Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Foundation Trilogie 1 - Der Tausend-Jahres-Plan

Foundation Trilogie 1 - Der Tausend-Jahres-Plan

Titel: Foundation Trilogie 1 - Der Tausend-Jahres-Plan
Autoren: Isaac Asimov
Ads
verbreiten, und das Volk der Foundation wird sich gegen seinen ausländischen Herrscher vereinigen. Es ist sich seiner Bestimmung auf eine Weise bewußt, die ein Smyrnier nicht verstehen kann - und dieses Bewußtsein wird Sie vernichten.«
    Hober Mallow sagte ruhig zu den beiden eingetretenen Wachposten: »Führt ihn ab! Er steht unter Arrest.«
    Sutt sagte: »Ihre letzte Chance.«
    Mallow drückte seine Zigarre aus, ohne aufzublicken.
    Fünf Minuten später regte Jael sich und meinte müde: »Und was kommt nun, nachdem du einen Märtyrer der gerechten Sache geschaffen hast?«
    Mallow hörte auf, mit dem Aschenbecher zu spielen. »Das ist nicht der Sutt, wie ich ihn von früher kenne. Das ist ein angriffswütiger Bulle. Galaxis, er haßt mich.«
    »Um so gefährlicher ist er.«
    »Gefährlicher? Unsinn! Er hat seine ganze Urteilskraft verloren.«
    Jael stellte grimmig fest: »Du hast zuviel Selbstvertrauen, Mallow. Du ignorierst die Möglichkeit einer allgemeinen Rebellion.«
    Ebenso grimmig gab Mallow zurück: »Ein für allemal, Jael, die Möglichkeit einer allgemeinen Rebellion gibt es nicht.«
    »Du bist deiner selbst sehr sicher!«
    »Ich bin mir der Seldon-Krisen und der historischen Gültigkeit ihrer Lösungen für externe und interne Probleme sicher. Es gibt einiges, was ich Sutt nicht erzählt habe. Er hat versucht, die Foundation selbst ebenso wie die äußeren Welten durch religiöse Kräfte zu kontrollieren, und hat versagt - das sicherste Zeichen dafür, daß die Religion im Seldon-Plan ausgespielt hat.
    Eine wirtschaftliche Kontrolle funktioniert anders. Und um dein berühmtes Salvor-Hardin-Zitat abzuwandeln: Das ist ein armseliger Atom-Laser, mit dem man nicht in beide Richtungen gleichzeitig zielen kann. Korell hat von unserem Handel profitiert, wir aber auch. Wenn die korellischen Fabriken ohne unseren Handel stillstehen und wenn der Wohlstand der äußeren Welten mit der kommerziellen Isolierung schwindet, so werden auch unsere Fabriken stillstehen und wird unser Wohlstand schwinden.
    Und jede Fabrik, jedes Handelszentrum, jede Schiffahrtslinie steht unter meiner Kontrolle, und ich könnte sie zu Nichts zerquetschen, wenn Sutt es mit revolutionärer Propaganda versuchte. Wo seine Propaganda Erfolg hat oder wo es nur so aussieht, als könne sie Erfolg haben, werde ich dafür sorgen, daß der Wohlstand stirbt. Wo seine Propaganda versagt, wird er fortbestehen, weil meine Fabriken voll funktionsfähig bleiben.
    Die gleichen Überlegungen, die mich sicher machen, daß die Korellier für ihren Wohlstand revoltieren werden, machen mich also sicher, daß wir nicht revoltieren werden. Wir werden das Spiel bis zu seinem Ende fortführen.«
    »Das heißt«, sagte Jael, »daß du eine Plutokratie errichtest. Du machst uns zu einem Land von Händlern und Handelsfürsten. Wie wird die Zukunft aussehen?«
    Mallow hob sein düsteres Gesicht und rief heftig aus: »Was geht mich die Zukunft an? Zweifellos hat Seldon sie vorhergesehen und die entsprechenden Maßnahmen ergriffen. Es wird weitere Krisen geben, wenn die Macht des Geldes so tot sein wird, wie es die Religion jetzt ist. Sollen meine Nachfolger diese neuen Probleme lösen, wie ich das von heute gelöst habe.«
    Korell - ... Und so kapitulierte die Republik Korell bedingungslos nach drei Jahren eines Krieges, der bestimmt der kampfloseste Krieg aller Zeiten war. Hober Mallow aber bezog in den Herzen der Menschen von der Foundation den Platz gleich hinter Hari Seldon und Salvor Hardin.
     

Weitere Kostenlose Bücher