Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Bujold, Lois McMaster - Die magischen Messer 2

Bujold, Lois McMaster - Die magischen Messer 2

Titel: Bujold, Lois McMaster - Die magischen Messer 2
Autoren: Der magische Dolch
Ads
verraten? «, fragte Saun intere s siert.
    »Nein. «
    Nun … die Schwarzvogel-Sippe war reich. Dag seufzte und blic k te in diese aufrichtigen, eifrigen Gesichter. Er konnte sehen, dass er sich aus dieser Sache nicht herau s winden konnte. »Ich nehme mal an, die Patrouille wird ein paar von den Pferden verschleißen, die ich zurückla s se. «
    »Wahrscheinlich «, bestätigte ihm Saun.
    Dag lächelte ergeben und streckte die Hand aus.
    Saun reichte ihm grinsend den Beutel. »Ich versuche, mich an alles zu erinnern, was du mir beigebracht hast. Keine Schwer t kämpfe mehr im Wald, in Ordnung. «
    »Das ist ein Anfang «, stimmte Dag ihm zu. » Duck dich schne l ler wäre auch ein guter Rat, aber das hast du wohl schon selbst gelernt. Ich gebe zu, so dürfte es sich besser einprägen. Passt aufeinander auf, ihr zwei. «
    »Die Patrouille kümmert sich um die ihren «, stellte Dirla übe r zeugt fest.
    Dag nickte ihr warmherzig zu. »Die Patrouille kü m mert sich um alle, Dirla. «
    Das Lächeln, mit dem sie ihm antwortete, war dem von Fün k chen sehr ähnlich. »Dann bist du immer noch eine Art Streife n reiter. Nicht wahr? Gib Acht Truppführer. «
    Sie winkten und wandten sich ab.
    Dag wartete, bis sie sich nicht länger umdrehten und zurüc k schauten, dann wog er den Beutel in der Hand und schaute hi n ein. »Oh. Nicht schlecht. Na, das gibt uns ja eine Richtung vor. «
    »Wie das? «, fragte Fawn.
    »Süden «, erklärte er bestimmt.
    »Ich war schon mal im Süden «, wandte sie ein. »Bis Glashü t ten. «
    »Fünkchen, der Süden fängt noch nicht einmal an, b e vor du nach Silberfurten kommst! Ich denke mir … zu dieser Jahreszeit dürfte die Überfahrt auf einem Frach t schiff flussabwärts nicht allzu viel kosten. Wir könnten gemächlich bis Silberfurten re i ten, uns dann ein Boot suchen … Holde und Feuerschopf ebe n falls mitnehmen. Ich könnte eine Menge Bauernland sehen und gleichzeitig geruhsam dasitzen. Sehr verlockend, die Vorste l lung. Das wollte ich schon immer mal tun. Dem Fluss ganz ru n ter bis zum Meer folgen und es dir zeigen. Dann, im nächsten Frühling, langsam zurückreiten – man kann den Frühling zie m lich lange strecken, wenn man im ric h tigen Tempo nach Norden reist. Jede Wette, dass meine Essenz bis dahin wieder geheilt ist. Was meinst du? «
    Fawn stand der Mund offen angesichts dieser Flut von, wie es ihr vorkommen musste, regelrecht fantast i schen Vorstellungen. Sie klappte ihn wieder zu und schluckte. »Wenn du von Reisen sprichst «, stellte sie fest, »dann gibst du dich nicht mit wenig zufrieden. «
    »Oh, nach alten Streifenreitermaßstäben ist das nur ein kleiner Ausflug «, versicherte er ihr. Er wandte sich im Sattel um und verstaute die Lederbörse in der Tasche, dann runzelte er die Stirn, als seine Finger hinter einer Falte von Deckenstoff einen unidentifizierbaren Klumpen ertasteten. Er schlug das Tuch z u rück und zog den Klumpen heraus, um ihn ins Licht zu halten. Verblüfft starrte er auf ein Wasserkürbisohr. »Was ist das denn? Hast du das eingepackt? «, fragte er Fawn.
    Sie wurde rot. »Die. Ja. Ich dachte mir, du solltest deine vertra u te Speise haben, wo auch immer wir am Ende ankommen. «
    »Aber wir essen die Ohren nicht, Liebste. «
    » Ich weiß das. « Sie warf den Kopf in den Nacken. »Sie sind Saatgut. Sarri meinte, dass die Ohren zwei oder drei Jahre lang fruchtbar bleiben, wenn man sie trocken hält. Letzte Nacht, nachdem du eingeschlafen warst, habe ich welche aus den Fu t terkästen auf der Stuteninsel st i bitzt. Das sind vielleicht nicht die Besten, aber ich habe die besten ausgesucht, die da waren. «
    » Was hast du dir nur dabei gedacht, Bauernmä d chen? «
    »Ich dachte mir … dass wir vielleicht mal einen Teich haben könnten, eines Tages. « Und, auf seinen Blick hin: »Nun, könnte ja sein! «
    Das konnte er nicht abstreiten. Dag warf den Kopf z u rück und lachte. »Wasserkürbisse schmuggeln! Und Pferde! Nein, nein, Fünkchen, jetzt ist es mir klar: Unsere einzige Zukunft liegt im Straßenräubergewerbe! «
    Sie lächelte erleichtert und schüttelte den Kopf. »Reit einfach weiter, Dag. «
    Während sie die Pferde mit einem Schnalzen vora n trieben, flog über ihnen mit eindringlichen Rufen eine Schar von etwa zwei Dutzend Wildgänsen entlang. Sie wandten beide die Gesichter nach oben und folgten dem hypnotischen Schlagen dieser Schwingen.
    »Ein wenig früh «, bemerkte Fawn.
    »Vielleicht nur ein Ausflug. «
    »Oder

Weitere Kostenlose Bücher

Drachenehre
Drachenehre von Malin Wolf
Twilight's Dawn
Twilight's Dawn von Anne Bishop
Nebra
Nebra von Thomas Thiemeyer
Too Much Happiness
Too Much Happiness von Alice Munro
0207a - Keine Chance für Gangster
0207a - Keine Chance für Gangster von Keine Chance für Gangster
Azteca
Azteca von Gary Jennings