Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0359 - Die Korvette der Todeskandidaten

Titel: 0359 - Die Korvette der Todeskandidaten
Autoren: Unbekannt
Ads
Die Korvette der Todeskandidaten
     
    Der Druisant verhandelt über das Schicksal der Terraner - nur ein Mann an Bord der KC-21 schöpft Verdacht
     
    von Kurt Mahr
     
    An Bord des in der Kugelgalaxis M-87 verschollenen Solaren Flottenflaggschiffs CREST IV schreibt man Anfang Juni des Jahres 2436. Während die Männer, die stellvertretend für Perry Rhodan die Geschicke des Solaren Imperiums nach bestem Vermögen lenken, nicht wissen, ob die CREST IV mitsamt ihrer Besatzung überhaupt noch existiert, ist der Großadministrator über die jüngsten Vorgänge in der heimatlichen Galaxis bestens informiert.
    Aufgrund der Vereinigung mit dem aus Terranern, Siganesen, Halutern und Posbis bestehenden Einsatzkommando, das mit Hilfe eines Deserteurs aus den Reihen der Zeitpolizei M-87 erreichte, weiß Perry Rhodan jetzt, daß das Solare Imperium dem Ansturm der Dolan-Flotten getrotzt hat und daß der Riesenroboter OLD MAN sich - wie es die längst verstorbenen Erbauer ursprünglich planten - fest in den Händen der Terraner befindet und somit einen beachtlichen Machtfaktor zugunsten Terras darstellt. Perry Rhodan ist sich aber auch bewußt, daß jeden Augenblick ein vernichtender Schlag von seiten der Schwingungswächter gegen die Menschheit geführt werden kann. Er muß also bestrebt sein, jedes Mittel schleunigst anzuwenden, das zur Heimkehr in die Galaxis führen kann - denn dort ist sein Platz in der Stunde der Not.
    Um ein Haar wäre es den Terranern geglückt, in den Besitz von Paratronkonvertern zu gelangen, mit denen sie die Heimreise hätten antreten können. Doch die Flotten der Dumfries durchkreuzten alle diesbezüglichen Hoffnungen - und die vier Raumschiffe aus der Galaxis sind wieder einmal gezwungen, ihr Heil in der Flucht zu suchen.
    Wie wird nun Perry Rhodan weiter vorgehen - und wie werden die mysteriösen Konstrukteure des Zentrums weiter mit den in ihren Herrschafftsbereich eingedrungenen Fremden verfahren...?
    Druisant Kibosh Baiwoff meldet sich unvermittelt. Er gibt an, über das zukünftige Schicksal der Terraner verhandeln zu wollen.
    Perry Rhodan ist zum Gespräch bereit - er schickt DIE KORVETTE DER TODESKANDIDATEN los...  
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Don Masters - Assistierender Galaktopsychologe auf der CREST IV.
    Major Tschai Kulu - Kommandant der KC-21, der Korvette der Todeskandidaten.
    Max Lyman , Poe Kalani und Menc Radeczin - Offiziere der KC-21.
    Kibosh Baiwoff - Der Druisant läßt bitten.
    Lopar Meeno , Ipoth Kahaan und Karyn Eyel - Stützpunktingenieure aus Baiwoffs Gefolge.
    Sergeant Stan Szypinski - Besatzungsmitglied der KC-21 und Betreuer einer Turu-Maus.
     
     
    1.
     
    Auf dem Bildschirm schrumpften die riesigen Leiber der beiden Großraumschiffe wie unter dem Stab eines unsichtbaren Magiers. Don Masters starrte ihnen nach und wußte im selben Augenblick, daß dieser Flug ihm den Tod bringen würde.
    Er schüttelte den Gedanken ab. Er war Psychologe, und das Abschütteln unliebsamer Gedanken gehörte zu seinem Handwerkszeug. Er beobachtete die beiden Schiffe, die CREST IV und das noch größere Posbi-Fahrzeug, als der leere Raum sie verschluckte. Er hatte das Schauspiel Hunderte von Malen erlebt, aber es faszinierte ihn jedesmal von neuem.
    In der Abwesenheit von Anhaltspunkten fehlte dem menschlichen Auge die Fähigkeit, Entfernungen zu deuten. Die beiden Schiffe schienen noch ebenso weit entfernt wie in dem Augenblick vor fünf Minuten, als die kleine Korvette ablegte und sich auf die Fahrt machte. Die Distanz schien sich nicht zu verändern, aber die beiden Schiffe schrumpften - um so schneller, je höher die Korvette beschleunigte.
    Es war ein gespenstischer Vorgang, als sauge das Weltall die Substanz der Fahrzeuge in sich auf.
    Die beiden Riesen wurden zu einem einzigen, schwach glimmenden Lichtpunkt. Zwei oder drei Sekunden lang hielt das Auge den Reflex fest und sah etwas, wo es längst nichts mehr zu sehen gab.
    Dann lag das All leer und öde bis auf die starren, stets gleich großen Lichtpunkte der Sterne einer fremden, unheimlichen Galaxis.
    Don Masters spürte nichts von den Kräften, die das kleine Raumfahrzeug mit ungeheuren Werten beschleunigte. Er sah jedoch, wie die Farbe der Sterne sich allmählich veränderte und die Gesamtheit des Kosmos sich in die Länge zu ziehen begann, bis ein langer Tubus entstand, in dem die KC-21 stillzustehen schien, obwohl sie relativistische Geschwindigkeit erreicht hatte.
    Er entriegelte die Halterung des Pilotensessels

Weitere Kostenlose Bücher

Codename Hélène
Codename Hélène von Michael Juergs
PR 2659 – Toufec
PR 2659 – Toufec von Richard Dübell