Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die Wahrheit über Geld - Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash (German Edition)

Die Wahrheit über Geld - Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash (German Edition)

Titel: Die Wahrheit über Geld - Wie kommt unser Geld in die Welt und wie wird aus einem Kleinkredit ein großer Finanzcrash (German Edition)
Autoren: Raimund Brichta
Ads
ZUALLERERST
    Für die meisten Leute ist Geld etwas Alltägliches und Selbstverständliches. Sie machen sich kaum Gedanken darüber, was genau das ist, das sich da auf ihren Konten oder in ihren Portemonnaies befindet. Und sie fragen sich auch nicht, wo dieses Etwas herkommt, das wir Geld nennen.
    Fragen Sie doch einmal in Ihrem Bekanntenkreis nach: Wie wird Geld gemacht? Sie werden Antworten erhalten wie: „Es wird gedruckt“ oder „Die Zentralbank macht es“. Damit geben sich die meisten Leute zufrieden, obwohl dies nicht einmal der halben Wahrheit entspricht. Die volle Wahrheit erfahren Sie in diesem Buch.
    Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben ein Konto bei der Bank Ihres Vertrauens, das genau ausgeglichen ist – der Kontostand beträgt also null. Nun gehen Sie zum Kundenberater und lassen sich einen Kredit einräumen von – sagen wir – 10.000 Euro. Sobald die Formalitäten erledigt sind, wird die Bank das Geld auf Ihrem Konto gutschreiben. Wo auf dem Kontoauszug vorher noch „0“ stand, wird jetzt „10.000“ stehen.
    „So weit, so gut“, mögen Sie denken, „das ist doch ein ganz alltäglicher Vorgang, aber was hat er damit zu tun, wie Geld auf die Welt kommt? Die 10.000 Euro waren doch schon da, die Bank hat schließlich von anderen Leuten Spareinlagen bekommen, aus denen sie die 10.000 Euro entnehmen kann. Denn das ist ja das Geschäftsmodell einer Bank: Von Sparern Geld entgegennehmen und dieses Geld dann an Kreditnehmer weiterleiten.“
    Letzteres ist aber der Trugschluss! Und genau hierin liegt ein Schlüssel für die Einsicht in das wahre Wesen unseres Geldes: Das Geld, das Sie mit einem Bankkredit bekommen, war vorher nämlich nicht da. Die Bank „macht“ es erst. Wie das funktioniert und welche Konsequenzen es hat, lesen Sie in diesem Buch.
    Zur vollen Wahrheit gehört aber noch mehr: Die Art und Weise, wie unser Geld funktioniert, steckt nämlich auch hinter all den Krisen, die seit Jahren herauf- und wieder heruntergebetet werden – Finanzkrise, Eurokrise, Schuldenkrise. Auch wenn uns gerne andere, eher vordergründige Missstände als Ursachen präsentiert werden, liegen die tatsächlichen Wurzeln des Übels also tiefer.
    Wir bringen diese ans Licht und geben Ihnen in leicht verständlichen Schritten die Möglichkeit, die Schwachstellen des Systems zu durchschauen. Wir vermitteln Ihnen außerdem ein Gespür dafür, was uns noch erwartet und wie man sich als Anleger darauf einstellen kann.
    Und nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach der Wahrheit über Geld.

WIE KOMMT
GELD AUF
DIE WELT?
    „DIE SCHÖPFUNG. AM ANFANG SCHUF GOTT HIMMEL UND ERDE. UND DIE ERDE WAR WÜST UND LEER, UND ES WAR FINSTER AUF DER TIEFE; UND DER GEIST GOTTES SCHWEBTE AUF DEM WASSER. UND GOTT SPRACH: ES WERDE LICHT! UND ES WARD LICHT.“

    Die Bibelfesten unter Ihnen kennen diese Passage vermutlich auswendig. Sie steht am Anfang des Ersten Buchs Mose im Alten Testament. Was aber hat die christliche Schöpfungsgeschichte mit der Entstehung unseres Geldes zu tun? Ist Geld auch etwas Gottgegebenes? Mitnichten! Und trotzdem steht die Bibel beim Geldschaffen in gewisser Weise Pate.
    Denn Geld entsteht auf die gleiche Weise, wie laut Bibel das Licht entstanden ist – indem jemand spricht: Es werde Geld! Und es wird Geld.
    Bei der Geldschaffung ist dieser Jemand allerdings nicht Gott, sondern es sind ganz und gar irdische Institutionen, die diese Schöpfung vollbringen. Konkret: Es sind – wie schon erwähnt – Banken und es sind Zentralbanken, die man auch Notenbanken nennt. Sie alle erzeugen Geld – und zwar so, wie Gott das Licht erschaffen haben soll.
    Experten sprechen in diesem Zusammenhang deshalb auch von „Geldschöpfung“, was wir mit Seitenblick auf die Bibel für eine sehr treffende Bezeichnung halten.
ZWEI SEITEN EINER MEDAILLE
    Wie der Schöpfungsakt in der Regel vonstatten geht, haben wir im Groben schon skizziert: Jemand nimmt einen Bankkredit auf und bekommt dafür eine entsprechende Zahl auf seinem Konto gutgeschrieben. Das ist alles. Es geschieht im Handumdrehen und per Knopfdruck – eben aus dem Nichts.
    Auf die näheren Umstände dieses Prozesses gehen wir gleich noch ein. Halten wir hier aber schon einmal fest:
    Geld entsteht immer dann,
wenn Banken Kredite vergeben.
    Daraus folgt ein weiterer wichtiger Zusammenhang: Wenn Geld nämlich dadurch gemacht wird, dass jemand einen Bankkredit aufnimmt, entsteht gleichzeitig auch immer eine neue Schuld – die Schuld des Kreditnehmers

Weitere Kostenlose Bücher

Zeitfinsternis
Zeitfinsternis von David S. Garnett