Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

1265 - Die heilende Gottin

Titel: 1265 - Die heilende Gottin
Autoren: Unbekannt
Ads
sich auf Urdalan ereignet und was sie dort entdeckt hatte. „Ich glaube, daß mit den Kodexmolekülen ein ganz bestimmtes Verhalten bei den Ewigen Kriegern erzwungen wird", erklärte sie dann. „Vielleicht müssen die Ewigen Krieger in bestimmten Abständen eine neue Dosis Kodexmoleküle zu sich nehmen, um ihre Wirkung zu erneuern beziehungsweise zu erhalten. Und ich könnte mir vorstellen, daß auf Urdalan eine Art Stützpunkt entsteht, in dem die Ewigen Krieger sich zur Kodex-Erneuerung solche Molekülduschen holen können."
    „Das würde erklären, weshalb dieser ungeheure Aufwand betrieben wird", stimmte Bully zu. „Ja, du könntest recht haben."
    Irmina untersuchte die Augen Kidos, stellte aber keine Veränderung fest. „Hat sich hier im Cepor-System etwas getan?" fragte sie. „Abgesehen davon, daß ich keine Entzugserscheinungen mehr habe, ist noch etwas geschehen", antwortete Bully. „Edym Varuson hat für Roi eine Zusammenkunft mit hohen Würdenträgern aus Kalmers Troß arrangiert - Stalkers Permit hat's möglich gemacht."
    „Mit was für Würdenträgern?" fragte Irmina. „Mit sogenannten Ring-Architekten", erklärte Bully. „Das ist eine beachtliche Leistung", sagte die Mutantin. „Vielleicht kommt ja etwas dabei heraus."
    Kido kam am 25. Mai 429 NGZ wieder zu sich.
    Zu diesem Zeitpunkt befand sich Irmina Kotschistowa gerade bei ihm. Er atmete plötzlich tiefer und lauter als zuvor.
    Sie eilte zu ihm und beobachtete wie das Leben allmählich in seine Augen zurückkehrte. „Kido", sagte sie eindringlich. „Du mußt aufwachen."
    Er stöhnte laut und reckte sich. „Was ist los?" fragte er. „Was ist passiert?"
    „Du warst ein wenig zu neugierig", erklärte sie. „Du mußtest an den Proben riechen, die ich aus der Kuppel mitgebracht hatte."
    „Ah, ja, ich erinnere mich." Er schien völlig normal zu sein und war in keiner Weise aggressiv.
    Sie half ihm, sich aufzurichten. „Wie fühlst du dich?" fragte sie.
    Er legte sich beide Hände an die Hüften und bewegte die Schultern, um die Muskulatur zu lockern.
    Verwundert schüttelte er den Kopf. „Ich habe Schmerzen", erklärte er dann und blickte über seine Schulter nach hinten.
    Sie spürte plötzlich, daß er etwas verändert war. „Schmerzen? Wo? Im Kopf?"
    Er stand auf und strich sich mit beiden Händen über den Rücken und das Hinterteil. „Ich spüre, daß ich einen Schwanz habe", behauptete er. „Es ist, als ob mein Rückgrat um einen Meter verlängert wäre."
    „Aber du hast keinen Schwanz", erwiderte Irmina. „Noch nicht einmal den Ansatz dazu. Du hast ihn nie gehabt."
    „Der Schwanz schmerzt. Ich spüre es. Wie kann der Schwanz schmerzen, wenn ich gar keinen habe?"
    Irmina fragte sich, ob in Kido eine Ur-Erinnerung erwacht war und ob Kido früher ein Animateur wie Skorsh war, bevor er auf Maghala gestrandet war.
    Ratlos blickte er sie an.
     
    ENDE
     

Weitere Kostenlose Bücher

C'était de Gaulle, tome 3
C'était de Gaulle, tome 3 von Alain Peyrefitte
Ich finde dich
Ich finde dich von Harlan Coben
Raumstation Erde
Raumstation Erde von Clifford D. Simak