernarbungen ausgelöst werden, ist diese Form der Gesundwerdung nicht möglich, und stattdessen zu befürchten, dass sich seelische Verhärtungen nach einer Operation weiter zementieren werden. Unter Berücksichtigung dieser Verhältnisse ist es wünschenswert, dass möglichst viele Menschen mit der sanften Krampfaderentfernung mittels Kochsalzlösung behandelt werden, da das für das seelische Wohl der Menschen von großer Bedeutung ist.
     
    Dieses Buch zerfällt in drei Teile. Im ersten werden Sie lesen, welche seelischen Konflikte sich wo abbilden und welche Krampfadern wahrscheinlich als Folge welchen Konfliktes aufzufassen sind. Im zweiten erfahren Sie Näheres über die Krampfaderentfernung nach Professor Linser, bei der Kochsalzlösung eingesetzt wird. Kochsalz ist eine uralte Arznei, die in homöopathischer Verdünnung Gram und Bitterkeit auflösen kann. Dadurch ist es zu einem großen Heilmittel bei Krampfadern geworden, die zu großen Teilen durch solche seelischen Konflikte entstehen und als Organ zum Herz-Kreislauf-System gehören, das sich mit dem Transport von physiologischer Kochsalzlösung beschäftigt. Im dritten Teil wird es um energetische Heilmittel gehen, mit denen man Krampfadern nichtinvasiv behandeln kann, von Berührung über Speisen bis hin zu den Rezepten der Homöopathie.
     
     
     
     

ERSTER TEIL: DIE PSYCHOSOMATIK VON KRAMPFADERN
     
    Was immer in unserem Geist, unserer Seele und unserem Körper geschieht: Was auf einer Ebene im Konflikt lebt, drückt diesen Konflikt auch auf der anderen Ebene aus. Diese Vorstellung einer Psychosomatik ist im alten Griechenland formuliert worden vor fast zweieinhalb Jahrtausenden und gilt auch heute noch. Aber auch die Heilkundigen Asiens haben mit dem Konzept der Chakren und der Energiemeridiane ein Modell gefunden, psychosomatische Auswirkungen im Körper als Zusammenhang sichtbar zu machen. Ein Stau in einem Teil des Körpers wird sich energetisch in verwandten

Weitere Kostenlose Bücher

Als ich unsichtbar war
Als ich unsichtbar war von Pistorius Martin
Wo fehlt's Doktor?
Wo fehlt's Doktor? von Richard Gordon
Hexensabbat
Hexensabbat von Annegrit Arens