Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0370 - Verrat auf OLD MAN

Titel: 0370 - Verrat auf OLD MAN
Autoren: Unbekannt
Ads
Verrat auf OLD MAN
     
    Sie sind die Feinde der Menschheit - und Perry Rhodans Doppelgänger ist ihr williges Werkzeug
     
    von William Voltz
     
    Auf Terra und den anderen Welten des Solaren Imperiums der Menschheit schreibt man Anfang Oktober des Jahres 2436 nach Christi.
    Heiko Anrath, der Mann, der während der Abwesenheit des Großadministrators als Perry Rhodans Double nach außen hin die Geschicke der Menschheit lenkt, scheint seiner verantwortungsvollen Rolle auf die Dauer nicht gewachsen zu sein. Eine Psychokrise bahnt sich an. In zunehmendem Maße fühlt sich Anrath, durch dessen bestimmtes und opferbereites Auftreten noch vor Monaten der Aufstand der Menschheit verhindert werden konnte, übergangen und von Perry Rhodans Stellvertretern mißbraucht.
    Agenten einer fremden Macht, eines alten Gegners der Terraner, werden auf Perry Rhodans Doppelgänger angesetzt. Sie machen sich die Verwirrung zunutze, die während der Generalmobilmachung der letzten Solaren Flottenreserven allerorten herrscht.
    Während im Solsystem und auf den Nachbarwelten die Verteidigung gegen den erwarteten Großangriff der Zeitpolizisten organisiert wird, greifen die Geheimagenten entscheidend ein.
    Die Nachricht von Perry Rhodans Rückkehr veranlaßt sie zum Zuschlagen und der VERRAT AUF OLD MAN wird offenkundig...  
     
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Admiral Keynz Loopers - Ein Eingeweihter.
    Perry Rhodan und Atlan - Der Terraner und der Arkonide melden sich zurück.
    Heiko Anrath - Der falsche Großadministrator.
    Major Orlin Raskani - Agent der Akonen.
    Laury Marten - Mitglied des Mutantenkorps und Zellaktivatorträgerin.
    Oberst Christopher Mecheninger - Stellvertretender Kommandant von OLD MAN.
    Javeen Kravilmaeg - USO-Spezialist vom Planeten Rumal.
    1.
     
    Die Ausläufer des künstlich entfachten Sturmes würden auch ihn erreichen, und in Erwartung dieses Ereignisses kniff Admiral Keynz Loopers die Augen zusammen und starrte in den Windkanal, aus dem vorläufig nur ein angenehm kühler Luftzug kam. Im Innern des Kanals stand breitbeinig ein Mann, der Statur nach ein Plophoser, und wappnete sich gegen den Ansturm der ersten Bö. Das Gesicht des ~Mannes war durch ein Szym-Feld unkenntlich gemacht; auf diese Weise blieb er anonym, und die Ausbilder wurden in ihren Beurteilungen weder durch ein Lächeln noch durch sorgenvolle Falten beeinflußt.
    Loopers' Gedanken machten einen Sprung in die Vergangenheit, und er erinnerte sich, wie er selbst in einem ähnlichen Raum gestanden hatte: mit klopfendem Herzen und voller Ungeduld, seine Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können.
    Heute war er Admiral der USO Leiter des Ausbildungsplaneten Ustrac (United Stars Training Center) und Bevollmächtigter Lordadmiral Atlans. Sein Aufstieg hatte sich schnell und ohne Zwischenfälle vollzogen, und das in einer Zeit, die voller Unruhe war. Freilich hatte sich Loopers nicht treiben lassen, sondern sein Ziel mit nie nachlassender Beharrlichkeit verfolgt.
    Jetzt, da er hier stand um wie alle zwei Monate einen Teil von Ustrac zu inspizieren, fragte er sich, ob wirklich so ein großer Unterschied zwischen ihm und dem Mann im Windkanal bestand.
    In diesem Augenblick schaltete einer der Ausbilder die Windmaschine ein, und der Mann im Kanal klickte zusammen und wurde vom Boden hochgehoben. Die Bö warf ihn gegen die gepolsterte Rückwand des Kanals, wo er liegenblieb und heftig nach Atem rang. Der Wind blies durch die Druckschlitze und erfaßte Loopers' Haare. Der Mann im Kanal krallte sich fest, sein Körper wurde hin und her geschleudert, als befände er sich in einem reißenden Gebirgsbach.
    Der Ausbilder nahm erneut eine Schaltung vor. Der Sturm kam von unten, er trieb den Mann an der Wand hoch, preßte ihm die Luft aus den Lungen. Niemand, der nicht für einen solchen Test trainiert hatte, konnte ihn lebend überstehen.
    Keynz Loopers trat zur Seite und beugte sich über die Schaltkontrollen. Als er sicher war, daß sich der Ausbilder mit einem Diagramm beschäftigte, schaltete Loopers einen Augenblick das Szym-Feld ab, und er sah das Gesicht des Plophosers. Die Haut war gestrafft, die Augen traten hervor. Während der Mann gegen den Wind kämpfte, vergaß er wohl, daß dies nur ein Test war.
    Loopers merkte, wie der Ausbilder sich bewegte, und schaltete das Szym-Feld wieder ein.
    Der Wind hörte auf. Der Mann im Kanal rutschte zu Boden und blieb völlig erschöpft liegen. Ein Medo-Roboter rollte auf ihn zu, um abschließende Tests

Weitere Kostenlose Bücher

Der Bierzauberer
Der Bierzauberer von Günther Thömmes
Das Leuchten der Insel
Das Leuchten der Insel von Kathleen McCleary