Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

Liebe, Sex Und Beziehungen

Titel: Liebe, Sex Und Beziehungen
Autoren: Byron Katie
Ads
Was Sie suchen, kann Ihnen niemals von außen gegeben werden.
    S obald wir anfangen, unsere Gedanken zu überprüfen, sind unsere Partner, ob lebend oder tot oder geschieden, stets unsere größten Lehrer. Der Mensch, mit dem Sie zusammenleben, passt genau. Er oder sie ist der perfekte Lehrer für Sie, ganz gleich ob die Beziehung funktioniert oder nicht, und sobald Sie mit der Überprüfung beginnen, werden Sie das klar erkennen.
    Das Universum ist immer ohne Fehler. Wenn Ihr Partner also wütend ist, gut. Wenn es etwas an ihm gibt, das Sie für Fehler halten, gut, denn diese Fehler sind Ihre eigenen, die Sie auf ihn projizieren, und Sie können sie aufschreiben, überprüfen und sich selbst befreien. Manche Leute suchen in Indien nach einem Guru, aber das brauchen Sie nicht. Sie leben mit einem. Ihr Partner wird Ihnen alles geben, was Sie brauchen, um Ihre Freiheit zu finden.

    W enn Sie den anderen nicht lieben, schmerzt es, weil Ihr wahres Selbst Liebe ist . Und Sie können sich nicht dazu zwingen ! Sie können sich nicht dazu zwingen, einen Menschen zu lieben. Aber wenn Sie lernen, sich selbst zu lieben, werden Sie unweigerlich auch den anderen lieben. Alles andere ist unmöglich. Sie können sich nicht zwingen, andere zu lieben, Sie können sich aber ebenso wenig zwingen, sie nicht zu lieben. Alles ist Ihre Projektion.

    P ersönlichkeiten lieben nicht, sie wollen etwas. Liebe sucht nicht. Sie ist bereits vollkommen. Ihr fehlt es an nichts, sie braucht nichts, sie kennt kein »Sollte« (nicht einmal, wenn es zum Besten des anderen wäre). Wenn ich also jemanden sagen höre, dass er einen anderen Menschen liebt und von ihm wiedergeliebt werden will, dann weiß ich, dass er nicht von der Liebe spricht. Er spricht von etwas anderem.

    W enn ich wütend auf meinen Partner bin, leide ich, und das entspricht mir nicht. Es passt nicht zu mir. Wenn ich meinem Partner mit Verständnis begegne, fühlt sich das schon authentischer an. Kann ich also einem auftauchenden Gedanken mit Verständnis begegnen? Wenn ich gelernt habe, meinen Gedanken mit Verständnis zu begegnen, begegne ich auch den anderen mit Verständnis. Was könnten sie schon über mich sagen, das ich nicht bereits gedacht hätte? Es gibt keine neuen Gedanken – sie waren alle schon einmal da. Wir begegnen immer nur Gedanken. Die Außenwelt ist die Projektion der Innenwelt. Ihr Denken, mein Denken – das ist dasselbe. Begegnen wir unseren Gedanken mit Verständnis. Nur Liebe heilt.

    E in Leben lang setzen wir unseren Partner ins Unrecht. Dann fangen wir an, unsere Gedanken zu prüfen, und verlieren. Das ist ein gewaltiger Schock, und er erweist sich als Gnade. Gewinnen ist Verlieren. Verlieren ist Gewinnen. Alles verkehrt sich ins Gegenteil.

    S ich zu seinem eigenen Anteil an dem zu bekennen, was einem vom Partner angetan wurde, ist das Schönste auf der Welt. Man empfindet nur Demut, ohne den geringsten Drang, sich zu verteidigen. Man wird vollkommen verletzlich. Diese Art von Verletzlichkeit ist so köstlich, dass man sie am liebsten vom Boden auflecken würde.

    M eine Liebe ist meine Sache. Sie hat nichts mit Ihnen zu tun. Sie lieben mich, und es ist nicht persönlich gemeint. Sie erzählen die Geschichte, dass ich dies oder jenes sei, und verlieben sich in Ihre Geschichte. Was habe ich damit zu tun? Ich bin hier, um von Ihnen wahrgenommen zu werden – als ob ich eine Wahl hätte. Ich bin Ihre Geschichte. Nicht mehr und nicht weniger. Sie haben mich niemals kennen gelernt. Niemand hat je einen anderen kennen gelernt.

    E s ist nicht Ihre Aufgabe, mich zu lieben – es ist meine.

    W enn Sie den Gedanken glauben: »Mein Mann sollte mich verstehen«, und die Wirklichkeit so aussieht, dass er Sie nicht versteht, ist Kummer vorprogrammiert. Sie können alles Menschenmögliche tun, damit er Sie versteht, und am Ende versteht er doch nur, was er versteht. Und was haben Sie davon, dass er Sie versteht? Nur die Bestätigung, dass Ihre Geschichte wahr ist. Und selbst wenn er behauptet, Sie zu verstehen, versteht er nicht Sie – wenn Sie sein Verständnis manipulieren, kann er nur Ihre Geschichte verstehen. Sie werden also nicht einmal im besten Fall verstanden. Wir hören nicht, was Sie sagen. Wir hören, was wir glauben, dass Sie es sagen. Wir überdecken das, was Sie sagen, mit unserer eigenen Geschichte, und das ist es, was wir verstehen. Bestrafen Sie Ihren Mann für Ihre Gedanken?

    I ch erzähle gerne eine Geschichte, die sich um das Jahr 1997

Weitere Kostenlose Bücher

0894 - Seelenbrand
0894 - Seelenbrand von Adrian Doyle
Joanna Bourne
Joanna Bourne von Die Geliebte des Meisterspions
0177 - Der Gangster, dem New York gehörte
0177 - Der Gangster, dem New York gehörte von dem New York gehörte Der Gangster