Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Der Todeskanal

Der Todeskanal

Titel: Der Todeskanal
Autoren: Isaac Asimov
Ads
Unterschied mehr sehen. Warum sollten wir auch? Wir werden alle Vorteile genießen, die eine Menschenwelt, kombiniert mit einer Roboterwelt für uns bedeutet.«
    »Sie sind hybrid«, sagte der Chirurg, und er schien beinahe Zorn zu empfinden. »Es wird weder eine Menschenwelt noch eine Roboterwelt mehr geben. Glauben Sie nicht, daß ein Individuum zu stolz auf seine Struktur und seine Identität ist, um sie mit etwas Fremden zu verdünnen? Wird es sich selbst zum Bastard machen wollen?«
    »Sie reden wie ein Außenseiter.«
    »Meinetwegen«, erwiderte der Chirurg mit gedämpfter Emphase. »Ich glaube an die Besonderheit des einzelnen. Nichts könnte mich veranlassen, ein Stück von mir gegen ein fremdes auszutauschen. Und wenn es doch irgendwann einmal nötig sein sollte, einen Teil von mir zu ersetzen, so werde ich ein Material wählen, das meiner Körperstruktur möglichst gleicht. Ich bin ich selbst, und ich bin sehr zufrieden mit mir. Ich will niemand anderer sein als ich selbst.«
    Er mußte sich auf die Operation vorbereiten. Er steckte seine starken Hände in den erhitzten Ofen, berührte die Glut, um sie zu sterilisieren. Trotz seiner leidenschaftlichen Rede hatte sich seine Stimme nie erhoben, und auf seinem leuchtenden Metallgesicht zeigt sich (wie immer) keinerlei Ausdruck.
     
    ENDE

 
    Als nächstes TERRA-Taschenbuch erscheint:
     
    Die Rebellen von Terra
    von Andre Norton
     
    Menschen der Erde im Kampf auf fernen Welten
     
    Terranische Soldaten auf fremden Welten
     
    Schon bei ihrem ersten Kontakt mit anderen Sternenvölkern erweisen sich die Terraner, die Bewohner eines kleinen, unbedeutenden Sonnensystems am Rande der Milchstraße, als äußerst kühn, wagemutig und ehrgeizig.
    Die zentrale Kontrollbehörde der Galaktischen Föderation entscheidet daher, daß die Terraner eine potentielle Gefahr für die Föderation der Sternenvölker darstellen. Und so wird ein Langzeitplan entwickelt, der die Terraner zum Militärdienst auf fremden Welten verpflichtet, um sie zu schwächen und zu dezimieren.
    Aber auch die Menschen der Erde haben ihren Langzeitplan entwickelt – er hat die Freiheit der Sternenwege zum Ziel.
    Ein Roman aus dem 40. Jahrhundert.
     
    Terra-Taschenbuch Nr. 210 in Kürze überall im Zeitschriften- und Bahnhofsbuchhandel erhältlich. Preis DM 2,80.
     

Weitere Kostenlose Bücher

Sandor Marai
Sandor Marai von Die Fremde
Todeskette
Todeskette von Colin Forbes
Der magische Pflug
Der magische Pflug von Orson Scott Card
18 Gänsehaut Stories
18 Gänsehaut Stories von Manfred Kluge