Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Emotionale Heilung: Die Voraussetzung jeglicher Spiritualität

Emotionale Heilung: Die Voraussetzung jeglicher Spiritualität

Titel: Emotionale Heilung: Die Voraussetzung jeglicher Spiritualität
Autoren: Alexander Janzer
Ads
Gefühle der Selbstliebe zu finden:
     
-          Die direkteste Methode, um ein bestimmtes Gefühl zu finden, ist es, die Gefühlsbezeichnung (z.B. „Liebe“   oder „geliebt sein“) als Sprungbrett zu benutzen, um sich an das Gefühl zu erinnern und es wieder zu fühlen.
 
-          Konzentrieren Sie sich auf die Bezeichnung oder Beschreibung und schauen Sie, ob Sie anfangen, das entsprechende Gefühl wieder zu fühlen. Geben Sie sich dafür mindestens 1 bis 2 Minuten Zeit.
 
-          Sobald Sie das Gefühl auch nur schwach fühlen, halten Sie es und lassen Sie es dadurch stärker werden:
 
o     Sprungbrett-Wörter, um das Gefühl der Liebe zu finden: „Liebe“, „geliebt sein“, „Liebe spüren“, „ich liebe mich“, „ich werde geliebt“.
 
o     Sprungbrett-Wörter, um das Gefühl der Akzeptanz zu finden: „ich fühle Akzeptanz für mich selbst“, „Gefühl des Akzeptiert-Seins“, „ich fühle mich völlig akzeptiert“, „Selbst-Akzeptanz fühlen“.
 
o     Sprungbrett-Wörter, um das Gefühl der Anerkennung zu finden: „ich tue das richtige“, „ich fühle mich anerkannt“, „Gefühl des Gelobt-Werdens“.

b)     Zweite Methode, um Gefühle der Selbstliebe zu finden:
      
-          Eine weitere sehr effektive Methode, um das Gefühl der Liebe zu finden, ist es, sich an Personen , Dinge oder Orte zu erinnern, die Sie ohne Vorbehalt lieben. Konzentrieren Sie sich dann auf dieses liebevolle Gefühl.
 
-          Beispiele: eine nahe Person, ein Haustier, ein bestimmter Ort, eine Tätigkeit oder Hobby, vielleicht sogar ein besonderer Gegenstand.
 
-          Analog dazu kann man Gefühle der Akzeptanz und Anerkennung finden, indem man sich an Personen, Dinge oder Tätigkeiten erinnert, die man komplett akzeptiert oder für die man tiefe Anerkennung empfindet.
 
3.      Emotionale Wunden heilen:
 
-          Manche Wunden werden durch das Gefühl der Liebe geheilt, manche durch das Gefühl der Akzeptanz und wieder andere Wunden nur durch das Gefühl der Anerkennung (vgl. Kapitel 2 ).
 
-          Heilung funktioniert nur durch das Zusammenbringen von heilenden Gefühlen und der verletzten, schmerzenden Stelle.
 
-          Während Sie also das heilende Gefühl der Liebe, Akzeptanz oder Anerkennung halten, erlauben Sie sich, auch die emotional schmerzhafte Stelle stärker zu fühlen.
 
-          Wie schon erwähnt, geht die Heilung bei manchen Wunden relativ schnell, während es bei anderen, größeren Wunden auch schon mal 5, 10 oder 20 Minuten dauern kann, bis die schmerzende emotionale Verletzung vollständig verheilt ist und Sie nicht mehr belästigt.
 
-          Ob Liebe, Akzeptanz oder Anerkennung Ihren derzeitigen Schmerz heilt, kann man nur durch Ausprobieren herausfinden. Es empfiehlt sich, mit dem Gefühl der Akzeptanz anzufangen, weil dieses Gefühl auch dabei hilft, sich gegenüber der schmerzhaften Stelle zu öffnen und diese zuzulassen.
 
-           Was ist der Unterschied zwischen Akzeptanz und Anerkennung? Bei der Akzeptanz geht es darum, wie man ist . Bei der Anerkennung geht es darum, was man tut . Generell ist das Gefühl der Akzeptanz eine Art komplettes Willkommen-Sein. Die Anerkennung dagegen ist das Gefühl der Würdigung und des Gut-Heißens von dem was man tut oder getan hat.
 
Hinweise zur Übung:
 
-           Für den Erfolg dieser Übung ist es wichtig, möglichst keine Gefühle zu blockieren. Denn wenn Sie auch nur ein Gefühl blockieren (egal welches), blockieren Sie damit alle Gefühle, auch die der Selbstliebe.
 
-          Das Blockieren der unangenehmen Gefühle geschieht meist „auf Autopilot“, als eine gelernte Reaktion aus der Kindheit. Solange Sie unangenehme Gefühle automatisch mit Ihrem Willen blockieren oder unterdrücken, ist es schwer, Gefühle der Selbstliebe zu finden.
 
-          Daher empfiehlt es sich, die störenden Gefühle zunächst mit der Zulassen & Loslassen zu verarbeiten, um dann bereit und offen zu sein für Gefühle der Selbstliebe.
 
-          Hinweis: Der Schmerz einer Wunde ist das einzige Gefühl, das man nicht mit der Übung Zulassen & Loslassen verarbeiten kann. Hier helfen nur die Übungen Selbstliebe 1 und Selbstliebe 2, die die Wunde heilen. Nur so wird man frei von dem emotionalen Schmerz.
 
-           Es ist auch nicht ganz

Weitere Kostenlose Bücher

Cyberpunk
Cyberpunk von Pat Cadigan
Die Catilina Verschwoerung
Die Catilina Verschwoerung von John Maddox Roberts