Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

Die Spur des Drachen

Titel: Die Spur des Drachen
Autoren: Jon Land
Ads
DANKSAGUNGEN
    Sollten Sie nach dem Buch gesucht haben, das ich Ihnen zuletzt versprochen hatte, so haben Sie es gefunden. Dasselbe Buch, ein anderer Titel. Solche Dinge passieren, und sollte Ihnen das Cover so gut gefallen wie mir, dann verstehen Sie auch den Grund für diese Änderung.
    Eines, was sich nicht geändert hat, ist die Liste der Menschen, denen ich zu Dank verpflichtet bin, eine Liste, die mit der fabelhaften Toni Méndez beginnt, einer Agentin, die meine eigene Vision mit mir teilt und mich durch ihre bereichert. Zwanzig gemeinsame Jahre sind es jetzt, und sie ist besser denn je.
    Ebenfalls besser denn je ist die fantastische Verlagsfamilie bei Tor/Forge, angeführt von Tom Doherty und Linda Quenton und in der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt von Jennifer Marcus und Jodi Rosoff. Ich habe hier nicht den Raum, all denjenigen zu danken, die für Verkauf und Marketing zuständig sind, die dieses Buch eigenhändig in die Geschäfte gestellt haben, in denen Sie es gekauft haben. Ich werde daher, stellvertretend, mein größtes Dankeschön Natalia Aponte aussprechen, einer brillanten Lektorin, die gerade rechtzeitig aus dem Mutterschaftsurlaub zurückgekehrt ist, um dieses Buch zu dem zu machen, was es jetzt ist. Gleichzeitig ist der Einfluss von Ann Maurer, der Lektorin all meiner 24 Bücher, auf jeder Seite zu spüren.
    Mein ganz besonderer Dank gilt diesmal Rabbi Jim Rosenberg, der mir unglaublich einfühlsame Ratschläge in Bezug auf Literatur erteilt – mit derselben Souveränität, mit der er mir in Fragen zur israelischen und jüdischen Kultur hilft. Unsere gemeinsamen Mittagessen sind mir langsam ebenso wichtig wie diejenigen mit Natalia bei Bolo, bei denen es um die grobe Abstimmung der Handlung geht. Bob und Maggie Smith (die ich während einer Signierstunde kennen gelernt habe), Cathy Brown sowie Carol Hatfield haben mir bei den Szenen in St. Louis sehr geholfen, während Pnina Levin mir gemeinsam mit Nancy und Moshe Aroche ihr Fachwissen in Bezug auf Israel zur Verfügung stellte. Unglücklicherweise ziehen diejenigen, die mir beim Thema Palästina geholfen haben, es bei dem derzeit herrschenden politischen Klima vor, ungenannt zu bleiben. Ihre Bemühungen schätze ich selbstverständlich dennoch sehr. Ebenso die von Emery Pineo, noch immer der intelligenteste Mensch, den ich kenne, dann Bob Burges sowie Irv und Josh Schechter.
    Tja, ich muss ein weiteres Buch schreiben, also dann, bis nächstes Jahr zur selben Zeit. Der Titel? Ich sollte mich wohl diesmal besser zurückhalten. Schreiben Sie mir eine E-Mail an [email protected] (ich arbeitete noch immer daran, JonDLand.com mit Chris Banks Hilfe ans Laufen zu bekommen) und ich werde sie den Titel wissen lassen, sobald er feststeht. In der Zwischenzeit gibt es eine Geschichte zu erzählen, also blättern Sie um und lassen Sie uns beginnen.

 
PROLOG
    TONGO, SIERRA LEONE, 2000
    »Meine Herren, wenn Sie mir bitte folgen wollen«, forderte Colonel Masio Verdoon die Parlamentsabgeordneten auf, die sich im Schatten des Lastwagens drängten. »Es kann losgehen.«
    Die sechs Abgeordneten, von Präsident Kabbah persönlich ausgewählt, folgten Verdoon in die Hitze der Mittagssonne. Tongo lag in der Region Kono, weit östlich der Küste mit ihrer kühlenden Seeluft. Die Abgeordneten marschierten hinter dem Colonel her durch die feuchtheiße Luft den leicht ansteigenden Hügel hinauf. Ihre Schuhe knirschten über die Steine. Sie rümpften die Nase bei dem Gestank, den der sonnengetrocknete Schlamm an den Ufern des Flusses unter ihnen verströmte. Dunkle Schweißflecken bildeten sich auf ihren Hemden, wurden rasch größer und sahen wie riesige Insekten aus, die sich durch den Stoff fraßen.
    »Wie Ihnen bekannt sein dürfte, haben wir die Diamantenfelder in Tongo vor über einem Jahr von der Revolutionären Einheitsfront zurückerobert«, fuhr Colonel Verdoon fort, kurz bevor sie die Kuppe des Hügels erreicht hatten. Er trug sein krauses schwarzes Haar kurz; sein Gesicht war von Narben übersät, und sein Bauch hing über den Patronengurt, was seine Fettleibigkeit hervorhob. »Deshalb ist es den Rebellen praktisch unmöglich, Waffen auf dem schwarzen Markt zu kaufen. Gleichzeitig wurde die Regierung in die Lage versetzt, die Gewinne für beträchtliche Investitionen in unsere nationale Infrastruktur zu nutzen.«
    Stirnrunzelnd warfen die Abgeordneten einander Blicke zu. Es gab keine Hinweise auf solche Investitionen, im Gegenteil. Die

Weitere Kostenlose Bücher

In der Bucht der Liebe
In der Bucht der Liebe von Helen Bianchin
Dreihundert Brücken - Roman
Dreihundert Brücken - Roman von Bernardo Carvalho
Der Geheimcode
Der Geheimcode von Eoin Colfer
Brandherd
Brandherd von Patricia Cornwell