Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

1779 - Tréogen

Titel: 1779 - Tréogen
Autoren: Unbekannt
Ads
Tréogen
     
    Er darf nicht berührt werden – das ist das oberste Roboter-Gesetz
     
    von Horst Hoffmann
     
    In der kleinen Galaxis Hirdobaan, rund 118 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt, spitzt sich im Herbst 1220 Neuer Galaktischer Zeitrechnung die Situation zu.
    Ein seit über tausend Jahren existierendes System gerät ins Wanken - und schuld daran sind Menschen aus der Milchstraße.
    Millionen von Galaktikern kamen nach Hirdobaan, auf der Suche nach dem Imprint.
    Und als sie ihn erhielten, verschwanden sie spurlos. Sie landeten in Endreddes Bezirk, auf Planeten im abgeschotteten Zentrum der Galaxis.
    Unter ihnen sind die sogenannten Phasenspringer, die zwischen Endreddes Bezirk und der „Außenwelt" oszillieren. Da sie innerhalb des Bezirks immer mehr in Bedrängnis geraten sind, haben sie mittlerweile Verstärkung von „außen" erhalten.
    Mit dieser Verstärkung gelingen mehrere Vorstöße in die unterirdischen Regionen der Planeten.
    Mit Hilfe der Cryper-Rebellen besetzen die Galaktiker von der BASIS den Planeten Borrengold und nehmen die Handelsfürsten der Hamamesch fest. Damit, so hofft Perry Rhodan, hat er ein Faustpfand in den Händen, das ihm hilft, die dreißig Millionen Galaktiker freizubekommen.
    Mittlerweile haben die Phasenspringer in der Evolutionsebene von Endreddes Bezirk die Pounder kennengelernt und die erste Schaltstation erforscht. Die Spur führt zu TREOGEN...  
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Atlan - Der Arkonide wittert Unheil.  
    Icho Tolot - Der Haluter versucht ein Modul einzubauen.  
    Harald Nyman - Der BASIS-Veteran erinnert sich in Bruchstücken.  
    Perry Rhodan - Der Terraner sitzt in der BASIS wie auf Kohlen.  
    1.
     
    7. November 1220 NGZ Zimbag
     
    Für einen Moment stellte ich mir vor, einer der Opera-Roboter zu sein, die das Fernkarussell auf Pattrido bewachten - Zauberauge. Ich sah die ertrusischen Riesen vor dem hellgrünen Feld des Karussells in diesen Level stürmen, als hätte sich eine Pforte der Hölle weit aufgetan und sie ausgespien. Ich hörte sie wild schreien und sah sie unter Gebrüll die feuerbereiten Kombiwaffen schwenken, um eventuell vorhandene Operas zu zerstrahlen, bevor die tannenzapfenförmigen Robots ihrerseits zum Zug kamen. Und ich dankte in diesem Augenblick Arkons Göttern dafür, daß Rutan und seine Horde uns rechtzeitig erkannten.
    Natürlich hatten sie erwarten können, daß wir den Energieschirm um das Ankunftsfeld bereits geknackt und mit den Operas aufgeräumt hatten. „Wir" bedeutete in diesem Fall die Gruppe GRIBBON des Kommandos Gonozal, deren Auftauchort in Endreddes Bezirk immer Level 3 war, eben Zimbag, unser gemeinsames Ziel. Angeführt wieder von dem Überschweren Kentok Mirkom, hatten die zehn GRIBBON-Leute die ewig gleiche, lästige Arbeit schon für uns erledigt, bevor Dao-Lin-H'ay und ihre Kartanin von Deffert kamen und ich mit meinen zehn arkonidischen Begleitern unter Aktet Pfest.
    Mirkoms Leute hatten dabei nur das getan, was keiner unserer vier Gruppen erspart blieb. Wir Arkoniden mußten auf unserem „Auftauchlevel" in Hirdobaans Zentrum, auf Schrett, den Energieschirm genauso durch Punktbeschuß und Überlastung zum Zusammenbruch bringen wie die Kartanin auf Level 5 und die Ertruser eben auf Level 10.
    Der dreißig Meter tiefe Schirm wurde immer vor dem dunkelgrünen Feld errichtet, das für Level 12, Mollen, stand; in Endreddes Bezirk wechselnde Phasenspringer kamen zunächst immer dort aus ihrem Fernkarussell.
    Nach dieser stets gleichen Pflichtübung gingen die drei Gruppen zum dunkelblauen Feld, stehend für Zimbag, wo die GRIBBON-Leute mit der gleichen Arbeit wie wir - wenn man so wollte - den vierfachen Effekt erzielt hatten.
    Die Ertruser hatten dies, wie gesagt, erwarten dürfen, aber sie mußten wie jeder von uns mit Überraschungen rechnen, einer neuen Strategie der Operas oder ihrer unbekannten Befehlsgeber. Wenn wir nach unserer Off-Phase, also der Zeit außerhalb des abgeschotteten Zentrums, hierherkamen, wußten wir nie, was sich die Operas in der Zwischenzeit an Neuem ausgedacht hatten. Die Vorsicht war also durchaus angebracht, aber zum Glück nicht so übertrieben, daß die Giganten aus purem Versehen ihre eigenen Kameraden über den Haufen schössen.
    Mitten zwischen ihnen, noch einen Meter höher und entsprechend unübersehbar, brach Icho Tolot in diesen Level ein. Er erfaßte die Lage ungleich schneller als Rutans Leute und kam bereits auf mich zu, als die Ertruser erst

Weitere Kostenlose Bücher

Young Jedi Knights 02 - Akademie der Verdammten
Young Jedi Knights 02 - Akademie der Verdammten von Kevin J. Anderson & Rebecca Moesta
Silberfieber
Silberfieber von Peter Wuehrmann
Dragons Schwur
Dragons Schwur von P.C. Cast