Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Das verbotene Glück der anderen

Das verbotene Glück der anderen

Titel: Das verbotene Glück der anderen
Autoren: Manu Joseph
Ads
die mich großgezogen haben, fanden es aus irgendeinem Grund jedes Mal urkomisch, wenn ich sie bat, unsere Familiengeschichten noch einmal zu erzählen. Aber sie haben sich immer Zeit für mich genommen, ebenso wie mein Vater Joseph Madapally, der selbst ein Geschichtenerzähler ist.
    Vor allem aber danke ich meiner Tochter Kavya dafür, dass sie mich beim Schreiben aufgehalten hat.

Glossar
    Ambassador – viertürige, indische Limousine, seit 1958 nach der Vorlage des Morris Oxford Series III von Hindustan Motors gebaut.
    Angloinder – früher: «Eurasier»; seit 1911 offizieller Ausdruck für Inder und Inderinnen, deren Väter (oder andere männliche Vorfahren) Briten oder andere Europäer sind.
    Bhagawadgita – «Gesang des Erhabenen»; im 4./3. Jahrhundert v. Chr. entstandenes Lehrgedicht, Teil des Sanskrit-Epos Mahabharata und der wohl berühmteste religiös-philosophische Text des Hinduismus.
    Coracle – kleines, kreisrundes, leichtes Boot, in Indien mit Bambusboden. Seit prähistorischen Zeiten bekannt.
    Halbsari – zu einem langen Rock und einem Oberteil wird ein circa zwei Meter langes dünnes Tuch um die Taille geschlungen und wie beim Sari diagonal über die Brust gezogen. Traditionell, vor allem in Südindien, von Mädchen zwischen Pubertät und Heirat getragen.
    H.M. – Headmaster, d.h. Rektor; auch His Majesty – Seine Majestät.
    The Hindu – 1878 in Madras gegründete, englischsprachige Tageszeitung.
    IIT – Indian Institute of Technology. Sieben ingenieurwissenschaftlich-technologisch ausgerichtete indische Eliteuniversitäten, eine davon in Madras.
    Indian Express – 1931 in Madras gegründete, englischsprachige Tageszeitung, in den 80er-Jahren stark gegen das Establishment gerichtet; seit 1999 in «The Indian Express» und «The New Indian Express» gespalten.
    Indra – Kriegs- und Gewittergott, höchste vedische Gottheit. Spielt im späteren Hinduismus nur noch eine untergeordnete Rolle.
    Jaggery – unraffinierter Zucker aus gekochtem Zuckerrohr- oder Palmensaft.
    JEE – eigentlich IIT-JEE, Indian Institute of Technology Joint Entrance Examination, d.h. Aufnahmeprüfung für das IIT.
    Kabaddi – südasiatisches Mannschaftsspiel, bei dem die Mannschaften abwechselnd einen Spieler ins Feld der anderen schicken, wo er durch Berührung (Abschlagen) möglichst viele Spieler der Gegenseite gefangen nehmen muss. Nach Überschreiten der Grenzlinie darf er nicht mehr Luft holen, was er kundtut, indem er dauernd «Kabaddi Kabaddi» sagt, bis er wieder im eigenen Feld ist.
    Katamaran – auf Tamil «kattumaram», d.h. wörtlich «zusammengebundenes Holz» – floßartiges Fischerboot aus meist vier zusammengebundenen, behauenen Holzstämmen, manchmal mit Motor.
    Lord Krishna – beliebte hinduistische Gottheit; gilt als Inkarnation des Gottes Vishnu, wird aber als eigenständiger Gott verehrt; Künder der Bhagawad-Gita-Lehre.
    Lungi – langes Hüftwickeltuch für Männer, ähnlich einem Sarong, aber nicht immer zu einem Schlauch zusammengenäht.
    Madras Auge – Bindehautentzündung. Ltd. Col. H. Kirkpatrick entdeckte Anfang des 20. Jahrhunderts in Madras die virale Form der B., verursacht durch Adenoviren. Er leitete das dortige «Regional Institute of Ophthalmology», eine der ältesten Augenkliniken der Welt.
    Malayalam – drawidische Sprache, vor allem im indischen Bundesstaat Kerala gesprochen.
    Malayali – Sprecher des Malayalam.
    Pathane – bezeichnet Inder afghanischer Abstammung. Eigentlich Paschtune, d.h. Angehöriger eines Paschtu sprechenden, ostiranischen Volkes, das heute vor allem in Pakistan und Afghanistan lebt.
    Peon – Laufbursche, Bürobote, Handlanger.
    Rajinikanth – einer der beliebtesten und höchstbezahlten Filmschauspieler des Tamil- und Hindifilms.
    Rubber Board of India – von der indischen Regierung unter dem «Rubber Act 1947» gegründete Körperschaft des öffentlichen Rechts zur Entwicklung der Kautschukindustrie Indiens.
    Salwar-Kameez – Kombination aus Salwar, d.h. lose sitzender Hose mit sehr weitem Schritt, und Kameez, einem knie- oder wadenlangen Hemd.
    Salwar-Kurta – Kombination aus Salwar, d.h. lose sitzender Hose mit sehr weitem Schritt, und Kurta, d.h. einem kragenlosen, weit geschnittenen, knielangen Hemd.
    Silk Smitha – südindische Schauspielerin (1960–1996), berühmt für ihren Sex-Appeal.
    Subbulakshmi – M. S. Subbulakshmi (1916–2004), bedeutende Vokalinterpretin karnatischer Musik.
    Veshti – wie Lungi, aber nie zu einem

Weitere Kostenlose Bücher

027 - Ruf des Blutes
027 - Ruf des Blutes von Timothy Stahl
Tierische und andere Offerten
Tierische und andere Offerten von Rainer Stecher , andere
Angriff Aus Dem Netz
Angriff Aus Dem Netz von Brian Falkner