Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Gut kochen fuer Freunde

Gut kochen fuer Freunde

Titel: Gut kochen fuer Freunde
Autoren: Naumann , Goebel
Ads
Vorwort
    Ein Essen mit Freunden ist mit die schönste Art, seine Freizeit zu verbringen. Ob an einem lauen Sommerabend draußen der Grill angeworfen wird oder ob Sie Lust haben, ein edles Dinner zu zelebrieren – immer versprechen solche Abende, lange in Erinnerung zu bleiben. In diesem Buch finden Sie eine große Auswahl an tollen Rezeptideen, mit denen Sie sicher kulinarische Volltreffer landen – hier im Vorwort sollen nun ein paar Anregungen die Lust an der Tischdekoration und am Platzieren der Teller, Gläser und des Bestecks beflügeln. Das Auge isst ja bekanntlich mit.
    Schon mit wenigen Handgriffen und ein paar kreativen Ideen lassen sich traumhafte Effekte zaubern. Unverzichtbar sind dabei Kerzen. Sie können in Hülle und Fülle eingesetzt werden und verbreiten sofort eine festliche Stimmung. Besonders Teelichter eignen sich für unkomplizierten Kerzenschimmer in vielen Variationen: in bunte Gläser gestellt – zum Beispiel marokkanische Teegläser - liefern sie schöne Farbakzente, aber auch die einzelnen Gedecke können mit ihnen geschmückt werden. Sie können die kleinen Lichtquellen aber auch elegant in einem Band über den Tisch laufen lassen oder romantisch und wie hingestreut auf dem Tisch verteilen.
    Auch Blumen, Pflanzen oder Blätter sind bei der Tischdeko unverzichtbar. Einzelne Blütenblätter locker über den Tisch gestreut sind romantisch-verspielt, herbstlich wird es mit buntem Laub und selbst gesammelten Kastanien. Einzelne Blüten in kleinen Gläsern wirken locker und verspielt, ein ganzer Strauß oder ein Gesteck dagegen eher festlich-elegant. Auch Kräuter entfalten ihre mediterranen Duft- und Aromastoffe wunderbar auf dem Esstisch.
Das Eindecken – die klassischen Regeln
    Jeder Gast benötigt rund 80 cm Tischlänge, damit er bequem sitzen kann. Nach Geschmack wird ein Platzteller verwendet. Auf diesen kommt dann im Laufe des Abends jeweils der Teller, der in Gebrauch ist. Links vom Teller oder schräg links oben liegt der Brotteller.

    Klassisch liegen die Messer rechts vom Teller, die Schneide schaut nach links, also zum Teller hin. Die Gabeln liegen links vom Teller, die Zinken schauen nach oben. Das Besteck liegt nicht bündig mit der Tischplatte, sondern ungefähr einen Daumen breit oberhalb. Die Anordnung des Bestecks spiegelt die Menüfolge wider. Außen liegt demnach das Besteck für die Vorspeise, innen das für den Hauptgang. Oberhalb des Tellers liegt der Suppenlöffel unter dem sich dann das Dessertbesteck befindet. Die goldene Regel lautet also: Gegessen wird von außen nach innen. Eine Ausnahme bildet das Brotmesser, das auf dem Brotteller platziert wird. Das Glas, das für den Hauptgang vorgesehen ist, wird ungefähr über dem Messer für den Hauptgang platziert. Das Wasserglas, das während des gesamten Essens in Gebrauch ist, wird links daneben platziert, rechts neben das Hauptgangglas kommt das Glas, das die Vorspeise begleiten soll.



Gazpachogelee
mit Oliven
    Für 6 Portionen
    8 Blatt Gelatine
    1 Scheibe Weißbrot vom Vortag
    4 El Olivenöl
    400 g Tomaten
    je 1 grüne und rote Paprikaschote
    300 g Salatgurke
    4 Frühlingszwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    2 El Sherryessig
    Salz
    Pfeffer
    Ciabatta
    grüne und schwarze Oliven
    Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (plus Kühlzeit)
    Pro Portion ca. 210 kcal/880 kJ 6 g E, 8 g F, 29 g KH
    1 Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Brot entrinden und mit dem Olivenöl tränken. Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und würfeln. Paprika waschen und putzen, Gurke schälen und beides würfeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Alles mit den geschälten Knoblauchzehen und dem Essig im Mixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    2 Gelatine ausdrücken und in einem Topf bei geringer Temperatur auflösen. Unter das Gemüsepüree rühren, in ausgespülte Eiswürfelschälchen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.
    3 Ciabatta in Stücke schneiden, je 1 Gazpachowürfel darauflegen und alles mit grünen und schwarzen Oliven auf Spieße stecken.





Kartoffeltortilla
mit Zucchini und Champignons
    Für 6 Portionen
    500 g Kartoffeln
    1 Zwiebel
    4 Eier
    100 g Champignons
    1 Zucchini
    150 ml Olivenöl
    Salz
    Pfeffer
    Kirschtomaten, halbiert
    1/2 Salatgurke, in Scheiben
    Baguettescheiben nach Belieben
    Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (plus Brat- und Garzeit)
    Pro Stück ca. 310 kcal/1300 kJ 8 g E, 25 g F, 12 g KH
    1 Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe

Weitere Kostenlose Bücher

Sueß, naiv und intrigant
Sueß, naiv und intrigant von Cecily von Ziegesar
Todesopfer
Todesopfer von Sharon Bolton
Der Pfad im Schnee
Der Pfad im Schnee von Lian Hearn