Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (German Edition)

Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (German Edition)

Titel: Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs (German Edition)
Autoren: Heinz Schilling
Ads
[start]
    Anhang
    Danksagung
    Der Dank, zu dem es den Autor am Ende seiner Arbeit drängt, gilt im vorliegenden Fall an erster Stelle Detlef Felken, der mich vor Jahren zu dieser Lutherbiographie verführte und mir danach als ebenso engagierter wie sachkundiger Lektor mit gutem Rat zur Seite stand. Ohne ihn gäbe es dieses Buch nicht. In anderer Weise gilt das auch für die Kolleginnen und Kollegen im Vorstand des Vereins für Reformationsgeschichte, dem ich nun bereits ein Forscherleben lang angehöre – zunächst als Stellvertreter des prägenden Vorsitzenden Bernd Moeller, von 2001 bis 2011 als Vorsitzender, nun wieder als ordentliches Mitglied. Ohne die von ihnen angestoßenen interdisziplinären Forschungsdiskussionen wäre der Weg von meinen Freiburger und Bielefelder strukturgeschichtlichen Anfängen zum Lutherbiographen nicht denkbar, schon gar nicht in seinem theologischen Teil. Förderlich waren auch die Kontakte zu außerdeutsch-europäischen und nordamerikanischen Reformationshistorikern, besonders intensiv in den gut eineinhalb Jahrzehnten als Europäischer Herausgeber des Archivs für Reformationsgeschichte/Archive for Reformation History.
    Dass nach Generationen der Luther- und Reformationsforschung sich heute jeder Lutherbiograph auf hervorragende Quelleneditionen und Hunderte von Aufsätzen und Monographien stützen kann, erscheint selbstverständlich, verdient aber der dankbaren Erwähnung. Stellvertretend genannt seien die Bearbeiter der Weimarer Werkausgabe und Martin Brecht, der Autor der dreibändigen Lutherbiographie. Für die Deutung des Reformators in und aus seiner Zeit heraus liegt die Verantwortung natürlich ausschließlich bei mir. Ich wünsche mir, dass das Buch die interkonfessionelle und interdisziplinäre Auseinandersetzung um die historische Bedeutung Luthers und die «Weltwirkungen der Reformation» in ähnlicher Weise beflügelt, wie seinerzeit die These, uns sei die Reformation verloren gegangen, historiographisch zerrieben zwischen Spätmittelalter- und Konfessionalisierungsforschung. Damit wäre dann auch eine wissenschaftliche Basis für die gedenkpolitische Gestaltung des Reformationsjubiläums 2017 gewonnen.
    Für Hilfe bei der alltäglichen Arbeit ist Karin Heilmann zu danken, die das Typoskript der ersten Kapitel herstellte und mir danach beim Übergang vom Hand- aufs Computerschreiben wo nötig technischen Rat gab. Ruth Slenczka stand mir bei der Auswahl der Abbildungen mit großem Sachverstand zur Seite und kümmerte sich unermüdlich um deren ästhetische Qualität und optimale Platzierung. Ihr ist ebenso zu danken wie Anja Wagner und der Mansfelderin Claudia Häßler, die bei der Beschaffung von Literatur und Überprüfung von Zitaten fast eine Lutherbegeisterung entwickelten.
    Meine Frau unterzog auch diesen Text einer gestrengen Revision und bewährte sich im Disput um die beste Formulierung immer wieder in der Rolle eines «Herrn Käthe».

    Berlin im Frühsommer 2012

Bibliographie
(Vollständigkeit ist weder angestrebt noch angesichts der Quellen- und Literaturfülle möglich. Es werden grundlegende Titel genannt, die zur im Detail weiterführenden Lektüre geeignet sind, sowie Darstellungen, die für die vorliegende Biographie wichtig waren.)
    Quellen
    Aland, Kurt (Hg.): Luther Deutsch. Studienausgabe in 10 Bänden, 4. Aufl., Göttingen 1991.
    Aulinger, Rosemarie (Bearb.): Deutsche Reichstagsakten unter Karl V. Der Reichstag zu Worms, Bd. 1, München 2003.
----
    Barge, Hermann: Die gedruckten Schriften des Jakob Strauß, in: Archiv für Reformationsgeschichte 32 (1935), S. 100–121, 248–252.
    Bayer, Oswald/Martin Brecht: Unbekannte Texte des frühen Luther aus dem Besitz des Wittenberger Studenten Johannes Geiling, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 82 (1971), S. 229–259.
    Bornkamm, Karin/Gerhard Ebeling (Bearb.): Martin Luther, Ausgewählte Schriften in 6 Bänden, Frankfurt a.M. 1982.
    Brieger, Theodor: Aleander und Luther 1521. Die vervollständigten Aleander-Depeschen, Gotha 1884.
----
    Degering, Hermann: Aus Luthers Frühzeit. Briefe aus dem Eisenacher und Erfurter Lutherkreise. 1497–1510, in: Zentralblatt für Bibliothekswesen 33 3/4 (1916), S. 69–95.
    Dieckmann, Fritz (Bearb.): Geschichte in Quellen: Renaissance, Glaubenskämpfe, Absolutismus, Bd. 3, München 1966.
    Dietrich, Veit-Jakobus: Martin Luther. Sein Leben und seine Zeit, München 2008.
    Dohna, Lothar Graf zu/Richard Wetzel (Bearb.): Johann von Staupitz. Sämtliche

Weitere Kostenlose Bücher