Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Das Wohlfuehlbuch für Wohnungskatzen

Das Wohlfuehlbuch für Wohnungskatzen

Titel: Das Wohlfuehlbuch für Wohnungskatzen
Autoren: Susanne Vorbrich
Ads
geschlossen sind und der Herrscher über Ihr Reich (ich meine natürlich Ihre Katze) nicht nach Belieben von einem Raum in den nächsten spazieren kann. Eine Herausforderung, und eine gefährliche noch dazu, ist der schmale Spalt zwischen Tür und Rahmen, durch den man als Katze so prima die Pfote stecken und imaginäre Beute angeln kann. Schnell bewegt sich die Tür und die Pfote wird gequetscht. Sichern Sie Ihre Türen mit Feststellern oder hängen Sie die Türen, die Sie nicht unbedingt benötigen, gleich aus und tragen sie in den Keller. Dort bleiben sie dann auch schön sauber und müssen nie mehr gestrichen werden.
    Wenn Sie eine eigene Wohnung haben und somit eigene, am besten kostengünstige Türen, können Sie vielleicht auch hier und da eine Katzenklappe einbauen. Vor allem im Winter zieht es dann nur noch durch ein kleines Löchlein und nicht mehr durch die ganze Tür.
    Sicherheit für Ihre Einrichtung
    Keine Katze kann zwischen einem Plastikbecher und einem Mokkakännchen aus Meißner Porzellan unterscheiden. Eher wird sie der Meinung sein, dass Regalbretter und offene Schrankfächer, egal ob mit Büchern oder Dekorationsobjekten gefüllt, eigentlich Kletter-, Sitz- und Liegeflächen sind. Dort herumzukrabbeln ist für Ihre Katze eine Selbstverständlichkeit, und sie kann nicht verstehen, dass Sie solche tollen Lebensräume nicht für sich selbst nutzen, sondern mit allerlei störendem Zeug vollstellen. Sichern Sie also Ihre kostbaren Stücke hinter Glas in einer Vitrine oder in einem unerreichbaren Regal. Das bedeutet nicht, dass Sie ab sofort mit nackten und kahlen Möbeloberflächen leben müssen. Machen Sie selbst den Stabilitätstest: Stupsen Sie mit dem Finger gegen den oberen Rand Ihrer Dekoration. Steht das Stück stabil (oder könnten Sie auch ohne es leben), darf es stehen bleiben. Kippelt es, hat es nur eine winzige Standfläche oder ist es sowieso unersetzbar: Ab damit in die Vitrine!
    Blumentöpfe und Vasen sollten aus schwerem Material sein und eine breite Standfläche haben. Die Erde in den Töpfen schützen Sie vor der Verwechslung mit der Katzentoilette am besten, indem Sie große Kieselsteine darauf verteilen.
    Verzichten Sie bei der nächsten Renovierung auf Textiltapete und beim Möbelkauf auf Rattan oder Korb. Beides wirkt unwiderstehlich auf Katzen, damit kann der beste Kratzbaum nicht konkurrieren. Tauschen Sie Vorhänge, die sich neben dem Fenster in dekorativen Wellen auf den Boden ergießen, gegen die knapp bodenlange Variante ohne Schnüre oder Troddeln. Zumindest für erwachsene Katzen ist der Vorhang damit so gut wie uninteressant (für Katzenbabys dagegen ist eine solche Fensterdekoration wie ein Klettergarten).
    Auch Weihnachtsbäume sind, einige Sicherheitsmaßnahmen vorausgesetzt, kein Tabu. Sie können leider nur ausprobieren, was Ihre Katze hängen lässt. Es gibt Katzen, die damit zufrieden sind, wenn an die untersten Zweige Spielzeug für sie gehängt wird, und das Lametta, glitzernde, spiegelblanke Kugeln und echte Kerzen in Frieden lassen. Bei Draufgängern und leidenschaftlichen Kletterern müssen Sie zum Wohle Ihrer Katze, Ihrer Wohnung und vor allem Ihrer Nerven auf die traditionelle Weihnachtspracht verzichten. Stellen Sie Ihren Baum auf jeden Fall fest in einen sehr stabilen Ständer, sichern Sie ihn eventuell im oberen Drittel zusätzlich durch Festbinden und decken Sie das Gießwasser mit einem dichten Deckel ab.

Was Wohnungskatzen brauchen
    35

    Es ist die Pflicht der Katze, dazusitzen und angebetet zu werden.
    (Englisches Sprichwort) (Foto: Schanz)
    Ernährung – die Alternative zur Maus
    In der Natur ernähren sich Katzen überwiegend von Mäusen, aber auch von anderen Nagern, Vögeln und sogar Insekten. Damit es dem Schleckermäulchen in Ihrer Wohnung an nichts mangelt, müssen Sie nun entweder selbst Mäuse jagen oder Sie servieren einen möglichst naturgetreuen „Mausnachbau“.
Roh, gekocht oder aus der Dose?
    Katzenfutter selbst herzustellen ist ein eher schwieriges und aufwendiges Unterfangen. Unmöglich ist es dennoch nicht. Für das Füttern nach der sogenannten BARF-Methode (biologisch artgerechte Rohfütterung) gibt es verschiedene Fleischmischungen, auch tiefgefroren, bereits fix und fertig im Fachhandel. Wenn Sie Frischfleisch bei Ihrem Fleischer holen, muss dieses mit Zusatzstoffen wie Taurin oder Ulmenrinde angereichert werden. Eine Katze würde eine Maus ja im Normalfall mit Haut und Haar, also mit Fellteilen, Sehnen, kleinen

Weitere Kostenlose Bücher

In grellem Licht
In grellem Licht von Nancy Kress
DS066 - Die Todesspinne
DS066 - Die Todesspinne von Kenneth Robeson
Heuchler
Heuchler von Mark Franley