Bücher online kostenlos Kostenlos Online Lesen

0164 - Im Banne des Riesenplaneten

Titel: 0164 - Im Banne des Riesenplaneten
Autoren: Unbekannt
Ads
Im Banne des Riesenplaneten
     
    Bomben auf die Sonne von Herkules – das ist die letzte Chance für die Galaxis
     
    von Kurt Brand.
     
    Wie wenig die Weiten der Galaxis mit ihren Myriaden Sonnen und Planeten im Grunde genommen erforscht sind, obwohl sich Tausende von Explorerschiffen seit Jahren der Forschungsaufgabe widmen, zeigen die Ereignisse der Jahre 2328 und 2327 besonders deutlich. Obwohl die Terraner unter Perry Rhodan nunmehr seit Jahrhunderten die Sternfahrt praktizieren - zuerst mit den Transitionsraumern, dann mit den Kalup-Schiffen -, wurde erst im Jahre 2326 durch einen reinen Zufall die Existenz der Hornschrecken und Schreckwürmer entdeckt Besonders die Schreckwürmer stellen eine große Bedrohung für die gesamte Milchstraße dar, da die monströsen Wesen schreckliche Waffen besitzen und zudem noch so gut wie unverwundbar sind. Terranische Sonderkommandos - Wissenschaftler, Soldaten, Spezialisten und Mutanten - haben bei dem Versuch, die Geheimnisse der Schreckwürmer zu enträtseln, bereits schwere Schlappen hinnehmen müssen, bis es schließlich vier Männern der USO, der von Lordadmiral Atlan geleiteten „galaktischen Feuerwehr", gelingt, Kontakt mit dem jungen Schreckwurm vom Planeten Euhja herzustellen.
    Dieser Schreckwurm gibt das Geheimnis seiner Spezies preis und schließt mit den Terranern ein Bündnis gegen seine Herren, die „Huldvollen", die Herrscher über „das 2. Imperium" im Ostteil der Milchstraße. Man weiß inzwischen, warum die „Huldvollen" mit den Schreckwürmern, die keinerlei technische Zivilisation besitzen, im gegenseitigen Abhängigkeitsverhältnis stehen, doch die großen Zusammenhänge sind noch zu enträtseln.
    Das tut der geniale Tyll Leyden mit seinem wissenschaftlichen Team auf dem dritten Mond des Riesenplaneten Herkules! Menschen stehen IM BANNE DES RIESENPLANETEN …
     
Die Hauptpersonen des Romans:
     
    Tyll Leyden - Ein terranischer Astronom und Physiker, dem die Frühstückspause heilig ist.
    Gaston Robet - Der Astrophysiker meint daß es auf dem Riesenplaneten HERKULES spuke
    Sascha Populos - Gravitationsexperte und Schnüffler.
    Mungs , Players und Mussol - Tyl Leydens Mitarbeiter
    Perry Rhodan - Der Großadministrator erhalt 17 Beschwerden, die er nicht zur Kenntnis nimmt.
    Reginald Bull - Als impulsiver Mensch kann Bully mit mundfaulen Leuten nichts anfangen
     
     
    EXPLORER-777 setzte im Sonnensystem EX-2115-485 über dem dritten Mond des einzigen Planeten zur Landung an.
    Der Planet trug den Namen Herkules; einen treffenderen Namen gab es nicht. Herkules war der größte aller bekannten Planeten; sein Durchmesser betrug 2.213.000 Kilometer. Mit siebzehn Monden umlief er die gelbe Sonne vom Soltyp; alle Monde waren Sauerstoffwelten in der Größenordnung der Erde, und sie schienen darauf zu warten, von Menschen besiedelt zu werden.
    In der EXPLORER-777 starrte die Besatzung des Kommandoraumes auf den großen Panorama-schirm. Das Planetenungeheuer Herkules nahm einen großen Teil der Schirmfläche ein. „Tag und Nacht schwebt dieser Gigant drohend über Impos!" Der 1. Offizier erwartete keine Antwort. „Auf die Dauer hält das kein Mensch aus. Man muß ja ständig Angst haben, das Ding könnte einem auf den Kopf fallen!" Der Erste hatte das ausgesprochen, was alle anderen ebenfalls empfanden.
    Der Explorer setzte auf. Dem Kugelraumer war nicht anzusehen, daß er soeben 52419 Lichtjahre zurückgelegt hatte. Die große Rampe fuhr zwischen den Teleskopstützen aus, die Schleuse öffnete sich, und auf Antigravplatten geladen, schwebten gewaltige Lasten nach draußen. Roboter steuerten sie. Die Maschinen beachteten die hundert Mann starke Gruppe nicht, die sich dem Schiff näherte.Es war das Forschungskommando, das die EXPLORER-2115 auf dem dritten Mond dieses Systems zurückgelassen hatte. Impos hatte man den Trabanten getauft; so stand er seit kurzem auch in allen Sternenkatalogen verzeichnet.
    Die Experten mußten eine gute halbe Stunde warten, bis der Kommandant des Forschungsschiffes sie begrüßte. Oberst Guara wußte, daß die Wissenschaftler keine großen Reden hören wollten. Sie wollten vielmehr erfahren, was die EXPLORER-777 nach Impos gebracht hatte. Guara rief die einzelnen Teamchefs auf und überreichte ihnen einige Kopien der Frachtbriefe.
    „Mister Leyden!" Oberst Guara befand sich auf der Plattform einer Teleskopstütze und konnte somit über die Köpfe der Menschenmenge sehen. Sein Anruf blieb unbeantwortet. Er wiederholte den

Weitere Kostenlose Bücher

Erotisches Kapital: Das Geheimnis erfolgreicher Menschen
Erotisches Kapital: Das Geheimnis erfolgreicher Menschen von Catherine Hakim , Susanne Kuhlmann-Krieg
Das wilde Kind
Das wilde Kind von T.C. Boyle
Filmriss
Filmriss von Olaf Buettner
DGB 06 - Gefallene Engel
DGB 06 - Gefallene Engel von Mitchel Scanlon