Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Die Frau aus Flandern - eine Liebe im Dritten Reich

Die Frau aus Flandern - eine Liebe im Dritten Reich

Titel: Die Frau aus Flandern - eine Liebe im Dritten Reich
Autoren: Claudia Seidert
Ads
AG in den Jahren 1933 bis 1945, Stuttgart, Wiesbaden 1986
    Karl Heinz Roth, Michael Schmid, Rainer Fröbe, Die Daimler-Benz AG 1916 –1948. Schlüsseldokumente zur Konzerngeschichte, Nördlingen 1987
    Herbert Ruland, Belgien: Zeitgeschichte und Erinnerung an 2 Weltkriege in einem komplizierten Land, Beobachtungen aus der Randposition des deutsch-belgischen Grenzraums
    Mark Spoerer, Zwangsarbeit unter dem Hakenkreuz, Ausländische Zivilarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge im Deutschen Reich und im besetzten Europa 1939–1945, Stuttgart, München 2001
    Isabell Sprenger, Groß-Rosen, ein Konzentrationslager in Schlesien, Köln [u. a.] 1996
    Carl Zuckmayer, Deutschlandbericht – für das Kriegsministerium der Vereinigten Staaten von Amerika, Göttingen 2004

Informationen zum Buch
    Schönes Mädchen gerät zwischen die Fronten und wird von einem gutaussehenden Mann gerettet, wie in einem Hitchcock-Film. Das war die erste Assoziation, die Claudia Seifert beim Anblick der zahlreichen Fotos in dem geheimnisvollen Koffer hatte. Die Wirklichkeit war nicht ganz so romantisch. Adriana, genannt Ady, wurde während des Ersten Weltkriegs geboren, ihre Heimatstadt wurde von den Deutschen angegriffen, ihr Vater war an der Front. Als sie zur jungen Frau herangewachsen war, kam der nächste Krieg und es kamen wieder die Deutschen. Die Heimat war erneut besetzt. Und als an der Westfront die Alliierten näher rückten, erfolgte die Verschleppung in den Osten des deutschen Reiches. Adriana hat das alles überstanden. Und dazu hatte schließlich auch ein Deutscher beigetragen.
    Es war ein Glücksfall, dass Claudia Seifert tatsächlich in Antwerpen noch die damals beste Freundin von Ady ausfindig machen konnte, die ihr Schicksal teilweise geteilt hatte. Die biografischen Spuren führen mitten hinein in die Geschichte und auf die Schauplätze der Zeit.

Informationen zur Autorin
    Claudia Seifert , geboren 1956 in Dresden und aufgewachsen in der Nähe von Ludwigshafen, arbeitet als Journalistin, Autorin, Herausgeberin, Produzentin und Regisseurin von Dokumentarfilmen. Sie lebt mit ihrer Familie in München. Veröffentlichungen bei dtv : ›Wenn du lächelst, bist du schöner! Kindheit in den 50er und 60er Jahren‹, ›Aus Kindern werden Leute, aus Mädchen werden Bräute. Die 50er und 60er Jahre‹, ›Das Leben war bescheiden schön. Ein Rückblick von Frauen, die zwischen den Kriegen geboren wurden‹, ›Tief in Deutschland. Von erfüllten und geplatzten Träumen‹ (zusammen mit Renate Niebler).

Weitere Kostenlose Bücher

MORDMETHODEN
MORDMETHODEN von Mark Benecke