Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Nachhaltig investieren und gewinnen

Nachhaltig investieren und gewinnen

Titel: Nachhaltig investieren und gewinnen
Autoren: Wolfgang Pinner
Ads
Schätzungen gehen von etwa 40.000 Tonnen CO2 aus, die durch den Fußball-Event zusätzlich in Österreich anfielen. Gemeinsam mit der An- und Abreise der Aktiven und Zuseher waren es rund 160.000 Tonnen. Um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, wurde im Lebensministerium eine eigene „Umwelt am Ball“- Förderschiene geschaffen. Mit einem Softdrinkkonzern, einem der Hauptsponsoren der Fußball Europameisterschaft, konnte ein attraktiver Partner zur Unterstützung von Umwelt am Ball gewonnen werden. Auf seine Initiative hin kamen speziell für die EURO 2008 insgesamt über 1.300 neueste umweltfreundliche Kühlgeräte zum Einsatz, Gäste des Unternehmens konnten klimaneutral an- und abreisen – denn die reisebedingten CO2-Emissionen wurden durch die Finanzierung von Klimaschutzprojekten kompensiert.
    Bei der Frage, wie nachhaltige Entwicklung nun tatsächlich auszusehen hat, sind sich nicht alle Experten einig. Es gibt verschiedene Ansätze zum Thema Nachhaltigkeit, wobei vor allem zwei die unterschiedlichen Denkweisen aufzeigen. Zum einen ist da der Ansatz der „schwachen Nachhaltigkeit“. Folgt man dieser Definition oder Glaubensrichtung, so können knappe Ressourcen durch Innovation und Technologieentwicklung gestreckt oder ersetzt werden. Das heißt, dass der Mensch der Erde auch mehr Ressourcen entnehmen darf als nachwachsen oder ersetzt werden. Der Ansatz der „starken Nachhaltigkeit“ hingegen will die Ressourcen gänzlich erhalten. Dementsprechend dürfen Ressourcen nur im Rahmen ihrer Regenerationsfähigkeit verwendet werden.
Info-Box
Schwache und starke Nachhaltigkeit
Wie erwähnt, geht es beim nachhaltigen Ansatz um Ressourcenschonung und -erhaltung. Die Vertreter der „Technologiepartei“ in der Diskussion ähneln den Realos in den Grünbewegungen. Sie wollen die Strukturen nicht radikal verändern, sondern hoffen auf eine langsame, tendenzielle Veränderung. Die Vertreter der starken Nachhaltigkeit stehen quasi für die Fundis. Ihrer Meinung nach geht es weniger um Technologien, die entwickelt werden oder auch nicht, sondern es geht um eine Veränderung des Lebensstils und der wirtschaftlichen Strukturen.
    Fest steht jedenfalls, dass egal, ob bei schwacher oder starker Definition der Nachhaltigkeit, der Gedanke an die Erhaltung der Basis unseres Lebens im Mittelpunkt steht, und zwar im Sinne eines langfristigen Konzepts. Im Kapitel 3 des Buches soll gezeigt werden, dass diese Zielsetzung mit Hilfe von Börsen und Finanzanlagen durchaus unterstützt werden kann.

Kapitel 2: Investments
    Die für Geldanlagen zur Verfügung stehenden Investmentformen sind mannigfaltig und manchmal unübersichtlich. In diesem Kapitel werden die Hintergründe der klassischen Investments wie Aktien und Anleihen im Detail beleuchtet. Weiters werden Ertragsaussichten und Musterportfolios erläutert.
    Gute Erträge erwirtschaften – Investieren
    „Spare in der Zeit, dann hast du in der Not“ ist ein Sprichwort, das den Hintergrund des Spargedankens gut beschreibt. Durch Sparen kann man das Auf und Ab im persönlichen Einkommen gut abfedern – und das sowohl kurzfristig (wie für die Urlaubsfinanzierung) als auch langfristig (wie für die Zeit nach der aktiven Karriere in der Pension).
    Was ist aber nun der Unterschied zwischen Sparen und Anlegen oder Investieren? Sparen kommt eher dem „Aufbewahren“ gleich, während Geldanlagen oder Investments schon in Richtung strategisches Handeln zu verstehen sind. Der Investor denkt also schon durchaus im Detail an seine Zielsetzungen und den zeitlichen Rahmen seiner Investitionen.
    Ein wichtiger Hintergrund für das Thema Geldanlage ist in unseren Breiten der Vorsorgegedanke. Wie erwähnt, versuchen der Sparer und der Anleger, für ihren Lebensabend genügend finanzielle Mittel anzuhäufen. Unser sich für die Zukunft abzeichnendes demografisches Problem mit einem Ungleichgewicht von Einzahlern und Berechtigten verschärft diese Notwendigkeit. Selbst ist also die Frau oder der Mann, was Vorsorge betrifft, und hinter dem Vorsorgegedanken sollte auch die Strategie nicht fehlen. Denn Vorsorgeinvestments sollten nachhaltig Sinn machen.
Info-Box
Vorsorge und Demografie
Unser soziales Umfeld ist durch die zunehmende Alterung unserer Gesellschaft und die geringe Anzahl von Nachkommen geprägt. Das vor allem in Kontinentaleuropa in staatlichen Pensionsordnungen verbreitete Umlageverfahren, in dem die derzeit Aktiven – also die im Arbeitsprozess stehende Bevölkerung – die

Weitere Kostenlose Bücher

Meereskuss
Meereskuss von Virginia Kantra
760 Minuten Angst
760 Minuten Angst von Michael Schmid
Aschenputtelfluch
Aschenputtelfluch von Krystyna Kuhn
Das Sigma-Protokoll
Das Sigma-Protokoll von Robert Ludlum
Galaxis Science Fiction Bd. 10
Galaxis Science Fiction Bd. 10 von Lothar (Hrsg.) Heinecke
Warped (Maurissa Guibord)
Warped (Maurissa Guibord) von Maurissa Guibord