Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Geliebte Nanny

Geliebte Nanny

Titel: Geliebte Nanny
Autoren: Eileen Schlueter
Ads
ist, wie man so schön sagt. Außerdem war ich immer ein riesiger Fan von Mary Poppins.
    Es tutet.
      »Ja bitte?…« dringt eine scharfe Frauenstimme an mein Ohr.
     »Guten Tag…äh…ich rufe wegen der Stelle als Kindermädchen bei Ihnen an. Ist die noch zu haben?«
     »Natürlich ist die noch zu haben, sonst hätte sie doch heute nicht in der Zeitung gestanden!«
    Ich bin ganz erschrocken über den rauen Tonklang, am anderen Ende der Leitung.
     »Schreiben Sie eine Bewerbung und Ihren Lebenslauf, und schicken Sie mir Ihre Zeugnisse und Referenzen zu. Sie erhalten dann unter Umständen eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.«
     »Oh äh… natürlich«, stammle ich, ein wenig stutzig über ihre emotionslose Botschaft. In Windeseile gibt mir die Dame am Telefon eine Adresse durch. So schnell kann ich ja kaum mitschreiben. Ich will mich gerade bedanken und verabschieden, doch sie hat schon längst aufgelegt.
     
    ***
     
    Ich liege frisch geduscht und entspannt auf meinem weißen Sofa. Den ganzen Nachmittag habe ich damit verbracht, meine Bewerbung und den dazugehörigen Lebenslauf zu schreiben. Alle meine Bewerbungsunterlagen sind fein säuberlich in einer Mappe abgeheftet und in einem großen Postumschlag verpackt.
    Ich schließe meine Augen. Im Hintergrund läuft leise ein Musikvideosender. Doch zum Ausruhen bleibt mir nicht viel Zeit. Heute steht mir ein langer Abend bevor. Zusammen mit meiner besten Freundin Yasemin und deren Studienkollegin Silvana, will ich in einen neuen exklusiven Club in Düsseldorf gehen, der sich e.Club nennt . e. für exquisite .
    Ottonormalverbraucher hat dort keinen Zutritt. Normalerweise. Aber Silvanas neuer Freund ist irgend so ein reicher Schnösel mit sämtlichen Privilegien und Sonderlizenzen.
     An und für sich gehören wilde Partynächte längst der Vergangenheit an. Aber heute will ich (anlässlich meiner taufrischen Lebensumstände), noch mal so richtig die Sau rauslassen. Auf die Freiheit. Prost Sören!
     Um Punkt elf stehen Yasemin und Silvana vor meiner Wohnung. Immerhin, nur eine Stunde später als verabredet. Argwöhnisch beäugen die beiden mein auserwähltes Abendoutfit.
     »O - la - la, sexy Fummel. Du willst wohl direkt einen neuen Lover aufreißen, wie?«, zieht Yasemin mich auf.
    Also, so gewagt ist es nun auch wieder nicht.
    Silvana mustert mein Dekolleté, mein Gesicht, mein wallendes Engelshaar und setzt postwendend ihre Mir-ist-die-Lust-auf-Party-vergangen-Miene auf. Ich hatte schon immer das Gefühl, dass sie mich nicht besonders leiden kann. Aber jetzt bin ich mir sogar sicher, dass sie mich hasst. Dabei frage ich mich, worüber die sich eigentlich Sorgen macht. Womöglich befürchtet sie, ich wolle ihr den tollen, reichen Schnöselfreund ausspannen. Pff…, dem Anschein nach favorisiert der doch pummelige Hobbits mit einer Frisur, die man ohne Weiteres mit Sauerkraut verwechseln könnte.
    Und überhaupt: Ich will heute nichts anderes, als ein wenig Spaß haben. Tanzen, ’n bisschen was trinken – zumindest soviel, dass ich Sören und alles was ihn angeht, für immer und ewig vergesse. Okay, also Komasaufen.
    Jedenfalls kann ich im Moment sehr gut auf neue männliche Bekanntschaften verzichten. Die Wunden die Sören mir zugefügt hat, müssen erstmal ordentlich verheilen.
    Silvanas Schnösel – ein Typ mit Haarverlust im fortgeschrittenen Endstadium, der übrigens Volker heißt und das einzig Sportliche an ihm, der übergroße Polospieler auf der linken Brust seines blauen Kragenshirts ist – sitzt superlässig in seinem schneeweißen Audi S5 Cabriolet mit superedlen Alcantara - Sitzbezügen, 350 PS superstarkem V8 - Motor und 19 Zoll Leichtmetallfelgen.
    Sören hätte für so einen Wagen einen Mord begangen. Super beknackt, oder?
    Wir steigen ein. Von 0 auf 100 in 5,1 Sekunden rauscht der Wagen los. Woher ich diese ganzen technischen Daten so genau kenne?
    Ich sag’s mal so: zwangsläufig würde wohl so ziemlich jeder zum kompetenten KFZ - Experten mutieren, der vier Jahre lang eine Beziehung mit jemandem führt, der Autobild , Auto-Motor-Sport und Tuning-Magazin im Super - Sparpaket abonniert und einem allabendlich den Inhalt derart passioniert predigt, als handele es sich dabei um das Evangelium.
     Yasemin Yildiz ist meine beste Freundin. Wir kennen uns seit der Schulzeit. Sie hat mich von Anfang an vor einer Beziehung mit Sören gewarnt. Aber ich wollte ja nicht hören. Dabei hatte Yasi das richtige Gespür, denn sie wusste genau

Weitere Kostenlose Bücher

Blitz und Vulkan
Blitz und Vulkan von Walter Farley
Die Drachen von Montesecco
Die Drachen von Montesecco von Bernhard Jaumann