Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

Die dritte Klaue Gottes: SF-Thriller

Titel: Die dritte Klaue Gottes: SF-Thriller
Autoren: Adam-Troy Castro
Vom Netzwerk:
knüpfen.
    UNSICHTBARE DÄMONEN: Auch bekannt als abtrünnige Intelligenzen; die Minderheitsfaktion im KIquellen-Kollektiv, die leben will und bereit ist, unzählige Verbrechen zu begehen, um dem eigenen Todesmarsch zu entgehen; auf eine bisher nicht spezifizierte Weise verantwortlich für den Ausbruch des Massenwahnsinns auf Bocai, der zum Tod von Andreas Angehörigen geführt hat.
 
BEKANNTE MITGLIEDER DER FAMILIE BETTELHINE
 
    CAROLE BETTELHINE: Noch-Ehefrau von Philip Bettelhine.
    CONRAD BETTELHINE: Jüngerer Bruder von Kurt Bettelhine (verstorben).
    HANS BETTELHINE: Derzeitiger Patriarch der Bettelhine Munitions Corporation.
    JASON BETTELHINE: Sohn von Hans Bettelhine; Bruder von Jelaine, Halbbruder von Philip.
    JELAINE BETTELHINE: Tochter von Hans Bettelhine; Schwester von Jason, Halbschwester von Philip.
    KURT BETTELHINE: Vater von Hans Bettelhine (verstorben).
    LILLIAN JANE BETTELHINE: Schwester von Hans Bettelhine (verstorben).
    MAGNUS BETTELHINE: Jüngerer Bruder von Hans Bettelhine.
    MELINDA BETTELHINE: Cousine (genaue Abstammung und derzeitiger Aufenthaltsort unbekannt).
    PHILIP BETTELHINE: Sohn von Hans Bettelhine; Halbbruder von Jason und Jelaine.
 
BEKANNTE MITARBEITER DER BETTELHINE CORPORATION
 
    MONDAY BROWN: Hans Bettelhines persönlicher Assistent.
    ERIK DESCANSEN: Bettelhine-Angestellter; verlobt mit Colette Wilson.
    JOY (NACHNAME UNBEKANNT): Bettelhine-Angestellte; »beste Freundin«.
    DINA PEARLMAN: Bettelhine-Angestellte; Ehefrau von Farley.
    FARLEY PEARLMAN: Bettelhine-Angestellter; Ehemann von Dina.
    ANTREC PESCZIUWICZ: Sicherheitschef auf Layabout, der Orbitalstation des Weltraumfahrstuhls von Xana.
    VERNON WETHERS: Philip Bettelhines persönlicher Assistent.
 
DIE MANNSCHAFT DER KÖNIGLICHEN KUTSCHE DER FAMILIE BETTELHINE
 
    LOYAL JECK: Steward an Bord der Königlichen Kutsche.
    ARTURO MENDEZ: Erster Steward an Bord der Königlichen Kutsche.
    PAAKTH-DOY: Menschliche Frau, aufgezogen von einer außerirdischen Art, den Riirgaanern; derzeit vorübergehend als Steward an Bord der Königlichen Kutsche tätig.
    COLETTE WILSON: Barfrau an Bord der Königlichen Kutsche.
 
BEKANNTE KRIMINELLE
 
    PETER MAGRISON: »Die Bestie Magrison«, berüchtigter Terrorist, gesucht wegen Verbrechen gegen die Menschheit.
    VEYS NAAIAA: Bocai-Attentäter.
    KARL NIMMITZ: Dieb im Ruhestand; derzeit verheiratet mit Dejah Shapiro.
    SHAARPAS THARR: Bocai-Attentäter.
    ERNST VOSSOFF: Diverse Verurteilungen; Ex-Ehemann von Dejah Shapiro.
 
SONSTIGE
 
    BARD DAIKEN : Schuldenberatungsspezialist, Dip Corps, im Einsatz vermisst.
    JANE ELLERY: Ambitionierte Amateurin.
    HARILLE (NACHNAME UNBEKANNT): Heimatlose Ausreißerin.
    DER KHAAJIIR: Bocai; Gelehrter; persönlicher Gast von Hans Bettelhine.
    NEKI ROM: Bursteeni-Tourist.
    DEJAH SHAPIRO: Lange Zeit mit den Bettelhines verfeindet; Tycoon, verfügt über ein großes Vermögen, basierend auf klugen Investitionen und Habitatkonstruktionen; Privatgast von Hans Bettelhine; Ehefrau von Karl Nimmitz.

Prolog
 
    Später, viel später, nachdem ich starb, versuchte ich, mich zu erinnern, warum.
    Da war all das Sterben und der Schmerz, aus dem ich gekommen war: Nachbarn, die sich in Wilde verwandelt und ihre einstigen Freunde mit bloßen Händen und gebleckten Zähnen in Stücke gerissen hatten. Ich hatte gesehen, wie meine Mutter ermordet worden war, wie meine Freunde zerfetzt worden waren; ich hatte meine eigenen Hände gesehen, rot und glänzend von dem Blut eines empfindungsfähigen, intelligenten Wesens, das ich so sehr geliebt hatte wie meinen eigenen Vater. Damals war ich acht Jahre alt, doch wie viele Jahre ich auch zwischen mich und diesen Schrecken brachte, wie viele Schritte ich in Richtung einer Erlösung tat, die zu verdienen ich nicht überzeugt war, diese lange Nacht blieb stets bei mir und war jederzeit ein schlagendes Argument zugunsten der schlimmsten Dinge, die irgendjemand mir jemals antun wollen könnte.
    Aber darum bin ich nicht gestorben.
    Es war kalt, da, wo ich war. Meine Kehle brannte, aber nicht vor Durst. Sie fühlte sich wund an, als hätte ich Feuer geschluckt. Es war schmerzhaft, doch ich hieß den Schmerz willkommen, denn das war der einzige Teil meiner selbst, der noch irgendetwas empfand, das über den vagen Eindruck hinausging, ich hätte Schlimmeres verdient. Ich hatte so viele böse Dinge getan. Ich hatte im Zorn getötet. Ich hatte meine Loyalität an Mächte verkauft, die der Menschheit nicht wohlwollend gegenüberstanden. Ich hatte mein
Vom Netzwerk:

Weitere Kostenlose Bücher