Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 2

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 2

Titel: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod 2
Autoren: Bastian Sick
Ads
Über das Buch:
    Mit seinem ersten Buch gelang Bastian Sick ein kleines
    Wunder. Plötzlich lasen viele Menschen über Interpunktion,
    den korrekten Plural oder guten Stil im Deutschen. Gleich-
    zeitig gewannen sie neues Vertrauen in das eigene Sprach-
    gefühl. Doch längst sind nicht alle Fragen beantwortet und
    alle Probleme gelöst. Und schaut man genau hin, ist nicht
    nur der Dativ dem Genitiv sein Tod, sondern es verschwin-
    den noch mehr Fälle − »beim Schönheitschirurg und auch
    beim US-Präsident«.
    Natürlich möchte man die Dinge auch nicht schwarzmalen.
    Halt, heißt es nicht schwarz malen? Manches lässt einen
    verzweifeln, und manchmal bleibt es ein Zweifelsfall der
    deutschen Sprache. Bastian Sick geht vielen dieser kleinen
    und großen Sprachvergehen nach und macht sich so seine
    Gedanken über das gefühlte Komma, den traurigen Kon-
    junktiv und den geschundenen Imperativ. Und vor allem
    beantwortet er in diesem Band viele Fragen seiner Leser.

    Mit großem Deutsch-Test!

    Der Autor:
    Bastian Sick, geboren 1965, Studium der Geschichtswissen-
    schaft und Romanistik, Tätigkeit als Lektor und Übersetzer;
    von 1995-1998 Dokumentationsjournalist beim SPIEGEL-
    Verlag, ab 1999 Mitarbeiter der Redaktion von SPIEGEL
    ONLINE. Seit Mai 2003 dort Autor der Sprachkolumne
    »Zwiebelfisch«.

    Bastian Sick
    Der Dativ ist dem
    Genitiv sein Tod

    Folge 2

    Neues aus dem Irrgarten
    der deutschen Sprache

    Kiepenheuer & Witsch

    1. Auflage 2005
    © 2005 by Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln
    © SPIEGEL ONLINE GmbH, Hamburg
    Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in
    irgendeiner Form (durch Fotografie,
    Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche
    Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter
    Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet,
    vervielfältigt oder verbreitet werden.
    Umschlaggestaltung: Barbara Thoben, Köln
    Umschlagfoto: © Sabrina Rothe, Köln
    Autorenfoto: © www.zitzlaff.com
    Gesetzt aus der DTL Documenta und der Meta Plus
    Satz: Greiner & Reichel, Köln
    Druck und Bindung: Clausen & Bosse, Leck
    ISBN 3-462-03606-8

    Meiner Familie gewidmet

    meiner Mutter Angelika Sick
    meiner Großmutter Friedel Onnasch (»Muscha«)
    meinen Schwestern Bettina Sick-Folchert und Anja Farries
    meiner Tante Dr. Christel Waßmund
    meiner Cousine Klaudia Onnasch und meinem
    Cousin Dr. Ernst-Otto Onnasch
    meinen Schwägern Jens Folchert und Björn Farries
    sowie meiner fabelhaften Nichte Anna-Maria Folchert
    und meinen famosen Neffen Benno Farries, Justus Folchert,
    Nils Folchert, Jesper Farries und Hannes Farries − und
    ganz
    besonders meinem großartigen Patensohn Joscha Farries

    » Ohana nneans family − family means
    nobody gets left behind or forgotten.«
    (»LiloandStitch«)

    In Gedenken an meinen Vater

    Bernhard Sick
    (1933-1984)

    Inhalt

    Wir gedenken dem Genitiv ..................................................................... 13
    Klopft man an der Tür oder an die Tür?.................................................. 17
    Das Imperfekt der Höflichkeit................................................................. 19
    Imperfekt oder Präteritum? ..................................................................... 23
    Dem Wahn Sinn eine Lücke ................................................................... 26
    Wie steigert man »doof«? ....................................................................... 31
    Wir Deutsche oder wir Deutschen?......................................................... 33
    Liebe Verwandte oder liebe Verwandten? .............................................. 37
    Fress oder sterbe! .................................................................................... 38
    Nun fei(e)r(e) mal schön!........................................................................ 43
    Das gefühlte Komma .............................................................................. 44
    Woher stammt das Wort »Puff«? ............................................................ 49
    Einmal kurz schneiden,aber bitte nicht zu kurz schneiden! .................... 50
    Alptraum oder Albtraum? ....................................................................... 56
    Kasus Verschwindibus............................................................................ 58
    Beugt sich der Herr zum Herrn oder zum Herren?.................................. 64
    Am Montag, dem oder den?.................................................................... 70
    Der

Weitere Kostenlose Bücher

Harte Schule
Harte Schule von Christine Lehmann
Diebin der Nacht
Diebin der Nacht von Meagan McKinney
0129 - Die Vampir-Lady
0129 - Die Vampir-Lady von Werner Kurt Giesa