Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0941 - Pakt der Paratender

Titel: 0941 - Pakt der Paratender
Autoren: Unbekannt
Ads
Pakt der Paratender
     
    Alle Wege führen nach Zwottertracht – zum Planeten des Ursprungs
     
    von Ernst Vlcek
     
     
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Ronald Tekener und Jennifer Thyron - Die totgeglaubten LFT-Agenten fliegen zum Planeten des Ursprungs.
    Hotrenor-Taak - Ein Paratender auf eigenen Wegen.
    Boyt Margor - Der Gäa-Mutant im Bann seiner Psychode.
    Tezohr - Ein Paraplasmat.
    Lukor Garija-Pjokkor - Patriarch einer Springer-Sippe.
     
     
     
    1.
     
    „Ein Lare!" rief Lukor Garija-Pjokkor ohne besondere Überraschung aus, als die beiden Passagiere auf die GARIJATEV kamen. „Willkommen an Bord!"
    „Ich bin Hotrenor-Taak", sagte der Lare würdevoll.
    Jetzt verschlug es Lukor doch die Sprache. Der Anblick eines Laren wäre so nahe der Dunkelwolke nichts Besonderes gewesen. Es war bekannt, daß in der Provcon-Faust noch eine große Zahl von Laren lebten, die einst vor ihren eigenen Artgenossen hierher geflüchtet waren. Dabei handelte es sich um Provconer-Laren unter der Führung von Roctin-Par, die gegen das Konzil der Sieben rebelliert hatten. Aber es war etwas anderes, deren ärgsten Widersacher vergangener Tage vor sich zu haben.
    Lukor hatte keine Möglichkeit, die Identität des Laren zu überprüfen. Aber er sah andererseits keinen Grund, weshalb er ihm nicht glauben sollte. Warum hätte sich ein anderer für Hotrenor-Taak ausgeben sollen? Es wäre schon verständlicher gewesen, wenn Hotrenor-Taak unter falschem Namen auftrat.
    Die Pjokkor-Sippe hatte früher mit den Laren ziemlich regen Handel getrieben, und der Familienzweig der Garija bildete keine Ausnahme. Inzwischen hatten sich die Zeiten geändert, und man tat gut daran, die einstige Verbundenheit zu den Laren zu verschweigen. Aber wenn man mit dem ehemaligen Verkünder der Hetosonen konfrontiert wurde, da wurden wehmütige Erinnerungen wach.
    „Es ist eine besondere Ehre für mich und meine Sippe, Sie an Bord meines Schiffes begrüßen zu dürfen, Verkünder...", begann Lukor, wurde von dem Laren jedoch barsch unterbrochen.
    „Diese Epoche gehört der Vergangenheit an", sagte Hotrenor-Taak. Er deutete auf den Vincraner neben sich.
    „Das ist Galinorg, der versprochene Vaku-Lotse. Geben Sie nun den anderen Vaku-Lotsen frei, Patriarch."
    „Lukor Garija-Pjokkor", stellte sich der Sippenführer schnell vor, um der Höflichkeit Genüge zu tun. „Sehr wohl, der Handel gilt. Und es bleibt dabei, daß Sie mein Schiff in die Dunkelwolke lotsen?"
    „Das war abgemacht, oder?" sagte der Vincraner an Hotrenor-Taaks Seite, der den Laren um über einen Kopf überragte.
    „Ich wollte mich nur noch einmal dessen vergewissern."
    Lukor gab einem seiner Schwager am Instrumentenpult ein Zeichen, damit er die Traktorstrahlen desaktiviere, die das kleine Fährschiff des anderen Vaku-Lotsen an die Hülle des Walzenraumers fesselten.
    Lukor hatte die Hoffnung, doch noch eine Passage in die Provcon-Faust zu bekommen, fast schon aufgegeben und den Entschluß, dieses Unternehmen zu starten, längst bereut.
    Begonnen hatte alles mit einem Familientreffen, das auf Garrulf Onde-Pjokkors jr. Anregung zustande gekommen war. Garrulf unterbreitete ihnen einen Plan, wie der Niedergang ihrer Sippe zu verhindern wäre. Er hatte sich mit einem kleinen Heer von Überschweren verbündet und beabsichtigte, die ehemaligen Handlanger der Laren in die Provcon-Faust einzuschleusen.
    Lukor war von diesem Unternehmen ebensowenig angetan gewesen, wie die drei anderen Schiffseigner, die an der Besprechung teilgenommen hatten. Doch die drohende Präsenz der Überschweren an Bord von Garrulfs Schiff gab ihnen keine Möglichkeit, sich aus der Affäre zu ziehen.
    Dann kam ihnen der Zufall in Form eines Weltraumbebens zu Hilfe. Als sie die Meldung über die bevorstehende Katastrophe in diesem Sektor des Weltraums auffingen, flohen die Überschweren mit Garrulfs Schiff und kamen bei der folgenden Linearetappe allesamt um. Damit waren die Pjokkors nicht nur ihr unfähiges 'Sippenoberhaupt los, sondern auch der Versuchung enthoben, sich nochmals mit den Überschweren einlassen zu müssen.
    Nach der Wahl von Araffan Talapa-Pjokkor zum neuen Sippenoberhaupt und dem einstimmigen Beschluß, daß die Pjokkors von nun an das Image von ehrbaren Händlern anstreben sollten, trennte man sich.
    Lukor griff jedoch Garrulfs Plan teilweise auf und nahm mit der GARIJATEV Kurs auf die Provcon-Faust.
    Er dachte weniger daran, sich an der allgemeinen Schatzsuche zu beteiligen, sondern erhoffte sich

Weitere Kostenlose Bücher

Selbs Mord
Selbs Mord von Schlink
C'était de Gaulle, tome 3
C'était de Gaulle, tome 3 von Alain Peyrefitte
0110 - Wer andern eine Grube gräbt
0110 - Wer andern eine Grube gräbt von Wer andern eine Grube gräbt