Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0326 - Gucky und der Golem

Titel: 0326 - Gucky und der Golem
Autoren: Unbekannt
Ads
Gucky und der Golem
     
    „Tod den Terranern" - Das ist die Parole der Schwingungswächter, die das Zeitverbrechen rächen wollen
     
    von Clark Darlton
     
    Trotz ihrer schnell errungenen Erfolge in Magellan haben Perry Rhodans Terraner keinen Anlaß zum Triumphieren. Denn der „Schwingungsalarm", der durch das Versagen der Perlians und durch die Vernichtung der Kristallagenten ausgelöst wurde, ruft einen neuen Gegner auf den Plan - einen Gegner, der mit unheimlichen Machtmitteln ausgerüstet ist.
    Am 22.12.2435 irdischer Zeitrechnung wird Schwingungswächter Tro Khon durch den Hyperalarm aus seinem lebenserhaltenden Tiefschlaf geweckt. Er aktiviert seinen Dolan, ein künstliches Lebewesen, das ihm als Raumschiff dient, und begibt sich in den Einsatz.
    Tro Khons Auftrag ist klar umrissen. Er soll die terranischen „Zeitverbrecher" stellen und zur Verantwortung ziehen. Doch schon nach dem ersten Gefecht muß der Zeitpolizist erkennen, daß die Terraner stärker sind, als er ursprünglich erwartete. Am 4 .1.2436 nimmt Tro Khon den Kampf erneut auf. Mit seinem Dolan stößt er gegen OLD MAN vor und bringt binnen kurzem den Riesenroboter unter seine Befehlsgewalt - und damit ist etwas eingetreten, was den verantwortlichen Führungskräften des Solaren Imperiums Anlaß zu größter Besorgnis gibt. Denn nun steht zu befürchten, daß der Zeitpolizist die Machtmittel OLD MANs gegen die Menschheit einsetzt. Wie rigoros und gnadenlos die Schwingungswächter gegen sogenannte „Zeitverbrecher" vorzugehen pflegen, ist bereits bekannt - und es wird befürchtet, daß der Menschheit ein ähnliches Schicksal droht wie den Gurrads von Magellan.
    Am 10.1.2436 nähert sich das Verhängnis dem Standort der Solaren Flotte, die OLD MAN bewacht - und Mausbiber GUCKY UND DER GOLEM kämpfen gegeneinander...  
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Perry Rhodan - Der Großadministrator ist unschlüssig.
    Icho Tolot und Fancan Teik - Wissenschaftler und Kämpfer von Halut und Guckys Freunde.
    Tro Khon - Neuer Kommandant von OLD MAN.
    Aser Kin und Rels Kor - Zwei Schwingungswächter.
    Gucky und Ras Tschubai - Der Mausbiber und der Mutant besuchen einen Dolan.
    Leutnant Glenn - Entdecker des „Igel-Robots"
     
     
    1.
     
    Wieder einmal stand OLD MAN im Mittelpunkt des Interesses.
    Das gewaltige Robotgebilde umkreiste auf stabiler Bahn die rote Riesensonne Navo-Nord in der Großen Magellanschen Wolke, mehr als hunderttausend Lichtjahre von der Erde entfernt. Seitdem der Zweitkonditionierte Tro Khon die unvergleichliche Kampfmaschine übernommen hatte. verhielt sich OLD MAN wieder völlig normal - und abwartend.
    Vierzigtausend solare Einheiten standen in unmittelbarer Nähe und warteten ebenfalls.
    Niemand wußte, ob ein solches Aufgebot noch notwendig war. Die Hypnokristalle, Ursache der Expedition in die Große Magellansche Wolke, waren vernichtet worden.
    Die Perlians, Drittkonditionierte und hörige Helfer der Kristalle und der Mächte dahinter, waren seit ihrer Niederlage von der Bildfläche verschwunden.
    Bis jetzt gab es aber nur einen Zweitkonditionierten, der in einem „Golem" wie sein lebendes Raumschiff von den Terranern genannt wurde, eingetroffen war. Er hieß Tro Khon und hatte OLD MAN erobert und in seine Gewalt gebracht.
    Der Riesenroboter war somit in festen Händen. Die Frage war nur: Was hatte der Zeitpolizist im Sinn...?
    Auf den Bildschirmen der CREST IV stand die rote Riesensonne Navo-Nord, auf anderen Schirmen war OLD MAN zu sehen. Perry Rhodan hatte sich mit seinen engsten Freunden, seinen Beratern und dem Großteil der Mutanten zu einer Besprechung zurückgezogen. Auch Guckys Sohn, Jumpy, nahm daran teil. Lediglich Gucky selbst verzichtete darauf, an dem runden Tisch Platz zu nehmen. Er lag in seiner Kabine auf dem Bett und lauschte telepathisch der angeregten Diskussion. Zwar konnte er so seine eigenen Argumente nicht an den Mann bringen, aber er erfuhr alles, was gesprochen wurde.
    Er hatte die Augen geschlossen und döste vor sich hin, während er das Für und Wider in seinem Gehirn aufnahm. Der Mausbiber fand die ganze Besprechung ziemlich sinnlos, denn seiner Meinung nach ließ sich schlecht darüber diskutieren, ob man warten solle oder nicht. Es ließ sich einfach deshalb nicht darüber diskutieren, weil man keine andere Möglichkeit hatte, als zu warten.
    Zu warten nämlich, was OLD MAN nun tun würde - oder besser: der Zweitkonditionierte, der auch Schwingungswächter oder Zeitpolizist genannt

Weitere Kostenlose Bücher

Revolte auf Luna
Revolte auf Luna von Robert A. Heinlein
Cappuccino fatale
Cappuccino fatale von Kathrin Corda
Edward Adrift
Edward Adrift von Craig Lancaster