Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Das Gestaendnis des Scheichs

Das Gestaendnis des Scheichs

Titel: Das Gestaendnis des Scheichs
Autoren: Barbara McMahon
Ads
IMPRESSUM
    ROMANA erscheint 14-täglich im CORA Verlag GmbH & Co. KG
Redaktion und Verlag:
Postfach 301161, 20304 Hamburg
Tel.: +49(040)600909-361
Fax: +49(040)600909-469
E-Mail: [email protected]
     
CORA Verlag GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Harlequin Enterprises Ltd., Kanada
Geschäftsführung:
Thomas Beckmann
Redaktionsleitung:
Claudia Wuttke (v. i. S. d. P.)
Cheflektorat:
Ilse Bröhl
Lektorat/Textredaktion:
Ilse Bröhl
Produktion:
Christel Borges, Bettina Schult
Grafik:
Deborah Kuschel (Art Director), Birgit Tonn,
Marina Grothues (Foto)
Vertrieb:
asv vertriebs gmbh, Süderstraße 77, 20097 Hamburg Telefon 040/347-29277
Anzeigen:
Christian Durbahn
Es gilt die aktuelle Anzeigenpreisliste.
     
    © 2010 Barbara McMahon
    Originaltitel: „Marrying the Scarred Sheik“
    erschienen bei: Mills & Boon Ltd., London
    in der Reihe: ROMANCE
    Published by arrangement with HARLEQUIN ENTERPRISES II B.V./S.àr.l.
    © Deutsche Erstausgabe in der Reihe: ROMANA
    Band 1902 (15/2) 2011 by CORA Verlag GmbH & Co. KG, Hamburg
    Übersetzung: Andrea Zapf
    Fotos: Corbis_shutterstock
    Veröffentlicht als eBook in 07/2011 – die elektronische Ausgabe stimmt mit der Printversion überein.
    ISBN: 978-3-86349-170-3
    Alle Rechte, einschließlich das des vollständigen oder auszugsweisen Nachdrucks in jeglicher Form, sind vorbehalten.
    ROMANA-Romane dürfen nicht verliehen oder zum gewerbsmäßigen Umtausch verwendet werden. Führung in Lesezirkeln nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte übernimmt der Verlag keine Haftung. Sämtliche Personen dieser Ausgabe sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.
    Satz und Druck: GGP Media GmbH, Pößneck
    Printed in Germany
    Der Verkaufspreis dieses Bandes versteht sich einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
    Weitere Roman-Reihen im CORA Verlag:
    BACCARA, BIANCA, JULIA, HISTORICAL, HISTORICAL MYLADY, MYSTERY,
    TIFFANY HOT & SEXY, TIFFANY SEXY
CORA Leser- und Nachbestellservice
    Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an! Sie erreichen den CORA Leserservice montags bis freitags von 8.00 bis 19.00 Uhr:
CORA Leserservice
    Postfach 1455
    74004 Heilbronn
Telefon
    Fax
    E-Mail
01805/63 63 65 *
    07131/27 72 31
    [email protected]
*14 Cent/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom,
    max. 42 Cent/Min. aus dem Mobilfunknetz
www.cora.de

Barbara McMahon
    Das Geständnis des Scheichs

1. KAPITEL
    Ella Ponti schlenderte am Strand entlang. Die Nacht war dunkler als gewöhnlich, denn es herrschte Neumond. Nur die Sterne tauchten die sanft am Ufer auslaufenden Wellen in ein fahles Licht. Alexander hatte nächtliche Spaziergänge ebenso geliebt wie sie, und um diese Zeit fühlte sie sich ihm besonders verbunden.
    Er war nun seit über einem Jahr tot, und ihre Verzweiflung war einem dumpfen Schmerz gewichen, der sie ständig daran erinnerte, dass sie ihren Mann nie wiedersehen würde.
    Seufzend schaute sie zum Himmel empor: Dann ließ sie den Blick über den Persischen Golf gleiten, der sich wie eine dunkle Fläche endlos vor ihr ausbreitete. In manchen Nächten fuhren beleuchtete Schiffe vorbei. Sie kehrte um und ging langsam durch das seichte Wasser zurück, das erfrischend ihre Füße umspülte.
    Sie liebte dieses Land voller Kontraste. Hier am Meer fühlte man sich wie an einen exklusiven italienischen Badeort voller Palmen und bunter Blumen versetzt, denn die Hausbesitzer entlang der Küste schienen einander mit ihren prachtvollen Parkanlagen übertreffen zu wollen.
    Oft setzte sie sich nachmittags in einen schattigen Winkel des Gartens und sog den Duft der verschiedenen Blüten ein. Alkaahdar, die moderne Hauptstadt des Landes mit ihren Hochhäusern aus Stahl und Glas, lag nicht weit entfernt. Gleichwohl fühlte man sich hier am Meer wie in einer anderen Welt.
    Jetzt war es schon nach Mitternacht. Es kam oft vor, dass sie lange arbeitete und danach noch zur Entspannung hier spazieren ging. So wie an diesem Abend. Nur sie, der Sand, der Himmel und das Meer.
    Der Küstenstreifen war dünn besiedelt, und man musste sich gut auskennen, um auf Anhieb den schmalen Pfad zu finden, der vom Strand zu den im Grünen verborgenen Anwesen führte. Mit traumwandlerischer Sicherheit fand Ella den Weg selbst im Dunkeln.
    Als sie sich der Stelle näherte, nahm sie plötzlich die Umrisse eines Mannes wahr, der direkt am Ufer stand. Unwillkürlich verlangsamte sie ihre Schritte. In den Monaten, seit sie hier wohnte, war sie

Weitere Kostenlose Bücher

Tortengraeber
Tortengraeber von Heinrich Steinfest
Ihr letzter Tanz
Ihr letzter Tanz von Heather Graham
0243 - Der Henker kam mit 13 Briefen
0243 - Der Henker kam mit 13 Briefen von Der Henker kam mit 13 Briefen
Menschen wie Götter
Menschen wie Götter von Sergej Snegow