Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen
Adam 01 - Die letzte Chance der Menschheit

Adam 01 - Die letzte Chance der Menschheit

Titel: Adam 01 - Die letzte Chance der Menschheit
Autoren: Raimon Weber
Ads
Zeittafel
    1815
----
    Auf der indonesischen Insel Sumbawa bricht im April der Vulkan Tambora aus. Vor der Explosion war der Tambora mit etwa 4.300 Metern Höhe einer der höchsten Gipfel in der indonesischen Inselwelt. Nach der Explosion beträgt seine Höhe nur noch 2.851 Meter. Die Druckwellen sind bis in 15.000 Kilo­meter Entfernung spürbar.
    Asche und Staubteilchen werden durch Luftströmungen um den gesamten Erdball verteilt und beeinträchtigen die Sonnen­einstrahlung. In Europa und Nordamerika sind Missernten und Hungersnöte die Folge. Das folgende Jahr 1816 geht als das berüchtigte »Jahr ohne Sommer« in die Geschichte ein.
    Die Schriftstellerin Mary Shelley schreibt unter dem Eindruck des düsteren Wetterphänomens ihren Roman Frankenstein .
    1994
----
    Nelson Mandela wird zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt.
    Die Zeit der Apartheid ist überwunden.
    2010
----
    Adam van Dyke wird in Kapstadt geboren.
    Zehn Monate nach der Geburt kommen seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben.
    2016
----
    Januar
    Im Nahen Osten kommt es zu einem begrenzten Atomkrieg. Mehrere Länder werden dabei nahezu völlig zerstört.
    Die weltweite Ölversorgung steht vor einem Kollaps.
    März
    In Moskau werden die ersten Fälle einer bisher unbekannten Form von Lungenpest gemeldet. Zwischen der Ansteckung und dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome vergehen maximal zehn Stunden. Die Sterblichkeitsrate liegt bei 99 %.
    Die Seuche breitet sich im Baltikum, Skandinavien, Polen und Deutschland aus.
    April
    Die Staaten Mittel- und Südamerikas weigern sich, den USA stark erhöhte und gleichzeitig günstigere Ölmengen zu liefern.
    US -Truppen besetzen mexikanische Bohrinseln und landen auf dem See- und Luftweg in Südamerika.
    Ein verlustreicher Krieg beginnt.
    Mai
    Der Vulkan Tambora bricht nach rund zweihundert Jahren erneut aus. Dieses Mal mit weitaus verheerenderen Folgen. ­Allein die Flutwelle fordert 500 Millionen Opfer.
    Dezember
    Der Dunstschleier des Vulkanausbruchs erreicht die nörd­liche Hemisphäre. Eine neue Eiszeit bricht an.
    2017
----
    Januar
    Der Supervirus »Little Boy« lässt den Rest globaler Kommunikation zusammenbrechen.
    Funkwellen werden auf allen Frequenzen gestört.
    Die Verursacher bleiben unbekannt.
    In Nordamerika und Europa setzt sich ein gigantischer Flüchtlingsstrom Richtung Süden in Bewegung.
    Juni
    Bei den letzten gescheiterten Versuchen, den Atlantik zu überqueren, berichten die wenigen Rückkehrer, dass sie monströse Meereswesen von der vielfachen Größe eines Blauwals gesichtet hätten.
    September
    Vor der libyschen Küste wird ein Frachter mit mehreren Tausend Flüchtlingen aus Europa versenkt. Augenzeugen wollen den Angriff eines mindestens hundert Meter langen amphi­bischen Lebewesens gesehen haben.
    2018–2026
----
    Die weltweite Situation verschlechtert sich weiter. Länder und Gesellschaften lösen sich auf.
    Soweit bekannt ist, bestehen nur noch zwei funktionierende Staatswesen. Das von einer Militärdiktatur regierte Groß-Brasilien und Südafrika.
    Das Interesse an alten Kulten steigt explosionsartig an. Ab 2025 wird an der Universität von Kapstadt »Weiße Magie« als offizielles Studienfach angeboten.

Südafrika im Jahre 2026
Kapitel 1
----
In der Unterwelt von Gugulethu
    Ein Blitz zuckte über den Horizont.
    So gleißend hell, dass Adam van Dyke unwillkürlich die ­Augen schloss.
    Das Luftschiff schwebte tief über der Savanne, denn weiter oben lauerten plötzlich auftretende Luftströmungen von ungeheurer Kraft.
    Es hatte in den letzten Wochen ungewöhnlich viel geregnet. Alles war mit Gras bedeckt. Die flachen Hügel folgten aufeinander wie Wellen eines grünen Meeres.
    Adam van Dyke und sein Freund Delani blickten aus einem offenen Fenster in die Ferne.
    Adam war sechzehn Jahre alt, schlank und nicht besonders groß für sein Alter. Der Wind wehte ihm eine blonde ­Haarsträhne in die Stirn und verdeckte so kurz sein linkes Auge. Die Pupille war von einem hellen Orange und bildete ­einen scharfen Kontrast zum rechten, intensiv grün leuchtenden Auge.
    Als Sechsjähriger war Adam beim Spielen mit seinen Freunden versehentlich von einem Pfeil getroffen worden. Zum Glück war die Pfeilspitze stumpf gewesen und hatte das Auge nur gestreift. Es verheilte vollständig, nur die Farbe hatte sich verändert.
    Unter ihnen warf der Zeppelin einen riesigen Schatten auf das Land.
    Er war ein einfacher Lastentransporter. Die Fracht wurde im zigarrenförmigen

Weitere Kostenlose Bücher

Die Tänzerin auf den Straßen
Die Tänzerin auf den Straßen von Miriam Gudrun Sieber
Mari reitet wie der Wind
Mari reitet wie der Wind von Federica de Cesco