Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Geliebt, begehrt, verwoehnt

Geliebt, begehrt, verwoehnt

Titel: Geliebt, begehrt, verwoehnt
Autoren: Penny Jordan
Ads
PROLOG

    Der Leiter der himmlischen Liebesengel-Abteilung kratzte sich sorgenvoll am Flügel.
    „Jetzt sieh dir das an", beklagte er sich bei seinem jüngsten Lehrling. "Die Chef-Liebesengel haben eine Konferenz aller Abteilungsleiter einberufen, um den Stand von Liebe und Romantik auf der Erde zu besprechen. Immer weniger Menschen verlieben sich und gehen feste Bindungen ein. Wenn das so weitergeht, können wir hier bald den Betrieb einstellen. Nicht auszudenken!
    Und jetzt auch noch diese Konferenz, wo wir sowieso zu wenig Personal haben.
    Gerade habe ich die Liste der Paare fertig, die sich in diesem Quartal ineinander verlieben sollen. Das muss sofo rt erledigt werden." Er zog die Brauen zusammen. "Außerdem bin ich fest entschlossen, dass wir diesmal unsere Vorgaben erreichen werden. Ich will mir nicht schon wieder vom Kollegen aus der Seniorenabteilung sagen lassen, dass sie dort mehr Paare glücklich machen als wir. Aber wer soll sich darum kümmern?"
    "Wie wäre es mit mir?" meldete sich der Lehrling zu Wort.
    Der Abteilungsleiter zögerte, als er das hoffnungsfrohe Lächeln des jungen.
    Liebesengel-Anwärters sah. Begeisterungsfähigkeit war zwar eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit eines Liebesengels, aber Erfahrung und Fingerspitzengefühl waren ebenso notwendig. Allerdings musste man unter den gegebenen Umständen Kompromisse schließen. Auf der Liste standen sechs Paare, die füreinander bestimmt waren. Die Männer und Frauen waren einander jedoch noch nie begegnet. Daher musste das erste Treffen so schnell wie möglich in die Wege geleitet werden.
    Dem Abteilungsleiter war nicht wohl bei dem Gedanken aber er sah keinen anderen Ausweg, als die verantwortungsvolle Aufgabe dem Lehrling anzuvertrauen. Schweren Herzens überreichte er ihm die sorgfältig zusammengestellte Liste.
    "Wir haben bei jedem einzelnen Paar genau überprüft, ob es wirklich zusammenpasst. Wir bringen Menschen nur dann zusammen, wenn wir sicher sind, dass es für immer ist. Es ist alles bestens vorbereitet, und eigentlich kann nichts schief gehen. Du musst nur dafür sorgen, dass diese Männer und Frauen zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind und sich begegnen. Die Anweisungen hier auf dem Zettel sind exakt zu befolgen. Bitte unterlasse alle Experimente oder Patentlösungen. Verstanden?"
    Ausgerechnet dieser Liebesengel-Lehrling hatte bei einem Experiment den Chow-Chow einer New Yorker Gesellschaftsdame dazu gebracht, sich in die Siamkatze ihres Nachbarn zu verlieben. Die Geschichte war dann allerdings doch gut ausgegangen, als schließlich aus der Gesellschaftsdame und dem Nachbarn ein glückliches Paar wurde, obwohl die Dame eigentlich für jemand anders vorgesehen war ... Aber solche Dinge kamen eben vor. Schließlich müssen auch Liebesengel-Lehrlinge Erfahrungen in ihrem Job sammeln und üben.
    "Hallo, wie geht's?"
    Der Liebesengel-Lehrling verzog das Gesicht, als eine junge Windsbraut ihm frech in die Flügel pustete.
    "Ich habe zu tun", wies er die Windsbraut zurecht. "Verschwinde, und störe jemand anders."
    Das war, wie er später reuevoll feststellte, die falsche Antwort gewesen. Jeder Engel im Himmel wusste, dass diese Windsbraut für ihre unverschämten Streiche berühmt war. Darüber hinaus war es leichtsinnig von ihm gewesen, die sorgfältig ausgearbeiteten Notizen seines Chefs und die Liste der zukünftigen Liebespaare auf dem Boden auszubreiten.
    "Ich soll also verschwinden? Na gut, wie du willst!" sagte die Windsbraut, holte tief Luft und pustete drauflos, so dass die Papiere auf dem Boden wild durcheinander gewirbelt wurden und kein Blatt mehr neben dem anderen lag.
    Danach war sie sehr zerknirscht und half ihm beim Einsammeln. Es war kaum zu glauben, wie kräftig eine so zierliche Windsbraut pusten konnte. Als sie endlich alle Papiere wieder beieinander hatten, war der Lehrling ziemlich außer Puste.
    Aber das war nichts im Vergleich zu der Panik, die er empfand, als er sich vergeblich zu erinnern versuchte, welche Paare füreinander bestimmt waren. Die Windsbraut tat, was sie konnte, um ihm zu helfen. Schließlich waren sie sich beide ganz sicher, welche Frau zu welchem Mann gehörte.
    "Welche wollen wir zuerst zusammenbringen?" fragte sie.
    "Diese hier", sagte der Lehrling entschlossen und zeigte auf zwei Namen.
    Die Windsbraut runzelte die Stirn, als sie die Adressen hinter den Namen sah.
    "Wie sollen diese beiden sich denn treffen?"
    "Weiß ich noch nicht, aber mir wird schon etwas einfallen."
    "Bitte,

Weitere Kostenlose Bücher

Der Bastard und die Lady
Der Bastard und die Lady von Kasey Michaels
0252 - Satans Schattenspiele
0252 - Satans Schattenspiele von Werner Kurt Giesa